Religion??

V

Violetta

Guest
Hi!

Was haltet ihr von Religion, Kirche und den ganzen mießt??????
Für mich ist die Kirche (Religion) eine rießen große Sekte.
Was soll das ganze?Was beten die Menschen da überhaupt an? Wo sind die beweise für Gott?

by vio
 
Werbung:

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
16. September 2001
Beiträge
19.440
Ort
Oberösterreich
Nun, der Unterschied zwischen Sekte und Kirche ist einfach dass letztere allgemein anerkannt ist und erstere nicht. Dass manche Sekten zweifelhafte Methoden verwenden steht auf einem anderen Blatt.
Nachdem es keine Beweise für Gott gibt und wohl auch nicht geben kann wird es sich um eines drehen: Glaube. Und dafür brauchts keine Beweise.

Um mich nicht misszuverstehen: ich glaube nicht an Gott.
Eine Frage: was macht Dich eigentlich so agressiv? Hast Du schlechte Erfahrungen gemacht?
 
V

Violetta

Guest
Hallo Walter,

mich macht nichts agressiv, mich ärgert es bloß das so viele Menschen an Gott glauben.Näulich habe ich mich mit einen Pfarer über Gott unterhalten und ihn dan Gefragt was er von Fremden Wesen hält er meinte er glaub nicht an das was er nicht sieht, hmmm aber warum glaubt er dan an Gott????? Solche wiedersprüche bringen mich auf die Palme. Tut mir leid das ich den eindruck von agressivität vermitelt habe , es ist wircklich nicht so.

Gruß Vio
 
A

anha varanha

Guest
Hallo

Warum ärgert es dich denn , was andere Menschen glauben?
Wichtig ist doch für dich was du glaubst oder tust. Oder wirst du von den Anderen mit ihrem Glauben bedrängt?
Solange sie dich nicht bedrängen, lass ihnen doch ihren Glauben, wenn sie niemandem damit schaden.
Ich kenne auch einige Leute, die gerade mit christlichem Glauben zu ihrem eigenen Weg gefunden haben, oder auch durch andere Glaubensrichtungen. Jeder hat doch seinen eigenen Weg.

Deshalb befürworte ich noch lange nicht die Institution Kirche, da es auch hier vorwiegend um Macht über andere geht. Aber trotzdem verurteile ich nicht Menschen, die an Gott glauben und dies auch in der Kirche ausleben.
Wenn es dir guttut, nicht an Gott zu glauben und dich dies dir und deinem Weg näher bringt ist das in Ordnung, doch erwarte nicht das dies für Alle der beste Weg ist.

Alles Liebe
anha
 
G

Geboldar

Guest
Hallo zusammen :)

Ja anha da bin ich voll und ganz deiner Meinung.
Jeder muß für sich selbst am besten wissen was gut ist.
Jeder Mensch hat für seinen Reifestand das jeweilige Wissen und die Meinung die für ihn im moment das beste ist. Aber das heißt nicht das du irgendwann wenn du noch Reifer bist andere Schlüsse ziehst. Vielleicht erkennst du irgendwann mal die Existenz Gottes an.

Gruß
Geboldar
 
V

Violetta

Guest
Hallo Ihr!!!

Meine Mitmenschen versuchen mir die ganze Zeit ihren glauben einzutrichtern. Deshalb ärgert es mich auch so sehr. Sie machen sich lächerlich über das was ich glaube.

Liebe grüße Vio
 

Isis

Aktives Mitglied
Registriert
19. Mai 2002
Beiträge
1.003
Ort
Saarland
Hallo Violetta,

mir fällt dazu ein:
Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus.
Ich war etwas erschreckt, als ich gelesen habe, wie du deinen ersten Beitrag zu diesem Thema formuliert hast und frage mich, ob du darüber nachgedacht hast, ob du dadurch nicht vielleicht den einen oder andern vor den Kopf stößt. Wenn du dir selber Achtung und Akzeptanz wünschst, so sollte man nicht den Glauben eines anderen Menschen als Mist bezeichnen. Vor allen Dingen dann nicht, wenn man keine bessere Alternative anzubieten hast.

Meine Achtung erweise ich unter anderem dadurch, daß ich meine Beiträge, bevor ich sie abschicke, von Flüchtigkeitsfehlern befreie.

Liebe Grüße
Isis
 
V

Visitor

Guest
hi vio,

auch wenn du das verneinst, ich kann anha und isis echt nur recht geben, viele deiner beiträge strahlen aggressivität und intolleranz aus.

warum soll man nicht an einen gott glauben dürfen? ich glaube nicht an ihn/sie/es aber dennoch akzeptiere ich andere meinungen und freue mich über formulierungen meines religionslehrers, weil viele parallelen vorzufinden sind.

mit der institution kirche kann ich auch wenig anfangen. ich kann nicht über die greultaten hinwegsehen, die verblendete päpste im namen gottes begangen haben.
warum soll man aber für die ignoranz der menschen einen gott heranziehen? weil es vielleicht einfacher ist zu sagen es war gott und nicht wir, die menschen. warum soll gott schuld am elend sein? wir sind es. warum hat gott jedem erstgeborenen der ägyptischen familien das leben genommen? zur besseren verständlichkeit erlogen.

wenn es einen gott gibt, dann nicht den, den kirche/sekten uns vorleben.

jeder hat seine eigene wahrheit zu finden, und jedem geht es mit seiner eigenen wahrheit am besten.

>>Meine Mitmenschen versuchen mir die ganze Zeit ihren glauben einzutrichtern. Deshalb ärgert es mich auch so sehr. Sie machen sich lächerlich über das was ich glaube.<<

hast du ihnen deinen standpunkt wirklich klar und sachlich vermittelt?


liebe grüße:)

PS: >>Meine Achtung erweise ich unter anderem dadurch, daß ich meine Beiträge, bevor ich sie abschicke, von Flüchtigkeitsfehlern befreie.<< :D
 

Dawn

Mitglied
Registriert
5. April 2002
Beiträge
387
Ort
Niedersachsen
Diesem kann ich nur zustimmen.
Was hat Religion mit Kirche zu tun? Garnichts.
An anderer Stelle habe ich darüber bereits geschrieben, aber nochmal, weils so schön war:
Religion heißt = Der Weg zu mir selbst
Kirche heißt = Interpretation einer Weltanschauung von alten Männern, die vor 1700 Jahren lebten.
Gott heißt = Etwas, das mir die Sicherheit gibt, in Freud und Leid nicht allein zu sein.

Das wars eigentlich, mehr will ich daraus nicht machen und doch ist alles gesagt.

Gruß Dawn
 
Werbung:
Z

zirze1

Guest
Original geschrieben von Violetta
Hallo Ihr!!!

Meine Mitmenschen versuchen mir die ganze Zeit ihren glauben einzutrichtern. Deshalb ärgert es mich auch so sehr. Sie machen sich lächerlich über das was ich glaube.

Liebe grüße Vio

was du glaubst oder auch nicht ist ganz alleine deine sache du entscheidest selber und keiner hat das recht über dich zu lachen sonder sollte es so akzeptieren

liebe grüsse zirze :)
 
Oben