1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Meine Gedanken für den heutigen Tag

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von gottkennen, 29. April 2015.

  1. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    Werbung:
    Ihr sollt Brot die Fülle haben und sollt sicher in eurem Lande wohnen. 3.Mose 26,5

    Jesus spricht: Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und volle Genüge. Johannes 10,10

    Nach dem Glauben an Jesus Christus als meinen alleinigen Erlöser und Herrn erlebte ich ein Leben mit der Gewissheit von Gott angenommen zu sein.
     
  2. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    Lasst uns mit Danken vor sein Angesicht kommen und mit Psalmen ihm jauchzen! Denn der HERR ist ein großer Gott. Psalm 95,2-3

    Der Gott der Geduld und des Trostes gebe euch, dass ihr einträchtig gesinnt seid untereinander, wie es Christus Jesus entspricht, damit ihr einmütig mit einem Munde Gott lobt, den Vater unseres Herrn Jesus Christus. Römer 15,5-6

    Weil Jesus Christus mein Erlöser und Herr geworden ist, lobe ich ihn gerne mit allen meinen Glaubensgeschwistern zu unser aller Ermutigung.
     
  3. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    Tut von euch die fremden Götter, die unter euch sind, und neigt euer Herz zu dem HERRN. Josua 24,23

    Lebt als Kinder des Lichts. Epheser 5,8

    Seitdem ich erkannt habe, dass Jesus Christus mich vollkommen erlöst hat, weil ich ihn als meinen Erlöser und Herrn angenommen habe, vertraue ich nur noch auf ihn.
     
  4. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    Recht und Gerechtigkeit tun ist dem HERRN lieber als Opfer. Sprüche 21,3

    Richtet nicht nach dem, was vor Augen ist, sondern richtet gerecht. Johannes 7,24

    Seit Jesus Christus mein Erlöser und Herr geworden ist, kann ich alle Menschen annehmen wie sie sind und sie achten und lieben.
     
  5. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    www.gute-saat.de Lehrer, siehe, was für Steine und was für Gebäude!
    Markus 13,1

    Die Jünger Jesu waren beeindruckt von den gewaltigen Bauten des Tempels in Jerusalem und wiesen ihren Herrn darauf hin. Jesus antwortete ihnen: „Siehst du diese großen Gebäude? Hier wird nicht ein Stein auf dem anderen gelassen werden“ (V. 2).

    An diese Worte des Sohnes Gottes musste ich denken, als ich vor der Ruine der Klosterkirche Allerheiligen im Schwarzwald stand. Der frühgotische Bau war im Jahr 1804 nach einem Blitzschlag durch Brand zerstört worden. Doch noch immer ragen Teile des Mauerwerks eindrucksvoll zum Himmel empor.

    Eine zerstörte Kirche – ein Anlass, einmal über mehrere grundverschiedene Bedeutungen des Wortes „Kirche“ nachzudenken:

    Kirchen als Gebäude können prächtig geschmückt oder einfach und zweckmäßig sein, aber sie können zerstört werden … und werden das auch irgendwann. Ihre Bedeutung reicht nicht über das Zeitliche hinaus.
    Kirchen (oder Freikirchen), so nennt man auch christliche Glaubensgemeinschaften, die in einer festen Organisationsform zusammengeschlossen sind. Sie mögen sich nahe am biblischen Glauben orientieren oder sich auf die eine oder andere Weise davon entfernt haben: Auch ihre Bedeutung reicht nicht über das Zeitliche hinaus – keine von ihnen wird in Ewigkeit bleiben.
    Die Kirche (oder: Gemeinde, Versammlung), so wie sie in der Bibel beschrieben wird, zum Beispiel als Leib Christi oder als Haus Gottes, umfasst alle gläubigen Christen. Christus selbst ist der Baumeister seiner Kirche, und deshalb wird sie niemals zerstört werden (Matthäus 16,18). Der Glaube an Christus, und damit die Gliedschaft in dieser geistlichen Kirche, das ist es, was für die Ewigkeit zählt!
     
  6. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    Werbung:
    Seine Herrschaft wird groß und des Friedens kein Ende sein. Jesaja 9,6

    Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. Hebräer 13,8

    Es gibt mir Mut zu wissen, das alles was Jesus Christus seinen Jungen verheissen hat auch noch heute für mich gilt, wenn ich ihn als Erlöser und Herrn annehme.
     
  7. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    www.gute-saat.de Durch die Gnade seid ihr errettet, mittels des Glaubens; und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken …
    Epheser 2,8.9

    Auf dem Rastplatz, im Fahrzeug neben uns, aß ein Ehepaar seine Brote. Ich reichte jedem von ihnen eine christliche Schrift. Das sei geistliche Nahrung, und die sei wichtig für die Ewigkeit.

    Der Mann fragte: „Hat diese Schrift katholischen Hintergrund?“ – Ich erläuterte: „Sie enthält das klare Evangelium, wie die Bibel es sagt. So wichtig, wie die Nahrung für unseren Körper ist, so wichtig ist Gottes Wort als Nahrung für die Seele.“

    „Ja“, sagte er, „wir gehören zur Kirche und sind schon 43 Jahre verheiratet.“ Meine Antwort: „Das ist heute leider nicht mehr selbstverständlich, und es ist gewiss ein Zeichen für Treue in der Ehe.“ Da stutzte er ein wenig und sagte dann: „Auch bei uns ist nicht immer alles ganz so gut gelaufen. Es gab auch dieses und jenes Vorkommnis. – Aber wir haben viel Gutes getan. Da wird Gott sicher das übersehen, was nicht gut war.“

    Aber kann man überhaupt schlechte Taten durch gute Taten ausgleichen? Und würde Gott je nachdem, wie uns das gelänge, unser ewiges Los festlegen? Nein! Und wer so denkt, kann nie die frohe Gewissheit haben, mit Gott im Reinen zu sein. – Deshalb erklärte ich dem Mann anhand der Bibel:

    Wir können unsere Verfehlungen nicht durch gute Taten ungeschehen machen. Gute Werke können keine Sünde austilgen (siehe Römer 3,9-20).
    Gott kann über unsere Sünden nicht einfach hinwegsehen. Sünden müssen gesühnt werden. Deshalb ist Jesus Christus in den Tod gegangen, um für Sünder zu sterben (siehe Römer 3,21-26; 5,6-10).
    Nein, Gott kann Sünden nicht übersehen, aber Er will sie vergeben, wenn wir sie Ihm offen bekennen und an das Sühnopfer seines Sohnes glauben. – Später sah ich noch, wie die Eheleute in den überreichten Schriften lasen. Sie wollten sich Gewissheit verschaffen.
     
  8. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    www.jesusallein.ch kann uns retten vom ewigen Verderben und niemand sonst, auch keine Kirche, Gemeinschaft oder Sekte.
     
  9. gottkennen

    gottkennen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    3.659
    Geh hin, der HERR sei mit dir! 1.Samuel 17,37

    Was ihr auch tut, das tut alles zu Gottes Ehre. 1.Korinther 10,31

    Mit Jesus Christus, dem Vater im Himmel und dem Heiligen Geist im Herzen kann ich zur Ehre Gottes leben und alles was ich tue für Gott tun.
     
  10. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.718
    Ort:
    Abyss
    Werbung:
    Nö kein Bock.

     
    Edova gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden