Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Masse - Macht - Manipulation - Isolation

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von shaushka, 17. November 2020.

  1. shaushka

    shaushka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    306
    Werbung:
    Auszug aus

    "Die Furcht vor der Freiheit" - Erich Fromm

    Kapitel “Freiheit und Demokratie”

    “Das Recht der Gedankenfreiheit bedeutet jedoch nur dann etwas, wenn wir auch fähig sind, eigene Gedanken zu haben.
    Die Freiheit von einer äusseren Autorität ist nur dann ein dauernder Gewinn, wenn unsere inneren psychologischen Bedingungen derart sind, dass wir auch in der Lage sind, unsere Individualität zu behaupten.”

    “Es ist wichtig, dass wir uns klarmachen, wie sehr unsere Kultur dieser Tendenz, mit anderen konform zu gehen, Vorschub leistet, wenn uns hier auch nur Raum für wenige besonders charakteristische Beispiele zur Verfügung steht.”

    “Ich möchte noch kurz auf einige unserer heutigen Erziehungsmethoden eingehen, die darauf hinauslaufen, dass den Heranwachsenden noch mehr der Mut zum eigenständigen Denken genommen wird. Hierher gehört das Beispiel, dass man dem Wissen von Tatsachen - oder besser gesagt der Information - einen übertriebenen Wert beimisst. Man huldigt dem pathetischen Aberglauben, wenn man sich nur immer mehr Tatsachen einpräge, werde man schliesslich zur Erkenntnis der Wirklichkeit gelangen.”





    Mit den Worten von Erich Fromm gestaltet sich der Übergang zu einem erst kürzlich ausgestrahlten Experiment zum Thema:

    ”Was passiert, wenn Macht missbraucht wird?"

    https://tvthek.orf.at/profile/Sind-...sten-Das-Experiment-in-voller-Laenge/14069543
    https://tv.orf.at/highlights/orf1/201028_dok1_spezial_sind_wir_rassisten100.html


    “Sie sind gekommen, um an einem aussergewöhnlichem Test teilzunehmen. Sie haben keine Ahnung, dass es um Diskriminierung geht, einzig und allein aufgrund der Augenfarbe.”

    Mit diesen Worten beginnt das Experiment von ORF mit dem Titel “Sind wir Rassisten?”

    “Sie werden begreifen, wie schnell wir Opfer und Täter von Diskriminierung werden können.”
    “Sie werden die Mechanismen von Macht und Manipulation verstehen lernen.”

    Das Experiment wird von Anti-Diskriminierungs-Trainer Jürgen Schlichter zusammen mit Seyda Buurman-Kutsal durchgeführt.
    Begleitet in Beobachtung und Kommentar von:
    Reinhard Haller, Psychiater, Gerichtsgutachter
    Esther Maria Kürmayr, Schwarze Frauen Community

    Das Einschreiben der Teilnehmer ist bereits Bestandteil des Experiments. Zu einer Teilnehmerin mit Brille in der Tasche, jedoch nicht auf der Nase, sagt er “Hinten anstellen und vorbereitet wiederkommen”. Ohne mit der Wimper zu zucken, dreht sie sich um und geht zurück ans Ende der Reihe zu einem erneuten Anstehen.

    Die Gruppe wird unterteilt in Braun- und Blauäugige. Einer jungen Frau wird gesagt, sie solle sich auf der Liste der Braunäugigen eintragen, obwohl sie blaue Augen hat.
    Danach heisst es, sie hätte sich rein geschummelt, was Teil des Experiments ist.

    Auf ihre Widerrede antwortet Schlichter:
    “Wenn es dir lieber ist, auf der Seite zu sein wo du hingehörst, da ist die Tür”. Sie bleib erschüttert sitzen.

    22:50 Reinhard Haller
    “Die Situation mit dem weinenden Mädchen die zeigt uns, wie schwer es einen Menschen trifft, wenn er nicht zur richtigen Gruppe gehört, wenn er also der missachtenden Gruppe zugewiesen wird. Es zeigt uns aber auch, dass Menschen denen es nicht gut geht, die zu den Diskriminierten gehören, dass die im Prinzip auch keine Hilfe bekommen.

    Ein junger Mann fragt “Sind wir hier in einer demokratischen Struktur?” Er möchte darüber abstimmen, ob Blauäugige diskriminiert werden dürfen oder nicht….. eine Frau mit Grinsen im Gesicht und Kreuz am Hals fragt “Wer wird denn hier überhaupt diskriminiert?”

    46:38
    Der “Querulant” ist zu aufmüpfig, wird isoliert und zu den Blauäugigen gebracht.

    Um 01:22:28 verlässt dieser Mann den Workshop mit den Worten:
    “Also ich finde Grund- und Menschenrechte gibt man nicht einfach an der Tür ab nur weil man an einem Workshop ist sondern die nimmt man auch mit hinein. Und wenn man drinnen sitzt und sieht wie ein Mädchen weint, wie es einem schon Innen schlecht geht, weil Sachen behauptet und gesagt werden , die so nicht passen, dann steht man auf und sagt das auch in einem Workshop oder wo immer man gerade ist.
    “Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.”

    02:08:00 will ein Anderer gehen. Draussen entscheidet er sich nach einem Gespräch nochmals reinzugehen.
    Er kommt wieder rein.
    Der Trainer sagt “Du wolltest uns was sagen” und er antwortet “Tut mir leid”.
    Die Frage “Wirst du dich jetzt an die Regeln halten?” beantwortet er mit “Ich werde es versuchen”.

    Bei 02:14:00
    Der Workshopleiter gibt sich zu erkennen, entledigt sich seiner Krawatte und sagt:

    “Was passiert, wenn Macht missbraucht wird?”
    Ich glaube, das alle Mechanismen die irgendwie dazu führen, das Populismus funktioniert, dass das Spalten von Gesellschaft funktioniert oder dass man sich auf Kosten anderer erhöht, haben wir komplett hier heute sichtbar machen können.

    02:34:00
    Warum sind die anderen gegangen?
    “Sie wollten sich den Regeln nicht anpassen”.

    02:50:00
    “ich bin immer wieder schockiert, wie einfach das ist."

    Reinhard Haller sagt um 02:57:40:

    “Ich glaub wir bräuchten in unserer Gesellschaft einfach wieder mehr Zivilcourage. Nämlich, dass jeder Mensch sich auch ein Stück weit verantwortlich fühlt für seinen Mitmenschen und sich auch traut, sich zu exponieren und hinzustellen und dass das Ideal nicht mehr darin liegt, dass wir uns stromlinienförmig enthalten und in der Masse verschwinden.”


    03:19:36
    “Leute spalten ist nicht stark”
    “Konflikte konstruktiv lösen, das wär stark”.
    “Dafür zu sorgen, dass Diskriminierung aufhört, das wär stark.”
    “Einzugreifen in einer Situation, wo andere angegriffen werden, das ist Stärke.”


    03:37:18
    Isolieren !

    03:39:00
    Das Experiment wird beendet mit diesen Worten:

    Danke - “ich glaube, dass wir vielen Menschen die Chance geben, aufgrund der Erfahrung die ihr heute gemacht habt, allein durch schauen ganz viel mitzunehmen und zu lernen……
    ….. wir können das absolut hinkriegen, dass wir menschlich miteinander umgehen.”


    Ein anderes Experiment in Form eines Spielfilms.

    "Die Welle" (1981).

    Auszug - > ca. 38 min.

    Ihr wäret alle gute Nazis geworden.
    Ihr hättet Uniformen angezogen.
    Ihr hättet den Blick abgewandt, wenn Freunde und Nachbarn verschleppt und vernichtet werden.


     
  2. shaushka

    shaushka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    306
    Medienzensur?


    Aufgrund dessen, was mein Leben von einem Tag auf den Anderen aus den Fugen gerissen hat, bin ich in den letzten 6 Jahren sehr viel 'herumgekommen'. Dabei bin ich auf Menschen gestossen, die ich hier aufführe:

    Das ist der Gerald Hueter, Raphael Bonelli, die gute Barbara Gerl-Falkovitz, eine Philosophin, deren trockenen Humor ich besonders liebe, sowie Hans Joachim Maaz und Reinhard Haller.

    Unter anderem diese Menschen haben mir geholfen, in all den Jahren zu überleben oder auch wieder auf die Beine zu kommen in wohl hunderten von Stunden, bei denen ich ihren Worten gelauscht habe in der Suche nach Antworten.... und zu verstehen.

    Nun habe ich heute gesehen, dass das RPP-Institut einen Workshop veranstaltet und ich wollte mich einfach mal bedanken auf diesem Kanal unter diesem Link weiter unten.

    Das hab ich dann gemacht... und den Text leider nicht kopiert vor dem Absenden.

    Er wurde gelöscht bzw. nicht publiziert, was mich erschüttert, jedoch bestätigt in meiner Wahrnehmung.

    Wenn ich auf mein Smartphone schaue, wird mir bewusst, in welcher Abhängigkeit wir leben... Nur ein Abonnement zu kündigen bei einem der grossen Fische, benötigt extreme Ausdauer, Durchhaltewillen und auch technisches Geschick....

    Und doch mach ich mir keine Illusionen. Es sind alle miteinander verbunden, was ein schöner Gedanke ist bezogen auf die Schöpfung der Natur... jedoch nicht durch die Schöpfung der Macht, was dann wohl eher ein Albtraum ist.

    Nun frag ich mich...

    Willst du in dieser Welt leben?
    Willst du das wirklich?

    Dass, wenn du ein Gespräch führst im Wohnzimmer deiner Mutter, der Fernseher antwortet. Was mir erst gerade vor ein paar Tagen bei meiner Mutter passiert ist......

    Ist dir bewusst, dass es auf dieser Erde Millionen von Menschen gibt, die verfolgt werden, und ihre Liebsten bitten, sie nicht anzurufen, damit sie nicht gefunden werden.

    Es gibt tausende von Medienschaffenden die jeden Tag für die Menschlichkeit, die Menschheit und die Freiheit ihr Leben aufs Spiel setzen in ihrer Arbeit als Investigativer Journalist.
    Bei ihnen bedanke ich mich auch ganz besonders.
    Denn sie ermöglichen mir, mein Bild von dem was passiert auf dieser Welt in einen Zusammenhang zu bringen.

    Wollt ihr, dass diese Menschen in jedem Moment ihres Lebens in Furcht leben müssen?

    Überwacht, durch unsere schöne neue 'freie' Welt. K
    Willst du das wirklich?

    Monokultur tötet.
    1 allein kann nicht existieren.


    An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön leider mit verlorenem Text, den ich nun nicht mehr schreiben mag, an alle Menschen, die sich miteinander verbinden und sich einsetzen für die Menschlichkeit und ein Miteinander ohne Gewalt und ohne Repressionen.

    Herzlichen Dank.
    shaushka




    KRISE & CHANCE mit Hüther, Bonelli, Arvay, Gerl-Falkovitz, Maaz, Haller & Stippl



    Prof. Dr. Gerald Hüther
    Das Leben lässt sich nicht kontrollieren: Geben Sie das Ruder ab.

    Univ.-Doz. Dr. Dr. Raphael Bonelli
    Weg von der Oberflächlichkeit: Was in Krisen wirklich halt gibt.

    Dipl.- Ing. Clemens Arvay
    Gesundheit & Wohlbefinden statt Krankheit durch Wohlstand.

    Prof. Dr. Dr. Hanna Barbara Gerl-Falkovitz
    Scheitern & Neubeginn: Zurück zur Anfangskraft! Ein Leben lang.

    Prof. Dr. Hans-Joachim Maaz
    Wir sind nicht alle krank, sondern reagieren falsch: Der Weg aus der Angst.

    Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller
    Ein Leben als Psychiater: Was meinen Patienten in Krise geholfen hat.

    Univ.-Doz. Dr. Dr. Raphael Bonelli
    Fundamente bauen: Positive Psychologie als “Game-Changer”

    Dr. Peter Stippl
    Warum Sinn trägt und wo wir wir ihn finden können.
     
  3. shaushka

    shaushka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    306
    Wie sieht es aus in unserer Welt, in die wir zurückgedrängt werden, weil uns der Blick verblendet wird, auf das was rundherum passiert?

    Ein kleines Beispiel aus der Welt eines Menschen, der einfach mal etwas wissen will und eine Suche absetzt.

    Es ist wichtig, genau hinzuschauen.
    Mach das für dich, dein Leben, deine Zukunft und deine Liebsten.

    Ich hab ein kurzes Beispiel gemacht:
    Sieht selber und zieht eure Schlüsse.

    Und das was als Resultat ausgegeben wird, könnt ihr studieren und eure Gedanken dazu machen und vor allem fragt euch, was das nun bedeutet? Welche Konsequenzen hat das auf unser Leben, das sich radikal verändert, weit entfernt, von dem auf das was die Menschen wie gebannt blicken.

    Kennst du Adressen, die mit System gelöscht werden?
    Bitte füg sie unten ein.
    Kommentarlos genügt mir.
    Auch als PN willkommen.
    Dankeschön.


    Esoterikforum und ein Name
    Kein Ergebnis des Esoterikforums erscheint in den Resultaten.


    esoterikforum_bonelli_at_DuckDuckGo.jpg

    Dasselbe mit einer Suche
    esoterikforum teufel und ich erhalte eine resultatliste die so aussieht:
    esoterikforum_teufel_at_DuckDuckGo_und_Downloads.jpg
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  4. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.715
    Eigene Gedanken hat man immer. Ich denke, es geht eher darum, ob man sie aussprechen kann oder nicht.

    Vielleicht ist eine Freiheit von einer äusseren Autorität nicht notwendig, wenn erkannt wird, dass innerhalb dessen dennoch das eigene Wesen sein kann.
    Autoritäten sind Orientierungspunkte. Das bedeutet nicht unbedingt, dass sie die Psyche des Menschen in seiner Freiheit beeinträchtigen.
    Eher im Gegenteil können sie auch zum Beispiel eine Art Sicherheit und Stabilität unterstützen.
    Kommt darauf an, wie man dazu steht, und wie so die eigenen Gedanken zu einer scheinbaren "Autorität" und überhaupt dem Gefüge und System in dem
    man denkt sich zu befinden, sind.
    Man muss nicht kämpfen und der König werden, um persönlich frei zu sein.
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  5. shaushka

    shaushka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    306
    Indoktriniert.

    Jetzt hat die Regierung und auch die Gesellschaft über jahrzente die Zuckerverseuchung sang- und klanglos akzeptiert... so dass der Mensch heute mit 100 kg fast noch ein Leichtgewicht ist... jedoch durch 'Fresserei' an Diabetes erkrankt ist, nicht mehr Treppen steigen kann... usw.... und kein Hahn schreite danach...

    Auch den Raucher wollte keiner an den Kragen...

    Alkoholsucht? Was ist das?

    Übrigens sind diese Zahlen bei unseren grossen 'Freunden' über dem Teich ausführlich publiziert...

    Ja, aber daran denken. Papier nimmt alles an.

    So, und sowas muss den Menschen nur oft genug eingehämmert werden:

    https://www.epochtimes.de/politik/d...schutz-broder-todesstrafe-light-a3408112.html


    Dazu habe ich ein Video .... ich hab nach Indoktriniert gesucht...




    Und ausgerechnet Deutschland mit dieser furchtbaren Geschichte läuft auf direktem Weg wieder in dasselbe Messer.... Aber auch die Österreicher und Schweizer leben noch in ihrer Blase.

    Wahrscheinlich schreibe ich nichts mehr dazu... denn es ist verlorene Liebesmüh.

    ich werde mich dann einfügen in den Fluss des Lebens... und mich treiben lassen mit der Masse.
     
    Stracciatella und Green Eireen gefällt das.
  6. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Werbung:
    Ein Widerspruch. Der Fluss des Lebens ist nicht die Masse.

    Sich nicht zu tief selbst in die Themen hineinzugeben, die einem nicht guttun, mag helfen, und aufkommender Müdigkeit vorbeugen.
    Schließlich schlägst du so einige harte Kapitel auf.

    Solche Themen zu behandeln und zugleich die Seele von ihnen fernzuhalten ist die einzige Möglichkeit, sie nicht zu verlieren - wie über kurz oder lang jeder feststellen muss.
    Widme dich deiner Kreativität. Sie ist der Schlüssel. (y)
     
  7. shaushka

    shaushka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    306

    Wellenspiel... wie soll ich da schweigen können?
    Ich sehe George Orwell 1984... und die Veränderungen geschehen rasant.. hier in Europa.
    Wir stehen vor einer totalitären Überwachung.

    Digitaler Imperialismus sagt der Schweizer Historiker Dr. Daniele Ganser dazu.

    Die Amerikaner fragen sich zur Zeit ja auch gerade, wer ihnen ihr Land stiehlt....

    https://www.theepochtimes.com/2020-election-investigation-who-is-stealing-america_3617562.html

    Und den Briten wird der Hahnen abgedreht. Wahrscheinlich waren sie aufmüpfig.

    Warum überrascht mich das alles nicht?

    Ja dann.. .. schöne neue Welt.

    Aber nun halt ich doch lieber die Klappe und widme mich nur noch dem Guten und dem Schönen.

    Was machst eigentlich du den lieben ganzen Tag?
     
    Stracciatella und Green Eireen gefällt das.
  8. shaushka

    shaushka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    306
    Ein Hoch auf die Österreichische Bevölkerung!
    Ein Hoch auf Herbert Kickl!
    Ein Hoch auf unsere Freiheit!




    Das ist mir gerade noch über den Weg gelaufen...
     
    Green Eireen gefällt das.
  9. Wellenspiel

    Wellenspiel Guest

    Das steht in keinem Kontext zu dem, was ich schrieb.
    Na dann, bin wieder raus. Wollte nicht stören. :winken5:
     
    shaushka gefällt das.
  10. shaushka

    shaushka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2019
    Beiträge:
    306
    Werbung:
    Ein herzliches Dankeschön von mir.

    Der Herbert Kickl ist ein hervorragender Rhetoriker und ich wünsche mir, dass seine Worte hinausgetragen werden in die Welt, in die Herzen der Menschen, sie aufwecken und in eine Welt begleiten, die geprägt ist von Gemeinschaft und Liebe.

    Hinein in eine Welt in der echte und wahre Humanität gelebt wird.
    Hinein in eine Welt, die der Schöpfung dient.
    In eine Welt des Mitenanders und Füreinanders.
    In eine Welt des Teilens.
    In eine Welt für Alle.
    In eine Welt im Licht.

    Herbert Kickl - Freiheit und Selbstbestimmung statt Massentest und Hausarrest - 21.12.2020



    Mit diesem Bild von heute 21.12.2020 um 21.34 aufgenommen verabschiede ich mich zu diesem Thema.

    Herbert_Kickl_-_Freiheit_und_Selbstbestimmung.jpg
     
    Green Eireen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden