Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Krebstherapie mit Graviola?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KingOfLions, 7. August 2016.

  1. KassandrasRuf

    KassandrasRuf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    2.428
    Werbung:
    Marshall und Warren wurden weder mit dem Ausschluss bedroht, noch ausgeschlossen.
    Ihre erste große Studie wurde von der australischen Gesellschaft für Gastroenterologie abgelehnt und sie konnten ihre Arbeit nicht auf dem Kongress vorstellen. In ihren Biographien berichten sie ausführlich über die Schwierigkeiten, die sie u.a. mit Kollegen aus dem Fachbereich Gastroenterologie hatten (die Mikrobiologen reagierten da z.B. von Anfang an interessiert), auch da wird weder von einem drohenden Ausschluss, noch von sonstigen Konsequenzen berichtet.

    http://www.jyi.org/issue/delayed-gr...ng-to-acknowledge-that-bacteria-cause-ulcers/
    In 1982, the Australian Gastroenterological Society rejected Marshall's study, published in The Lancet 1984 as groundbreaking work.

    https://www.nobelprize.org/nobel_prizes/medicine/laureates/2005/marshall-bio.html

    https://www.nobelprize.org/nobel_prizes/medicine/laureates/2005/warren-bio.html

    Aber das ist für "Esos" offenbar nicht spektakulär genug. Da muss noch was dazu erfunden werden, damit´s ne gut Story wird vom "armen, zu unrecht von der Medizinmafia zurückgewiesenen Forscher", weil ja praktisch jeder "Alternative" in diesem Modus sein Selbstbild zimmert.
    So eine Art "Galileo Gambit" auf australisch....
     
    Loop, Isisi, Joey und 2 anderen gefällt das.
  2. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Ach deswegen verwenden es so viele Ärzte :ROFLMAO:.


    Nö, würde ihr ja Geschäft kosten, wenn das wahr wäre .... :rolleyes:
     
    kulli gefällt das.
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.548
    Ort:
    Wien
    Zur Theorie von Hulda Clark ein Zitat aus Wikipedia (der Referenz aller Wissenschaftsaffinen hier):

    Beim Thema "Spiropterakarzinom" findet sich die von Hulda Clark angenommene Verbindung:

    Zitat Wikipedia:
    "Die Parasitentheorie ist daher heute obsolet, auch wenn bestimmte Parasiten durch chronische Reizung bösartige Tumoren auslösen können. Die anerkannte Kausalkette ist in diesem Fall: Parasit → chronischer Reiz = chronische Entzündung → Genveränderung → Tumor und nicht Parasit → Tumor."

    Also so weit sind Parasiten und Tumore unabhängig zu sehen. Aber auch das natürlich nur Aussagen von Leuten die nicht so gescheit sind wie manche "Wissenschaftler" hier.
     
  4. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    Ich kann Wikipedia bezüglich Medizin und Komplimentärmedizin gar nicht ernst nehmen, weil ich weiß, dass da Leute von Psiram und deren Freunde schreiben.
     
  5. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    Ich bin alt genug um zu wissen, wie die Therorie damals abgelehnt und zerrissen wurde, ich kann mich gut daran erinnern.
     
    Anevay gefällt das.
  6. Bougenvailla

    Bougenvailla Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2011
    Beiträge:
    7.786
    Werbung:
    Blödsinn ist was Du laufend behauptest, Du scheinst ja noch nicht mal zu wissen das es mehr Quellen gibt sich zu informieren als Psiram. ;)

    Würdest Du lesen (oder begreifen) was Dir zu dem Thema schon alles verlinkt wurde, die Beiträge in denen Joey und Tarbagan Dir Studien und Studiendesign erklärten brauchtest Du das nicht fragen.
    Hatte Dir in einem anderen Faden auch eine australische Studie verlinkt, die die Unwirksamkeit nachwies.

    Außerdem ist in dem Zusammenhang das Beispiel von Gott, Engel und Aura einfach nur dumm, wundert mich jetzt aber nicht wirklich.
     
    sage gefällt das.
  7. sage

    sage Guest

    Nachdem...was in folgendem link steht...egal ob Graviola oder Ravioli...es schmeckt sicher beides...wenn man´s mag...ganz gut...nur...gegen Krebs hilft wohl beides nicht...zumindest gibt es da keine seriösen Studien zu Graviola gegen Krebs...nur diverse Nahrungsergänzungsmittel...die sich mit der "hilft bei Krebs" Masche besser verkaufen lassen..

    https://www.esoterikforum.at/thread...-ihre-vernachlaessigten-kinder.212522/page-16


    Sage
     
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Abgelehnt und zerrissen ist aber was ganz anderes als aus der Ärztekammer ausgeschlossen, nicht wahr?

     
  9. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    dann schreib das doch dem René Gräber:
    http://www.naturheilt.com/Inhalt/Helicobacter.htm
     
    Anevay gefällt das.
  10. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    das gilt auch für dich!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Krebstherapie Graviola
  1. Joey
    Antworten:
    134
    Aufrufe:
    9.305
  2. RitaMaria
    Antworten:
    56
    Aufrufe:
    9.085

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden