Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ist eine Rückführung mit Autismus überhaupt möglich?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von fäumerisch, 26. Dezember 2019.

  1. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Ja, genau das (Deinen Link) meinte ich ja. Wir tragen Vieles in uns - es mögen viele Rassen und Arten ausgestorben sein - aber Einiges von ihnen ist eine Saat, die in uns weiterlebt :)
    Ich finde das grossartig :)
     
    starman gefällt das.
  2. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.808
    Ort:
    Saarland
    Zumindest wurden sie nicht nur ausgerottet, und ist auch denkbar, dass es in vielen Fällen schlicht so war, dass eine Gruppe einfach zahlreicher war und nach Vermischung dann eben dominant was das Erbgut betrifft.

    Aber mache mir auch nicht zu viele Illusionen. In vielen Fällen war es auch schlicht Krieg, wie in historischer Zeit auch. Und Vermischung war ja auch nicht immer freiwillig. Zusätzlich dürften viele auch an eingeschleppten Krankheiten gestorben sein (wie in der neuen Welt, und Krieg war da auch ein Grund).
     
  3. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    5.855
    Neandertaler und Homosapiens lebten über einige Jahrtausende parallel miteinander.
    Warum sie letztlich ausstarben, darüber gibt es viele Spekulationen.
    Einer wissenschaftlichen Theorie folgend, durch veränderte Lebensumstände, Klimaveränderung, Vulkanausbrüche das Nahrungsangebot knapp wurde und sie nicht so anpassungsfähig (Nahrung betreffend) waren wie der Homosapiens.
     
    starman gefällt das.
  4. fäumerisch

    fäumerisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2011
    Beiträge:
    671
    @Kleine Wölfin Moonlight
    Hatte eh überlegt, dir ne PN zu schreiben, aber iwie war mir das hier dann doch lieber!
    Autistenzentren haben total lange Wartezeiten und meistens spezialisieren sie sich doch auf Kinder, leider...
    Habe aber zumindest eine Überweisung fürs AKH bekommen, weiß aber natürlich nicht, ob die sich da auch auskennen mit Autismus in Frauen, weils ja doch anders ist und man da eher maskiert...
    Ich hab mich mittlerweile sehr viel mit Autismus beschäftigt vor allem in Bezug auf Frauen! Und ich erkenne mich da einfach total wieder! Ich verstehe gar nicht, wie diese "Spezialisten" das nicht sehen können...
    Nein ich bin aus Österreich, also geht das dann wohl nicht.
    Finde ich ja interessant, dass es nicht nur mir so geht, mir fällt anrufen auch total schwer, weshalb das dann immer jemand anderer für mich übernimmt...
    Auch E-Mails sind eher schwer für mich, also am besten geht bei mir persönlich!
    Also ja, das ist ja auch meine Angst, dass die dort sich eben nicht genug mit Autismus auskennen, dass sies in mir nicht erkennen und es ist auch anstrengend, die immer überzeugen zu müssen..., (mal ehrlich, wer würde denn bitteschön von sich selbst behaupten Autistisch zu sein, wenn es nicht stimmt, wieso sollte man das denn tun???) und dass dann wieder alles umsonst war...

    @LalDed
    Danke das ist lieb von dir!
    Es sind eh hauptsächlich Spezialisten, die mir das nicht glauben..., (was es eig. nur noch schlimmer macht...) so viele Freunde habe ich nicht und ich erzähl das auch nicht jeden!

    @PsiSnake
    Das weiß ich auch nicht, habe aber auch mal die Theorie gehört, dass wir wirklich "von einem anderen Planeten" sind, dass sich die menschliche DNA eben mit der von Aliens vermischt hat!
     
    LalDed gefällt das.
  5. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    @fäumerisch
    Vielleicht können die Dir hier raten
    https://www.autistenhilfe.at/
     
  6. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Notfalls in Deutschland diagnostizieren lassen? Die Karte der Kassen gelten ja auch in Deutschland.....
     
  7. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.808
    Ort:
    Saarland
    Vermischt mit Neanderthalern halt. Ist hier in Europa aber jeder. Aber wenn man halt bestimmte Gene für die Gehirnentwicklung von ihnen in der DNA hat wird das Asperger genannt. Ist aber nur eine Theorie, aber gibt nun auch immer mehr Studien, die in die Richtung gehen. Ich selber denke das schon lange allerdings. Insofern ist das "wrong planet" aber in gewisser Weise korrekt.

    Und Neanderthaler waren so "wild" usw. wie die Sapiens der damaligen Zeit auch. Und alle gemischten Gene haben sich seitdem weiter entwickelt und sind zum Teil mutiert, egal ob sie von Sapiens oder Neanderthalern kamen ursprünglich.

    @Heather

    Alle Menschengruppen kamen immer sehr gut in ihrer Umwelt klar, bis jemand anderes sie "verdrängte". Im besten Fall heißt das wohl, dass sie sich vermischten und eine Gruppe schlicht zahlreicher war.
     
  8. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    20.808
    Ort:
    Saarland
    Hier zum Beispiel, wenn es interessiert:
    https://www.researchgate.net/public...ersity_traits_linked_to_Neanderthal_admixture

    "Our study provides an ultimate explanation for autistic and neurodiversity traits among modern humans. The relatedness pattern presented here agrees with the archaeological and genetic evidence of human migration and interbreeding. Our data substantiates the link between autism and Neanderthal alleles (Oksenberg et al. 2013). These introgressions were not selected against as they seem to improve cognitive skills (Polimanti & Gelernter, 2017). Indeed, Neanderthals may have been quite alike modern humans in their cognitive capacities (Hoffmann et al., 2018; Hayden 2012). If our inference of more autistic traits in archaic hominins is correct, then it becomes also more plausible that modern humans, Neanderthal and Denisovan, differed in their social structure and social environment (Hayden 2012, Grove, Pearce & Dunbar, 2012)."

    Insofern ist es demnach auch keine Krankheit in Wirklichkeit.
     
  9. Heather

    Heather Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2016
    Beiträge:
    5.855
    Das mussten sie. Was letztlich dazu führte, das der Neandertaler ausgestorben ist, ist nach derzeitigem Stand noch nicht eindeutig geklärt. Es gibt wie schon erwähnt diverse Theorien. Eine davon habe ich hier angeführt.
     
  10. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    12.532
    Ort:
    Gaia
    Werbung:
    Ich halte die Theorie für möglich, dass die Neandertaler weniger Kinder bekamen als der Sapiens und nicht so häufig.....
    Aber auf jeden Fall war die Erde damals eine ganz andere als heute (ich bin ja heute auch jemand anderer als vor 30 Jahren). Nicht nur Flora und Fauna haben sich verändert, auch die Entfernung (bzw. der Winkel) zu Sonne und Mond. Und die Energien sowieso....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden