1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Ich werde es wagen

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Ciara-Caroline, 13. Juni 2019.

  1. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    29.746
    Werbung:
    Was erschaffst du ?
     
  2. Romulus

    Romulus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    29.746
    Wer wagt gewinnt. Nun, was gewinnt man ?
     
  3. Kleine Wölfin Moonlight

    Kleine Wölfin Moonlight Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2019
    Beiträge:
    407
    Na, was gibt es Neues?
     
    LalDed gefällt das.
  4. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.345
    Wieso "oder"?
    Weshalb nicht "sowohl-als-auch"?
     
  5. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.345
    Ein kleines Kind wird in eine Welt geboren, die fix und fertig ist. In die wächst es hinein.
    Und gleichzeitig verändert es sie durch sein reines DaSein....
     
  6. Ciara-Caroline

    Ciara-Caroline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    560
    Werbung:
    Hallo @Kleine Wölfin Moonlight
    Schön, dass du mal wieder schreibst... bei mir gibt es nichts wirklich Neues :(
    Er hält sich weiterhin zurück... Nie hätte ich das erwartet, dass es nach seinem „Geständnis“ genau so weitergehen würde wie davor. Es gibt immer noch keinen regelmäßigen unbefangenen Austausch zwischen uns...
    Wie geht es dir und IHM? Hat er sich von dem schlimmen Ereignis erholt? Habt ihr wieder Kontakt? Wie spricht er über eure Beziehung? Kann er sie so sehen, dass sie neben seiner Ehe existieren kann? Meiner scheint sie leider nicht so zu sehen...
    LG Ciara
     
  7. Kleine Wölfin Moonlight

    Kleine Wölfin Moonlight Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2019
    Beiträge:
    407
    @Ciara-Caroline

    Ich nehme Deine Fragen zu mir mal besser in meinen Thread mit rüber.

    Was dich betrifft... Was hast du denn erwartet? Bzw. Was möchtest du? Nix erwarten. Schauen was passiert... Ja das fällt mir auch schwer. Ich kann auch nicht zu ihm hingehen, mir packen, um dann einfach nur... Mit ihm zu reden! Ja genau das möchte ich tatsächlich. Nix anderes. Das geht aber nicht, wenn Beide schon in Strukturen leben. Nicht so einfach.

    Aber es ist doch was bei dir in Sicht... Der Urlaub. Ihr plant Dinge zusammen. Das ist doch toll! Und genau diesen Moment musst du genießen und in dich und deine Seele aufnehmen. Denn mit Sicherheit vergeht wieder Zeit dazwischen. Freu dich auf das was bald kommt, ohne etwas zu erwarten.

    Den Moment leben! Ich denke wohl, dass es bei diesen Verbindungen so ist. Den Moment leben, innerlich komplett auskosten. Mit dem Gedanken daran, dass die nächste Begegnung dauern könnte. Und damit pusht man sich dann gegenseitig, bis zur nächsten Begegnung. Besser mit positiven, hellen Gedanken an ihn. Nicht mit traurigen!
     
    Glitzerfee und LalDed gefällt das.
  8. LalDed

    LalDed Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    7.345
    Das ist sehr weise....und sollte viel mehr ins Bewusstsein dringen.
    Im Augenblick leben - nicht in Vorstellungen, nicht in Träumen, sondern Jetzt und Hier.
     
    Glitzerfee gefällt das.
  9. Ciara-Caroline

    Ciara-Caroline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2017
    Beiträge:
    560
    Hallo zusammen,
    was tut man, wenn man mit dem Lernprozess mit dem SP noch nicht durch ist und ich also diese schlimmen Trennungen von meinen Eltern aufgrund von mehreren mehrwöchigen Krankenhausaufenthalten im Baby- und kleinkindalter noch nicht verarbeitet habe? Ich spüre immer wieder diesen unendlichen Trennungsschmerz, obwohl ich ja mittlerweile weiß, dass sie mich unendlich lieben und ER mich ja auch irgendwie... ohne dass ich ständig die Bestätigung von ihm bekomme. Ich weiß also, dass Liebe existent ist, auch wenn sie nicht dauernd gezeigt werden kann.....
    meine Eltern sind schon alt und irgendwann kommt der Abschied... davor habe ich den absoluten Horror! Diesbezüglich hat mir der Lernprozess (noch) nicht geholfen.... könnte ER mir helfen und wie? Was meint ihr? Würde mir ein intensiverer Austausch helfen? LG Ciara
     
  10. NuzuBesuch

    NuzuBesuch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2016
    Beiträge:
    29.700
    Ort:
    Kleiner Planet am Rande der Milchstraße
    Werbung:
    Hallo @Ciara-Caroline!

    Manchmal hilft 's, wenn man dem Schmerz sozusagen eine Stimme gibt, also indem man Laute äußert, die dem Schmerz Ausdruck verleihen.
    Das geht aber meist nur, wenn man ab und zu wirklich alleine ist und einen niemand hören kann.
    Du könntest noch probieren, dir immer wieder zu sagen: Ok, es war schlimm und es tat furchtbar weh, aber jetzt ist es vorbei.
    Ach ja, jede Menge Vitamine haben auch schon etlichen Menschen bei sowas geholfen.
    Es gibt leider kein Patentrezept, man muss eben ausprobieren.
    Ich wünsch dir, dass du bald durch bist!


    LG, Nuzu
     
    Herzbluat und Waagemutig gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden