Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich suche sie... schon sehr lange

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Die Motte, 1. September 2020.

  1. Die Motte

    Die Motte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2020
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo liebe Forengemeinde

    Vor 18 Jahren habe ich eine Frau kennengelernt. Sie ist etwa 35 Jahre älter als ich.

    Von Anfang an habe ich eine sehr große Sympathie für sie empfunden und nach einiger Zeit bemerkte ich, dass ich ständig an sie dachte.
    Nach wieder einiger Zeit wurde mir dann klar, dass sie mir fehlte wenn sie nicht in meiner Nähe war.

    Damals war ich noch sehr jung: Noch nicht lange von zu Hause ausgezogen und gerade mit meiner Ausbildung fertig. Meine Vorstellungen vom Leben waren recht konservativ.

    Es hat mich wie ein Schlag getroffen als mir klar geworden ist, was da in mir passiert. Damals dachte ich, ich hätte mich in sie verliebt. Ich habe mich immer wieder gefragt, warum eine Frau und dann auch noch so viel älter. Unterschwellig hatte ich unheimliche Angst, mit mir könne was nicht stimmen. Damit konnte ich schlecht umgehen und ich habe mich eine Weile lang ziemlich in meiner Verwirrung und meinen Ängsten verloren.

    Und jedesmal, wenn ich sie wiedergesehen habe, ging eine bittersüße Tortur für mich los:
    Ich war wahnsinnig aufgeregt und gleichzeitig wie gelähmt, die Zeit ist für mich manchmal beinahe stehen geblieben.
    Wenn sie mir in die Augen gesehen hat, fühlte es sich an als könne sie bis auf den Grund meiner Seele blicken.
    Wenn ich sie beobachtet habe, sind für mich manchmal die Grenzen zwischen ihr und mir verschwunden. Das ging einmal so weit, dass ich in einer Situation für sie geantwortet habe und erst an den Blicken meiner Umgebung gemerkt habe, das etwas nicht ganz richtig ist. Erst da bin ich wieder „aufgewacht“.

    Es war eine sehr aufregende und schöne aber auch sehr anstrengende Zeit.
    Und weil ich so verwirrt, ängstlich und überwältigt von all den fremden Gefühlen war, konnte ich nie über mehr mit ihr reden als das, was uns auf professioneller Ebene betrifft.
    Rückblickend befürchte ich, dass ich mich sehr seltsam verhalten habe. Obwohl ich ihre Nähe so sehr wollte, hätte ich sie nie zulassen können.

    Wir haben uns seitdem nie wieder gesprochen, selbst wenn wir uns zufällig über den Weg gelaufen sind. Daher habe ich auch nicht versucht, weiteren Kontakt mit ihr aufzunehmen.

    Kein Mensch hatte einen solchen Einfluss auf mein Leben wie sie. Und es gab noch keinen Menschen, der mir nicht mehr aus dem Kopf ging.

    In letzter Zeit frage ich mich häufiger, wie es ihr wohl geht. Ich wünsche mir, dass es ihr gut geht. Das ist für mich das Wichtigste.

    Dann würde ich auch gern mit ihr reden, denn ich glaube mittlerweile, dass es eine besondere Verbindung zwischen uns geben könnte. Aber wirklich sicher bin ich mir nicht denn ich kenne nur meine Seite, daher bleibt immer ein Rest Zweifel.

    LG

    Eure Motte

    P.S. Das ist das erste Mal dass ich dies jemandem mitteile. Bisher war es mein wohl gehütetes Geheimnis.
     
  2. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.766
    Ort:
    Phönixland
    Liebe @Die Motte

    willkommen im Forum.

    Hast Du den Wunsch und die Möglichkeit, diese Frau anzusprechen, was hält Dich davon ab, das kann man doch tun. Wie lang ist es her, dass Du sie zum letzten Mal gesehen hast?

    Ich bin etwas verwirrt wegen der Altersangabe. Laut Profil bist Du jetzt 19 Jahre alt. Ist das richtig?
    Denn wenn Du schreibst, dass Du die Frau vor 18 Jahren kennengelernt hast, dann hast Du sie als einjähriges Kind kennengelernt. Wenn sie lang in Deinem Leben war bzw. einen großen Einfluss hatte - dann bist Du mit ihr quasi aufgewachsen, vermute ich.

    Du hast eine wunderbare Begegnung gehabt, das ist etwas Schönes. Warum die unangenehmen Gefühle dabei?

    Es gibt auch Begegnungen im Leben, die sind besonders und berühren einen tief in der Seele. Da es dabei weder um Partnerschaft oder Sexualität gehen muss, ist es eigentlich auch nebensächlich, welches Alter oder Geschlecht jemand hat. Vielleicht war es eine solche Begegnung und Du machst Dir unnütz Sorgen?

    lg
    eva
     
    MeinWolfsblut und Mima123 gefällt das.
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.098
    Ort:
    Kassel, Berlin
    @Die Motte

    ich krieg die Jahresangaben nicht auf die Reihe.
    check das nochmal. hast du dich da vertan?
     
  4. Die Motte

    Die Motte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2020
    Beiträge:
    4
    Das Datum im Profil stimmt nicht. Ich bin jetzt 38.
     
    Yogurette und FelsenAmazone gefällt das.
  5. Die Motte

    Die Motte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2020
    Beiträge:
    4
    Habe schon viele Jahre keinen Kontakt mehr zu ihr. Hat sich leider so ergeben.
    Verwirrt hat es mich damals, mit Anfang 20, weil ich es nicht einordnen konnte. Das hat mir Angst gemacht.

    Heute sehe ich das alles etwas anders
     
    FelsenAmazone gefällt das.
  6. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.940
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Seelenpartner verändern unser Leben meist einschneidend. Nach der Begegnung arbeitet es in uns drin sehr stark. Danach ist nichts mehr wie es war.

    Dabei haben SP oft nichts zu tun mit Sex oder mit Partnerschaft.

    Freu dich über diese Begegnung und der wahren Liebe die daraus erwachsen sein kann. Es ist meistens ein sehr großes Geschenk das sehe öffnend wirken kann.
     
    Mima123 und FelsenAmazone gefällt das.
  7. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.098
    Ort:
    Kassel, Berlin
    @Die Motte

    dann ist sie ja jetzt schon 73.
    könntest du sie denn erreichen?
     
  8. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    32.353
    Ort:
    HIer
    Zum ersten Mal eigenen Boden unter den Füssen und abgenabelt von zuhause - Familie und Mutter vllt. generell nicht so gehabt wie gewünscht.....hört sich für mich doch alles sehr nach Mutterersatz - und Heimat-Suche an.

    Die Traummutter. Heilung von vllt. schlechten Kindheitserfahrungen (?)

    Man sucht ja nach dem was einem fehlt und fühlt sich glücklich wenn man es gefunden zu haben glaubt ....will sich dann auch nicht durch ein nah rangehen- den Traum durch die Realität kaputt machen lassen.

    19 angeben und 38 sein ist ja doch schon auch ein bissel neptunisch -vernebelnd-vernebelt.
     
    INdEiNEMTrAUM, Herzbluat und Filomena gefällt das.
  9. Die Motte

    Die Motte Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2020
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Mein Geburtsdatum wollte ich einfach aus Gründen der Anonymität nicht angeben. Mehr steckt nicht dahinter...

    Den Gedanken mit dem Mutterersatz hatte ich auch damals. Aber ich konnte bis heute keinen Hinweis darauf finden, dass das auf mich zutrifft. Zudem habe ich eine Mutter, zu der ich ein sehr enges und vertrautes Verhältnis habe. Und es hat sich in einer solchen oder ähnlichen Konstellation nie wieder wiederholt.
    Daher konnte ich das für mich ausschließen.

    LG

    Die Motte
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden