Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ich sehe die Liebe.

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Wortdoktor, 29. August 2019.

  1. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.968
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Ich sehe das Leben mit mehr Tiefgründigkeit,
    Hindurch durch die Relativität der Zeit,
    Sehe dann mich als Teil des Ganzen,
    Und will durchs Leben nur tanzen.

    Ich sehe das Leben mit Gelassenheit,
    Weil man andere doch lassen soll,
    Und ist das Glas mal leer,
    Dann mach ich es mir wieder voll.

    Ich sehe wie das Leben fließt und strömt,
    Und sich für mich manchmal schönt.
    Das Leben Sehen ist wie in einer Ehe,
    Wenn ich das richtig verstehe.

    Ich sehe den Dingen gutes ab,
    Und verbinde die Dinge neu,
    An denen ich mich dann erfreu,
    Und bringen mich auf Trab.

    Ich sehe die Dinge sich bewegen,
    Wenn wir die Hände zusammen legen.
    Das Leben ist gewisser Weise,
    Wie eine seherische Reise.

    Fantasien unserer Zeitgeschichte,
    Wandeln sich in dem Sinne des Lichte,
    Und wandeln im Rahmen des Sinns,
    Und des offenen Kinns.

    Ich sehe mich zu den Menschen,
    Denn die Sehnsucht ist der Stoff,
    Der signalisiert, ich brauche kein Zoff.

    Das Sehen fällt mir leicht im Augenblick,
    Und da gibt es auch einen Trick,
    Sehe wie als wenn du schielst,
    Du unbewusst dann zielst.

    Das Schielen bringt dich näher zu den Zielen,
    Und ist es eins Von Vielen,
    Dann kannst du es auch erreichen,
    Und musst nicht mehr verbleichen.

    Je mehr wir sehen,
    Desto mehr sind wir in der Ehe des Leben,
    Und so leichter können wir vergeben,
    Weil wir uns so gut verstehen.

    Sehen ist wie Gieren,
    Und so können wir zieren,
    Das Gerüst des eignen Skelettes,
    Und das ist doch etwas Nettes!
     
  2. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.968
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Die Liebe ist die Freundlichkeit des Moments,
    Und nur die Liebe ists, die kennts,
    Das Beste Gefühl in Raum der Zeit,
    Wenn man ist zu zweit!

    Ich sehe die Liebe vor mir stehen,
    Wie sie zu mir schielt,
    Und geistig mit mir spielt.
    Da wir uns sehr gut verstehen.

    Die Liebe öffnet ihr Charakterraketche,
    Und ist besser als jede Grätsche,
    Und so erkennt man das Offenbare,
    Denn die Liebe ist das Wahre!

    Lassen wir die Liebe ins System,
    Und transformieren wir bequem,
    All das was nicht passt,
    Wird auch nicht gehasst!

    Die Lieb eist der Zeuge dessen,
    Was viele oft vergessen,
    Und so sehen wir die Liebe immer gern,
    Wie von einem andern Stern.

    So traut sie sich zu sprechen,
    Und ist bisweilen gar nicht scheu,
    So will sie nicht Ehe brechen,
    Und macht dein Leben gänzlich neu!

    Die Ehe zu dir selbst im Verstehn,
    Kannst du deine Wege gehen,
    Wenn du bist im Verstehn,
    Was die andern in dir sehn.

    Die Liebe im System macht neu,
    So dass ich mich dann daran erfreu,
    Wenn das System sich lieb mir zeigt,
    Und nicht zu Ende neigt.

    Das Böse ist nicht die Ehe,
    Was ich gar nicht verstehe,
    Sondern die eigne Unzulänglichkeiten,
    Das die Menschen immer streiten!

    So berufe ich mich auf die Liebe,
    Denn die ist wenigstes konform,
    Und so brauch ich nie zu hassen,
    Denn das widerspricht der Liebes-Norm!
     
    sadariel und Schöpfung gefällt das.
  3. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.968
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Die Menschenrechte

    Die Menschen wirken auf mich,
    Wie gelassen tief im Stich,
    Und voller Traurigem Eitel,
    Und wohlgesonnenem Neid,
    Versprechen Sie sich den Eid.

    Die Menschen sind viel toller,
    Und eigentlich viel freudvoller,
    Nichts desto trotz,
    Ergibt sich im Leben meist nur Rotz.

    Die Menschen haben es verdient,
    In Freiheit und Frieden zu leben,
    Denn nur so kann sich neues ergeben.
    Ohne das man einen Menschen verschient.

    Die Menschen fahren wie auf Schienen,
    Und dürfen keine eigne Wege gehen,
    Denn das kann man ja sonst nie verstehen.
    Und gehen dann im Klimawandel auch die Bienen,
    Wie soll es dann weiter gehen?

    Die Menschen sollen es erfahren,
    Wie wir unser Leben wieder schöner machen,
    Und darin in Freude der Liebe ganz viel lachen.
    Um nicht an dem Falschen Ende zu sparen,
    Muss der Mensch neu verfahren.

    Jeder Mensch hat das Recht zu leben,
    Und der Eigne Frust über die Unfähigkeiten,
    Der eignen geilen Zeiten,
    Möge man ihm das wieder geben.

    Der Mensch der Entmachtung,
    Giert fast bisweilen für umsonst,
    Denn es bringt ja nix, da es nicht wirkt,
    Während der Mensch gar nix merkt.

    Ich bin dafür, dass jeder Mensch das Recht erhält,
    In Frieden zu entscheiden und zu wählen,
    Und sich nicht muss durchs Leben quälen.
    Das Leben braucht Qualität und keine Qual,
    denn sonst wär ja gleich alles egal!
     
    Serenade gefällt das.
  4. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.968
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Wer dabei hilft, Mutter Erde zu heilen, kann sich selbst mitheilen.
    Mutter Erde braucht unsere Hilfe/ Wer sich dazu entschließt, gutes zu tun, erfährt auch Gutes.

    Deutschland. Die Mutter Erde hat es wesentlich schwer. Klimawandel, Waldbrände und andere Gräueltaten der Menschen auf der Erde lassen es Mutter Natur wesentlich schlecht gehen. Die Menschen trampeln auf ihr herum, als hätten sie keine eigene Mutter. Doch DU bist nun dran, und darfst Mutter Natur was gutes tun! Wenn du erkennst, dass sie Hilfe braucht, und du bereit bist, ihr zu helfen in ihrer Aufgabe,den Frieden voran zu bringen, dann kannst du ein Teil des Friedenskollektivs sein!

    Dabei geht es in erster Linie darum der Mutter Erde gutes zu tun, und das kehrt im Ende dann auch zu dir selbst zurück. Wenn du eine gute Beziehung zu Mutter Natur aufbauen kannst, dann wird sich das bezahlbar machen, wenn du ihr hilfst, wieder fit und vital zu werden. Deine Hilfe wirkt sich wie ein Geschenk auf dein eignes Leben aus, in dem du geheilt wirst von 1 deiner größten seelischen Belastungen.

    Mutter Erde hilft dir, wenn du ihr hilfst, und so ist das Der Deal, für die Erde, um die eigne Ansicht aufs Leben zu wahren und das Leben neu wahrzunehmen aus der Sicht der Liebeswürdigkeit. Die Menschen haben es verdient, ein gutes Leben zu führen, mit viel Freundschaft und ganz viel Liebe. Deswegen ist es an der Zeit, sich dafür zu bekennen, und Mutter natur gutes zu tun und sie nicht weiter achtlos und hilflos weg zu sehen. :) Wie schon erwähnt, wird das ein Gewinn-Gewinn Deal sein, wenn wir gemeinsam daran wirken, wie wir die Menschenrechte wieder schneller zurück ins Leben hieven, damit die Menschen ihr Leben neu ausrichten und Kraft schöpfen können, da die Menschen eigentlich ihr eigner Schöpfer vom gesamten Lebenswerk des Menschen sind.

    Die Liebe ist der engste Berater, deswegen frage immer die Liebe,ob das , was du tust, gerade richtig und gut ist für Mutter Erde! Dann wird dein Leben sich auch zum Guten wenden, davon bin ich überzeugt!
     
  5. Wortdoktor

    Wortdoktor Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.968
    Ort:
    Nahe Wiesbaden
    Werbung:
    Die eigene Lebenslüge erkennen und in Wahrheit transformieren.
    Die Dunkelheit repräsentiert die Lebenslüge/Das Licht der Wahrheit macht dich frei!

    Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so glaubt er fast immer dem, was ihm vorgesetzt wird. Doch der Mensch merkt dabei nicht, dass er sich in manchen Fällen dabei in eine Art Lebenslüge verwickelt. Die Menschen glauben, dass die Dinge sind wie sie sind und dass man nichts ändern kann. Ich sehe das anders. Man kann sehr wohl etwas ändern. Der erste Schritt, aus der Lebenslüge auszusteigen, wäre zu erkennen, was man dir vorlügt. Wenn das für dich nicht sitmmig ist, dann mach dir darüber auch keine Gedanken.

    Das Leben ist ein Pool voller Möglichkeiten und Chancen, und in dem wir uns mehr bewegen könnten , und freier sein könnten, wenn wir erkennen würden, dass die Dunkelheit praktisch der Auslöser für die Fehlwahrnehmungen zu deiner Persönlichkeit darstellen. Durch die Angst, die durch die Fehlwahrnehmung entsteht, kannst du nix. Die Menschen "sind wie sie sind" und deswegen nehmen sie dich auch so wahr. Doch wenn du erkennst, dass vieles im Leben gelogen ist, dann machst du dich von den Lügen frei und wirst erkennen, dass das Leben eigentlich viel toller ist.

    Mit deinem Glauben an das Gute, erschaffst du dir als Schöpfer deine eigene Realität, in der du dich frei und unabhängig bewegen kannst. Durch den Wunsch, freier zu werden, öffnest du dich dem Energischen Drang, und nicht dem Zerstörungsdrang. Das Leben gehört gelebt, und auch weil du es dir Wert bist, dieses Leben zu leben. Mit der Energie des Wunsches, schaffst du es, das Lügenkonstrukt aufzulösen und dadurch neuen Mut und Kraft zu schöpfen.

    Je häufiger du erkennst, was man dir vorenthält, desto klarer wird dein Weg, der für dich wie bestimmt ist. Und führt dich immer näher zu dir selber hin. Das macht dein Herz für dich dann und übernimmt die geistige Führung durch dein Leben, um mit anderen in Kontakt zu kommen. Ergo: Lass dich nicht leiten von Falschem Glauben, denn das Leben ist ein echtes Geschenk für dich , das du auspacken sollst!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden