Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Haben Männer kollektive Komplexe ??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Katti_81, 27. Oktober 2006.

  1. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.461
    Werbung:
    :liebe1: Hi Katti,

    nimm meine Texte nicht persönlich, die beschäftigen sich nur mit dem Thema. Und wer ist schon "Du", wenn man "Du schreibt- im Grunde ja jeder, der es liest.

    ihi, weshalb ich so allergisch auf das Thema bin das liegt bestimmt daran, dass mit schöner Regelmässigkeit natürlich hier im Forum mehr oder weniger geschmacklos die Unterschiedlichkeit von Männern und Frauen diskutiert wird. Übrigens tatsächlich, jetzt wo Du es sagst, immer so, dass Männer und Frauen "getrennt" sind. So ein gemeinsames Thema wäre doch vielleicht gar nicht so uninteressant.

    Aber jetzt erst einmal hier weiter :) Ist doch schön hier :)

    Liebe Grüsse,
    Trixi Maus
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    mal so kurz zwischengeschoben:

    mir wurden die bücher von wilfried wiek empfohlen:
    "männer lassen lieben"
    "männer lernen lieben"
    "mutter, du tust mir nicht gut"

    alle drei wurden von einem mann für männer geschrieben, um die eigene emotionalität entwickeln und auszudrücken zu lernen.

    hat mir persönlich, als frau, nicht allzu viel gebracht.
    aber ein interessanter ansatz ist es allemal.

    sorry für den querpost...
    ...bin schon wieder weg.:escape:

    lg,
    ***luonnotar
     
  3. Katti_81

    Katti_81 Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Hamburg
    Hi Trixi Maus,

    die Unterschiede zwischen Mann und Frau kennen wir ja zu genüge ihre Gemeinsamkeiten oder Entsprechungen so gut wie gar nicht.

    Woher stammt das denn und wie kann man sich davon befreien ohne vor sich selber zu fliehen.:escape:
    Welche Rolle spielt dabei Vergangenheit, Gesellschaft und soziales Umfeld??

    (P.s. die Beispiele die ich beim Anfang gegeben habe sind lediglich Beobachtungen die ich gemacht hab und nicht meine Überzeugung.
    Bitte nicht falsch einsortieren):baden:

    LG

    Katti
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.461
    Hi Katti,

    hier, einzwei Bussi(s): :kuss1:

    Super Fragen, mach doch mal nen neuen Thread damit auf (fällt mir grad so dazu ein). Dann können wir beide noch was lernen, weil ein androgyner, einzelliger Zwitter bin ich nun nicht und der müsste ich schon sein, um soooweit zurückzublicken und all die Zwiebelschalen Mann, Frau, Rolle, Gesellschaft, Geld, Erziehung etc. von mir runter zu pellen, um Dir da eine Antwort geben zu können. Auch wenn ich als Weiblichkeit implizierender Mäuse-Name eines Schreiberlings natürlich eine gewisse androgynäkoholügische Qualität habe, ist das wohl ein Thema, das sich nur aus vielen Beiträgen zu einer Antwort zusammenreimt ;-)

    :liebe1:

    Liebe Grüsse,
    Trixi Maus
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Ich bin ein Mann und kann daher gut darauf antworten.

    1.) Ich mag weibliche Vorgesetzte - meistens komme ich damit besser klar als mit einem Kerl der unter Penisneid leidet ... tja, schlimm wenn der Vorgesetzte beim Pinkeln neben einenm steht und entsetzt feststellen muss das der Angestellte Platz für sieben Raben nebeneinander hat... *räusper*

    Zwar überspitzt, aber Neid unter Männern existiert...

    2.) Wieso den Starken spielen? Ich bin stark... :)

    3.) Muss nicht sein - Ich ordne mich zwar nicht unter, will aber auch nicht das andere sich unterordnen...
     
  6. Aurian

    Aurian Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2006
    Beiträge:
    338
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Ich finde wir müssen den Männern aber auch zugestehen,
    dass sie sich in den letzen Jahren durchaus weiter entwickelt haben.

    Wo ich klein war gab es noch die "Frau am Herd rolle",
    und ich finde die meisten Männer passen sich durchaus der heutigen Zeit an.

    Und Komplexe!?
    Na ja ich würde es eher eine Lernprozess nennen.

    Ich denke sie sind einfach auf dem Weg der Weiterentwicklung.

    Genauso wie die Frauen auch.

    Liebe Grüße
    Aurian

    Die Frauen haben glaube ich sogar mehr Komplexe als die Männer.
     
  7. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.461
    Bei den Vorgesetzten waren mir die weiblichen bisher auch lieber, weil die weniger Star-Allüren haben. Und was ich bezüglich Star-Allüren von Chefs schon erlebt habe, die männlichen Formats waren, das geht wirklich unter keine Kuhhaut. Und das beste ist: wenn Du da als Mann nicht mitmachst, dann musst Du schon irgendetwas anderes zu bieten haben. Wenn ich das mal erzählen würde, was ich da erlebt hab, hey da schüttelt jeder normale Mensch den Kopf. Unmögliche Menschen, die allerletzten Asozialen unserer Erde sitzen auf den Stühlen ganz oben, sag ich nur.
     
  8. fly_away

    fly_away Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    499
    Man sollte eher darauf achten, welche Komplextypen/innen man in sein Leben zieht. Weiter sollte man sich fragen warum man das tut.

    Eine Frage wie: Haben Männer/Frauen Kollektivkomplexe ist wieder der Komplex: Schuldzuweisung.
     
  9. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    hai,

    wieso haben?


    .|.
     
  10. RiesenScharsch

    RiesenScharsch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2006
    Beiträge:
    8
    Werbung:
    Also ich bin ein ganz gut aussehender und nicht dummer Mann, und Frauen interessieren sich ganz schön. Wenn man mich nun fragt ob viele Frauen Komplexe haben dann würde ich sagen: Sogar extrem starke Komplexe.

    Ich gehe da sogar bis zu dem Begriff 'krankhafte Komplexe'.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden