Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Familienschuld

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Raiinbow, 22. Oktober 2019.

  1. MorningSun

    MorningSun Guest

    Werbung:
    Ja das kann auch passieren, dass die Seele unerlöst stirbt, dann übernimmt ein anderer, bis es aufgelöst ist.

    Bei mir selbst war es so, in einer Familienaufstellung, wurde das wahre Problem, was sich seit Generationen durch die Familie zieht aufgedeckt. Im Laufe der Zeit, wurde ich eine ganz andere, ohne diese Last, mit
    mir herum zu tragen, ohne überhaupt zu wissen warum. Es hat sich nun alles geklärt und ich bin frei davon.
     
  2. Raiinbow

    Raiinbow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2017
    Beiträge:
    941
    Hört sich interessant an.. geht es auch ohne Familienaufstellung? Vielleicht leg ich heute mal die Karten dazu :) und schau was da los ist.. Und ob man das auch selbst loswerden kann..
     
  3. MorningSun

    MorningSun Guest

    Das A und O bei dieser Sache, ist das es GESEHEN wird von anderen, und auch angesprochen wird. Durch das gesehen werden, löst es sich meistens schon von selbst auf.

    Keine Ahnung ob es auch so klappt. :)
     
    FelsenAmazone, Herzbluat und NuzuBesuch gefällt das.
  4. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.896
    Vielleicht findest du einen schamanisch arbeitenden, oder medial Arbeitenden, der sich für andere damit auseinander setzt und mit der Seele spricht, was sie wünscht, damit sie Frieden und Erlösung erlangen kann.
    Das Problem wird aber sein, deinen Mann zur Mitarbeit zu bewegen, denn wenn dieser nicht will, ist´s Mau mit der Umsetzung.

    LG Will
     
    FelsenAmazone, Herzbluat und flimm gefällt das.
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.253
    genau das ist es,
    was will der mann und will er überhaupt.................ohne seine Mitwirkung geht es nicht.

    @Raiinbow
    ich habe gelesen, das dein Mann nichts mehr mit der Familie zutun haben will,
    wennn es ihm guttut ist das richtig und er kann sich finden,
    wie wird er immer ausgebremst, hast du ein kleines Beispiel?
     
    FelsenAmazone, Willow und Raiinbow gefällt das.
  6. Raiinbow

    Raiinbow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2017
    Beiträge:
    941
    Werbung:
    Also blödes Beispiel aber z. B er will sommerreifen wechseln weil die schon abgefahren sind knapp und es kommt immer was blödes dazwischen usw.
     
  7. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.333
    Die Hauptverstrickung der Menschen und wie Du sie auflösen kannst

     
    flimm und Raiinbow gefällt das.
  8. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.904
    Schau auf dich selbst
     
    Raiinbow gefällt das.
  9. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    3.753
    Hallo Raiinbow,
    ich habe schonmal davon gehört, dass bestimmte Gefühle und "Muster" über die DNS weitervererbt werden.

    Der Mensch der bewusst zu sich kommt, "erlöst" seine Ahnenreihe mit.

    Ich nehme an, dass es ähnlich ist mit Vorstellung von Reinkarnation, auch diese "Reihe" wird sich lösen.

    Das hat nichts mit bestimmter "Schuld" zu tun, sondern ist eher so etwas wie ein gelebtes unbewusstes Grundmuster.

    Möglich, dass sich so einer dann nicht dieselbe Person aussucht zur "Schuldbegleichung", sondern sich entsprechend
    dem Muster seine eigenen dazu passenden Erfahrungen schafft.

    Daher kommt wohl auch der Spruch aus der Bibel, bis ins siebte Glied, glaube ich, oder so ähnlich soll die "Schuld"
    eine Familie begleiten, aber bis ins tausendste Glied wäre dann sowas wie der Eingang in den Himmel = "Schuldlosigkeit".
    Wobei die Zahl Tausend meines Wissens für Unendlich steht.
     
    Raiinbow und Alfa-Alfa gefällt das.
  10. Holztiger

    Holztiger Guest

    Werbung:
    Ein bisschen achtsamer sein, die nächsten 1-2 Wochen...die Wände, durch die derlei Dinge in den Alltag durchsickern, sind grad etwas dünner als sonst.

    Ein großes Zauberwort lautet da Vergebung; den Ahnen vergeben, für üble Dinge, die sie vielleicht getan haben, aber auch sich selbst zu vergeben, was man evtl. den Ahnen angetan hat, auch wenn das so zurückliegt, daß man davon nichts mehr weiß oder wissen will. Eine Kerze anzünden und auch jenen Familienmitgliedern gedenken, die nicht so nett sind. Das kann schon einiges bewirken...

    Streitigkeiten sind immer leichter zu lösen, solange die Menschen noch leben. Danach wirds kompliziert, wenn auch nicht unmöglich xD
    Dein Mann ist wohl eher kein geeigneter Kandidat zur intensiveren Aufarbeitung; das macht aber nichts. Wenn er es schafft, wirklich aus dem Herzen den nicht wohlwollenden Ahnen eine Kerze anzuzünden, hat er schon halb gewonnen...ihn dazu zu bewegen bedarf es der höchsten Magie: viel Liebe...dein Job :winken2:...ihn aber nicht dazu drängen. Wenn er sich dieses bisschen Zeit nicht nimmt, kann es sein...muss nicht sein, aber kann sein, daß das mit den unangenehmen Ereignissen heftiger wird.

    Kommt halt auch drauf an, was da wirklich geschehen ist. In deinem Fall aber will das niemand so genau wissen; ansonsten würde dein Mann hier schreiben und nicht du;
    Trotzdem aber gutes Gelingen, deinen Mann zu minimaler Ahnenarbeit zu motivieren xD

    LG Tiger
     
    Raiinbow und starman gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden