Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Esoteriker sind Insider

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Paolo, 28. Oktober 2004.

  1. Namo

    Namo Guest

    Werbung:
    Irrelevant. Ist ein Computer schlecht, weil ihn auch Millionen Bild-Leser konsumieren?
    Du wirst es mir sagen
    Wenn das eine Erkenntnis ist, dann ist es die Erkenntnis des Erkennenden. Seine Meinung, das etwas eine Haluzination ist, ist sein Eigentum. Eine Erkenntnis bedeutet aber nicht, daß der Erkennde damit das, was nicht Sein - das das des anderen ist - , bestimmen kann. Es würde auch die Würde des anderen verletzen, und die ist unantastbar.
    Ich fürchte das sprengt den Rahmen dieses Forums. Aber wir haben hier gerade umfänglich über das diskutiert, was Realität ist. Schau es Dir gerne kritisch an.
    Nachweis? Kannst Du Realität nachweisen?

    <http://home.arcor.de/verusdur/Weltbild.htm>

    Verus schrieb hier im Forum dass er Drogen nehmen muss:

    "Bis 1988 arbeitete ich als Softwareentwickler auf dem Spielesektor. Nach einer Gotteserfahrung begann ich mich mit Esoterik zu beschäftigen. Ich entwickelte mit den Jahren ein eigenes Weltbild, das vor allem die ungelösten Fragen des menschlichen Seins erklärt. Darüber verfasste ich über 15 Bücher."

    Wer will seine Gotteserfahrung wissen?

    Kannst Du das Blau sehen, das ich sehe? Wenn Du das nicht sehen kannst, ist jeder Anspruch etwas im anderen zu erkennen Hochstapelei.

    Wenn man Kompetenz zeigen will, dann zeigt man sie.

    Du zeigst nichts.

    Namo
     
  2. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Hallo Namo,

    Hast Du irgendeine meiner Ausführungen wirklich gelesen? Du pauschalierst meine Aussagen als generelle Schlechtmache, ohne Dir überhaupt wirklich Gedanken gemacht zu haben, über das, was ich schrieb. Du scheinst nur die "Buzzwords" zu lesen, und führst danach einen esoteritsch verblendeten Monolog mit den uralten tausendmal wiedergekäuten Stereotypen, welche ich oben bereits beschrieb.

    Derjenige, der Haluzinationen hat, erkennt dies allerdings meist nicht, da er einfach oft nicht in der Lage ist, dies zu differenzieren. Hast Du Dich jemals mit Schizophrenie und ihren Symptomen auseinandergesetzt? Offensichtlich nicht, dann wüßtest Du, dass Realitätsverlust eines dieser Symptome ist.

    Realität ist die transphänomenale Sicht der Dinge. Der lächerliche Sonntags-Philosophen-Talk, der ernsthaft eine transphänomenale Sicht als nicht existent postuliert, ist verschwendete Zeit. Sich darauf auch nur einzulassen, ist so abgehoben, wie an die Offenbarung zu glauben.

    Einerseits meinst Du, ein gebildeter Mensch zu sein. Andererseits scheinst Du nicht in der Lage zu sein, Deine eigene Religion (=Esoterik) kritisch zu betrachten.

    Du wirst anstelle dessen persönlich:

    Wie sachlich. Worauf beziehst Du Dich? Ansonsten habe ich Deinem mißlungenen Versuch einer indirekten Beleidigung nichts hinzuzufügen.

    Gruß,
    lazpel
     
  3. Juppi

    Juppi Guest

    Hallo Freunde, :)

    Weil's so schön ist noch ein Beitrag, über die INSIDER der Esoterik aus PILT ( tir teine Meinung ) :ironie:


    Beginnen wir bei den Erleuchteten, ich nenne sie liebevoll „Esos“. Esos sind jene, die Esoterik mit Egoterik verwechseln und sich schon als Erleuchtete sehen. Da sie meistens die einzigen sind die das so empfinden, stellen sie sich gerne als allwissende Lehrer in den Mittelpunkt und wissen auf alles einen Rat.

    Um die eigene Person im Rampenlicht der Erleuchtung deutlicher zu machen, ist man natürlich in der Lage jemand wie „Ashtar“ oder „Kryon“ zu channeln, von denen man in der Regel die Information bekommt, dass man mal eine große Persönlichkeit war und nun eine wichtige Aufgabe hat ; Weltenretter oder sowas in der Art.


    Also mal ehrlich, dieser Ashtar oder Kryon muss bei einer derartigen Nachfrage einen Terminkalender haben, der zig mal so dick ist wie die Bibel. Aber channeln gehört natürlich dazu und es bekommt dem Ego und dem Ansehen einfach besser, wenn man mit der Prominenz der Astralwelt kommuniziert. Sicher will ich nicht behaupten dass alles nur erfunden ist, aber die Häufigkeit und das damit verbundene Auftreten der Esos rückt die ganze Sache in kein sehr glaubhaftes Licht. Den Meisten ist es ganz gleich wer an der anderen Leitung sitzt, hauptsache eine „spirituelle“ Erfahrung gemacht und raus aus dem frustrierenden Alltag.


    Dass es auf der anderen Seite nicht nur Engel gibt, sondern auch dunkle Eminenzen welche sich als Engel oder andere Lichtwesen ausgeben könnten, zieht man ungern in Betracht - damit würde ja der Traum platzen. Es gibt aber auch andere Wege ein Eso zu werden. Dazu benötigt man lediglich einen bunten Schal, Räucherstäbchen und ein paar bunte Bücher die einem den Weg zur Erleuchtung auf weniger als 200 Seiten ebnen.



    Offenbar hat man in esoterischen Kreisen komplett den Bezug zur Realität verloren und es ist den Massenmedien nicht zu verübeln, dass sie Scharlatane - die es tatsächlich noch und nöcher gibt - entlarven und richtig feststellen, dass viele Weltflucht begehen.


    Die esoterische Lehre war und ist dazu da, damit wir die Möglichkeit bekommen, Schritt für Schritt mehr über das zu erfahren was in uns ist und Gebiete zu erschließen, die zu uns gehören aber nicht auf einmal offenbart werden können, weil man sie erst verstehen und verarbeiten muss. Der spirituelle Weg sollte dazu dienen, dass wir unser Leben besser verstehen und bewusster handeln können. Wir haben die Möglichkeit zu erfahren wer wir sind. Der Trend hat sich aber derzeit dahin entwickelt, anderen vorzugaugaukeln etwas zu sein und sich von der Welt die ja so negativ ist, zu distanzieren, um die eigene Entwicklung, oder auch Verwicklung zu fördern.

    (Anm.Pilt-Red.: Die Penisverlängerungen der egomanen Schwachmaten, die sich leider keinen neuen 7er BMW leisten können, weil die Bank sich schlicht weigert den zu finanzieren - eingeschlossen derjenigen, die ihrem Nachbar täglich vor die Haustür kotzen könnten, weil er eben einen - bspw. 7er BMW - hat - haben eben endlich erkannt, dass man auch auch als erfolgreich mittellose Minderwurst seinen geistigen Penis gewaltig vergrössern kann um die sogenannte galaktische Omnipotenz der "androgynen, interplanetaren Konföderation der SchwarzWeißBruderschaft - jedenfalls rein äußerlich :o)- gnadenlos erweitern kann. Im Ernst, wir haben schon viele hochesoterische Riesenpenisse kennengelernt. Leider ist uns deren ejakulativer Superglibber im Nachhinein gar nicht gut bekommen: 14 Tage Dünnpfiff, Sodbrennen bis zum Erbrechen, von den vielen vielen Kotzanfällen ganz zu schweigen. Alles in Allem eine gute Idee, um Körper, Geist und Seele mal so richtig zu entgiften - Ende der Anmerkung)


    "Wir leben nunmal in einer Zeit, in der wir selber ein wenig anpacken müssen damit sich etwas verändert, und das bedeutet, dass man gelegentlich im Dreck wühlen muss. Jede positive Veränderung durch Eigeninitiative und Unterstützung ist ein Meilenstein auf dem Weg zu wahrer Erkenntnis. Denn dann beginnt gleichzeitig die Verantwortung für etwas und man bekommt Reaktionen von Mitmenschen und erfährt Kritik.
    Das Ganze nochmal in Kurzform: Esoterik ist dazu da, um mehr vom Leben und sich selbst zu erfahren und um sicherer handeln zu können. Weltflucht und Isolation ist garantiert nicht das Ziel. Nur weil etwas negativ ist, soll das noch lange nicht bedeuten, dass man es nicht ansprechen oder zeigen darf.



    Machen wir weiter bei der Weltverschwörung und der damit verbundenen Paranoia. Auch wenn eine starke Zensur, eine zunehmende Überwachung und eine Etablierung einer Weltmacht deutlich wird, so bedeutet das noch lange nicht, dass an jeder Ecke böse Illuminati lauern und jedes Telefonat zum Thema Weltverschwörung abgehört wird. Eine Observation durch den Geheimdienst von 24 Stunden kostet ca. 50.000-100.000 Euro. Nur weil man bestimmte Bücher oder Magazine liest und sich Gedanken macht, wird man noch lange nicht observiert, denn man stellt keine reale Gefahr dar. Viel effektiver als eine technische Überwachung ist eine gezielte psychologische Kriegsführung und Manipulation. Ein kleiner Blick in die Szene der Weltverschwörung reicht aus um zu erkennen, dass Angst und Frust ebenso herrscht, wie woanders auch - nur dass es ein klares Feindbild gibt. Entweder ist dies eine Glaubensgemeinschaft oder die sogenannten Illuminati. Die berechenbarsten Reaktionen des Menschen sind 1. die Verleugnung von Dingen, die dem eigenen Rahmen nicht entsprechen und 2. der Trotz, dem dann schnell der Vergeltungsdrang folgt. Wenn es also eine Macht gibt, die alles kontrolliert, so müssen wir dieser eine recht hohe Intelligenz zugestehen, mit der sie im Stande ist enorm viel zu berechnen - so auch die einfachsten menschlichen Reaktionen. So können wir getrost davon ausgehen, wenn wir an eine Weltverschwörung glauben wollen, dass jene Machthaber die einfachsten Reaktionen provozieren sofern sie ihnen dienlich sind.


    Als Fazit kann man festhalten, dass sowohl den esoterischen wie auch den „verschworenen“ Kreisen der Humor fehlt. Es steht nirgendwo geschrieben dass Lachen unspirituell ist. Und wenn dem so wäre, dann wäre dies sicherlich ein Lacher wert.



    Gruß...........................Juppi :danke:
     
  4. jesus

    jesus Guest

    @Juppi

    haaahhhahahhahahahah...... brüllll.....wieher...... *top*!!!
    hihi..... warum fällt mir bei diesen worten eigentlich nur EIN EINZIGER name ein?...... :D :D :D

    lg
     
  5. jesus

    jesus Guest

    @skystar
    danke für die blumen.... :D
    jaja, du schlaumeier... :D und trotzdem finden wir menschen, uns gerne zu gruppen "gleichgesinnter" zusammen. ich nehme mich da nicht aus..... :D
    einer, der über das gelesene "esoterische zeug" nicht nur philosophiert, sondern praktisch umsetzt..... noch fragen?

    die beiden anderen fragen deines postings versteh ich leider nicht....

    lg
     
  6. jesus

    jesus Guest

    Werbung:
    @Milchmann
    die übungen, die mache, SIND übungen zur "Entwicklung von Erkenntnis und Weisheit"!
    was FEHLT da, deiner meinung nach?
    was ist Jnana-Yoga?
    bitte um aufklärung..... danke!

    lg
     
  7. jesus

    jesus Guest

    @lazpel
    deinen beitrag von 31.10.2004 finde ich TOP! *bauchpinsel*


    lg
     
  8. Namo

    Namo Guest

    Das ist eine Meinung. Sie ist nicht mehr wert, als jede andere Meinung.
    Nein. Eine Sicht ist keine Realität (Blau ist nicht im Außen). Wenn eine Sicht eine Realität wäre, was wäre dann der Seher? Du kannst offensichtlich nicht meine einfache Frage über das Sehen (Blau) beantworten. Das disqualifiziert Dich als inkompetent.
    Das ist ein bekannter polemisch aufgeblähter Trugschluss: Fallacy of interrogation / Fallacy of presupposition
    Wissen. Check it out or not.

    Was ist Dein Argument?

    Namo
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hi namo!

    ich will doch hoffen, dass du diese doppelte negation nicht wirklich als - * - = + verstanden wissen willst... :escape:

    nix für ungut,

    alles liebe, jake
     
  10. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.766
    Werbung:
    wenn Namo sagst "Du zeigst nichts"
    dann kann ich sehen was er sieht

    aber ich sehe auch was Du meinst
    und so erkenne ich das Du nichts von dem fasst, was namo argumentiert

    Du steckst im Irrglauben der Sicherheit zu wissen
    und jeder Deiner Worte bestätigt das

    Du steckst in der ersten Phase der Sicherheit

    die unbegründete Sicherheit
    Du GLAUBST zu wissen, darum bist Du Dir so SICHER und wirfst Namo vor, dass er nicht mit dieser Sicherheit argumentiert, indem er den Anspruch erhebt zu WISSEN..
    die zweite Phase wäre die der Feststellung, ich WEISS, das ich nichts weiss

    auf das weist Namo hin, auch argumentativ

    genau das SAGT Dir namo und Du hörst es nicht, weil Du Dir so SICHER bist, das ist (auch) das Problem.
    Solange Du an diesem Punkt verweilst wirst Du
    urteilen
    abwerten
    kritisieren

    was ANDERE tun, nicht tun und wie sie es tun,
    weil DU es WEISST
    (das das nicht gut ist, das sie nicht "kritisch" sind)

    siehe Engelerfahrungen Channeling
    das ist nicht "kindisch" und nicht "gläubig" sondern auch eine Form des öffnens..ich öffne mich ALLEM, ich bewerte nicht mehr, ich bringe mein Ego zum Schweigen und höre mir jetzt einfach einmal ALLES an (wozu ich Sympathie entwickle),
    denn ich WEISS das ich nichts weiss

    das ist die Phase der begründeten Unsicherheit..ich stelle fest wie wenig ich weiss und erkenne dabei dass das was ich weiss immer weniger wird und das was ich nicht weiss immer mehr...

    Du siehst..die von Dir verpönten sind möglicherweise schon einen entscheidenden Schritt weiter

    die 3. Phase ist die interessanteste
    die unbegründete Unsicherheit

    ich beginne einen WEG zu sehen in diesem Dickicht an Informationen und Eindrücken, erlange eigene Erfahrungen, Lebenseinstellungen, trotzdem bin ich unsicher, doch NUN ist es eigentlich unbegründet

    diese Stufe KANN abgelöst werden durch etwas das eine begründete Sicherheit zur Folge hat
    das wichtigste Merkmal ist (selbst)zu wissen
    die eigene Suche ist beendet

    wird von außenstehenden meist mit 1 verwechselt, ist aber nicht zu ändern

    gefällt es Dir in Phase 1?
    Verweile dort so lange Du möchtest
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden