erzengel

deco

Neues Mitglied
Registriert
28. November 2004
Beiträge
28
Inti schrieb:
für dich mag das so stimmen, für andere gibt es auch noch andere Schlüssel.

ja, aber wenn eine... *botschaft* überbracht werden will, die ALLE hören sollen (und intuitiv übernehmen), dann kommt n lied raus und jeder denkt sich seinen teil...
also übers radio (und mtv und so)
und wer nicht radio und musik hört, der kümmert sich um solche botschaften nicht und erlebt den unterschied im verhalten anderer...
natürlich auch fernsehen und medien und co
aber das besondere an der musik ist, dass damit jeder emotional verknüpft ist, und sie gefühle und erinnerungen wach rufen kann
 
Werbung:
G

gathering

Guest
Weiter geht´s per PN.....schau mal in Deinen Postkasten

Apropo´s Lied: Kennst Du von Queensryche, Silent Lucidity? Hör Dir es an und fühl mal nach, was da hochkommt....
 

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
Die Wahrnehmungen die wir haben übersetzten wir für unser eigenes Verständnis, so wie wir sie im Sinnenbereich erleben, also gibt es da die Bilderwelt, die Töne - Musik, aber es gibt auch die Möglichkeit alles im Fühlen zu erleben, oder zu riechen, das sind die Wahrnehmungsbereiche, die wir aus unserem körperlichen Sein kennen, aber es gibt noch ganz andere, die wir nicht "übersetzen" können, da es keine Begriffe dafür gibtwas für ein inneres Erlebnis begleitet die Wahrnehmung von Röntgenstrahlen (wenn wir dafür wahrnehmuns"organe" hätten?). In dieser Welt Erfahrungen zu sammeln ist richtig Arbeit und nicht irgendein sensationeller Spass.
Liebe Grüße Inti
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
musik spricht genau einen unserer sinne an.. naja vielleicht zwei.. und was wäre mit allen tauben menschen.. die dürfen die botschaft nicht erhalten.. die botschaft liegt in allem nicht speziell in der musik..

und der einzige tipp den ich dir geben kann.. lerne zwischen deiner "realität" und der deiner umgebung zu unterscheiden.. tust du das nicht verlierst du irgendwann die verbindung zum hier und jetzt und das kann nicht der sinn der sache sein.. entweder du hast eine besondere gabe dinge zu sehen, die andere nicht sehen oder du bist verrückt.. in beiden fällen musst du lernen damit "richtig" umzugehen um in der gesellschaft zu überleben.. es macht letzendlich auch keinen unterschied ob es eine gabe ist oder ob du verrückt bist solange du damit umgehen kannst..
 
G

gathering

Guest
Hallo Tenshi,

ich stimme Dir zu. Man sollte wissen, wie man die Waage hält und mit sich und seinem Körper umgeht, damit man nicht aus der Realität im Hier und Jetzt hinausfällt. Ich selbst habe damit nicht nur die Musik angesprochen. Sie kann ein Teil davon sein, in einen bestimmten Bewusstseinszustand zu gelangen, um persönliche Botschaften klarer zu empfangen. Doch was ist letztendlich real? Was ist verrückt? Das was die Gesellschaft vorschreibt, wie man zu sein hat? Ver-rückt = wie das Wort schon sagt, nicht der Norm entsprechend.

Da bleibt nur der eigene Glauben an sich selbst. Vor allem, nicht zu sehr im Aussen suchen, sonst fällt man schnell von seinem Glauben ab...
Lernen kann man jedenfalls eine Menge hier.... :rolleyes:

Liebgrüss
Gathy
 

deco

Neues Mitglied
Registriert
28. November 2004
Beiträge
28
tenshi schrieb:
und der einzige tipp den ich dir geben kann.. lerne zwischen deiner "realität" und der deiner umgebung zu unterscheiden.. tust du das nicht verlierst du irgendwann die verbindung zum hier und jetzt und das kann nicht der sinn der sache sein..

dochdoch das muss der sinn der sache sein...
die alte person und geschichte - das was du glaubst zu sein - die rolle die du in der gesellschafst verkörperst mit all ihren eigenschaften - muss aufgegeben werden...

der himmel (ich hab das jetzt nur als karotte hier ausgeworfen) oder königreich gottes oder nirvana oder wie immer du es nennen magst, ist die abwesenheit eines getrennt erlebten egos. einheitsbewusstsein. keiner da. aufhebung des willens, des verlangens nach irgendwas und totaler friede.

außerdem bist du immer hier und jetzt (wo sonst) :zauberer1
was meinst du?
 

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
ich meinte dass du dich in eine traumwelt verlieren kannst die dich der fähigkeit enthebt hier wirklich zu leben.. denn darum geht es meiner meinung nach.. leben.. wir sind (denke ich) hier um alles zu vergessen.. um für einen mometn sorgenlos zu sein.. denn die welt aus der wir kommen und in die wir zurückkehren ist bei weitem nicht so "schön" wie wir es uns erträumen.. ich sehe die welt hier als eine pause.. wieso neigen wir dazu das "leben nach dem tod" so zu perfektionieren.. erleuchtung.. daran glaube ich nicht.. himmel.. eine nette illusion.. was wir haben ist das hier uns jetzt.. keine theorien wie es vielleicht ist.. kein wissen was die naturgesetzte sagen.. das gefühl.. aber in diesem gefühl gefangen zu bleiben ist auch nicht gut.. ich denke man sollte danach sterben die ballance zu finden zwischen diesem gefühl und dem verstand.. ohne verstand wären wir nicht was wir sind..

und mit diesem gefühl meine ich die absolute perfektion.. das verbinde ich teilweise mit musik.. beethovens mondscheinsonate.. perfektion.. genies zeichnen sich meiner meinung danach aus genau diese ballance gefunden zu haben und sie mit uns teilen zu können durch ihre werke.. so auch große wissenschaftler wie einstein oder newton (sorry kenn nur physiker) oder schriftsteller und musiker..
 
T

Toffifee

Guest
Hi, liebe tenshi! :)

Zitat von tenshi:
denn die welt aus der wir kommen und in die wir zurückkehren ist bei weitem nicht so "schön" wie wir es uns erträumen.. ich sehe die welt hier als eine pause.. wieso neigen wir dazu das "leben nach dem tod" so zu perfektionieren..erleuchtung.. daran glaube ich nicht.. himmel.. eine nette illusion..
Ich fand Deine bisherigen Gedanken sehr interessant, habe sie gerne gelesen und möchte ihnen zustimmen. Danke dafür!
Aber das Zitat, was ich mir rausgepickt habe, deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen. Ich habe z.B. Engel immer als sehr liebevoll empfunden. Verkörpern Engel nicht einen Teil des "Himmels"? Ich habe den Thread, den Du vor einiger Zeit ins Leben gerufen hast, bezüglich der "Geister" aufmerksam gelesen. Ich glaube Du sagtest einmal, daß Engel die einzigen Geschöpfe wären, die Dir Hoffnung geben. (Ich hoffe, daß ich jetzt nichts falsches sage. Korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege...)

Ich weiß ebenfalls, daß es eine jenseitige Welt gibt. (Meine Mutter ist medial sehr begabt. Meine medialen Fähigkeiten möchte bzw. will ich nicht weiter ausbauen.) Aber könnte es bei Deinen Fähigkeiten nicht sein, wie mit dem Licht und seinen Frequenzen? Menschen können nur einen Teil des Lichtspektrums wahrnehmen. Wenn Du selber auch nur einen Teil der jenseitigen Welt wahrnimmst? Den Teil, den Du vielleicht am Meisten fürchtest oder zu dem Du Dich am Meisten hingezogen fühlst?

Liebe Grüße :kiss3:
Toffifee
 

Inti

Sehr aktives Mitglied
Registriert
8. Juli 2004
Beiträge
18.305
Ort
Nordhessen
@deco
die alte person und geschichte - das was du glaubst zu sein - die rolle die du in der gesellschafst verkörperst mit all ihren eigenschaften - muss aufgegeben werden...
was bringt dich dazu das als MUSS zu empfinden? Und warum AUFGEBEN? geht das überhaupt - das Aufgeben? Wenn du alles aufgibst, was du glaubst hier zu sein, dann gibst du dein Hier-Sein auf, dann bist du nicht mehr hier - aber genau das ist doch der Sinn der physischen Inkarnation - dass du hier bist - in dieser Dualität mit allem was dranhängt! meiner Meinung nach geht es darum, sich dessen bewusst zu werden und damit zu arbeiten, aber nicht es einfach nur zu negieren und zu sagen da ist nichts - ich bin nichts.
@Tenshi
entweder du hast eine besondere gabe dinge zu sehen, die andere nicht sehen oder du bist verrückt..
beides ist dassselbe aus verschiedenen Perspektiven betrachtet.
und der einzige tipp den ich dir geben kann.. lerne zwischen deiner "realität" und der deiner umgebung zu unterscheiden.. tust du das nicht verlierst du irgendwann die verbindung zum hier und jetzt und das kann nicht der sinn der sache sein..
genau - ich würde sagen: lerne zu unterscheiden was du in dir wahrnimmst und dem, was du in der Welt hier bist und tust. ich halte es für wichtig, dass man in der Lage bleibt, sich sein Butterbrot selber zu schmieren und überhaupt zu merken dass der Körper Hunger hat und was man dagegen tun kann.
@deco
der himmel oder königreich gottes oder nirvana oder wie immer du es nennen magst, ist die abwesenheit eines getrennt erlebten egos. einheitsbewusstsein. keiner da. aufhebung des willens, des verlangens nach irgendwas und totaler friede.
Ja gut - und? warum sollte das der Sinn des Lebens hier auf Erden sein? Sich und die Umwelt nicht mehr wahrnehmen, nichts mehr tun, weil ich eh nicht mehr bin? Deshalb sollte ich mich hier inkarniert haben? Neee - ich bin hier um die Dualität wahrzunehmen, differenziert wahrzunehmen und alles denkerisch zu erfassen und weiterzuentwickeln - geistiges Nicht-Sein kann ich auch noch erleben, wenn ich (mein Körper) gestorben ist.
@tenshi
ich sehe die welt hier als eine pause.. wieso neigen wir dazu das "leben nach dem tod" so zu perfektionieren..
sehr gut sehe ich auch so
erleuchtung.. daran glaube ich nicht.. himmel.. eine nette illusion..
wenn du es erlebt hast wirst du dran glauben - ist aber nicht so wichtig - hauptsache du hälst dir die Möglichkeit offen es irgendwann erleben zu können
ohne verstand wären wir nicht was wir sind..
sehe ich auch eher als Fähigkeit, die wir ausbauen sollten und nicht als Behinderung.
genies zeichnen sich meiner meinung danach aus genau diese ballance gefunden zu haben und sie mit uns teilen zu können durch ihre werke
Genau auch die Religionsgründer, Mystiker etc. - wer Gott erfahren hat und dazu noch in der Lage ist, das durch Bilder, Musik oder Worte zu vermitteln weckt in uns die wir das noch nicht erlebt haben eine Sehnsucht danach. Es passiert aber auch durch direkte Schöpfungs-Erfahrung und wenn deco in der Musik mehr wahrnimmt als andere ist das solch eine Fähigkeit.
@Toffi
Aber könnte es bei Deinen Fähigkeiten nicht sein, wie mit dem Licht und seinen Frequenzen? Menschen können nur einen Teil des Lichtspektrums wahrnehmen. Wenn Du selber auch nur einen Teil der jenseitigen Welt wahrnimmst? Den Teil, den Du vielleicht am Meisten fürchtest oder zu dem Du Dich am Meisten hingezogen fühlst?
sehe ich auch so
Liebe Grüße Inti
 
Werbung:

akutenshi

Sehr aktives Mitglied
Registriert
9. Juli 2004
Beiträge
2.209
@inti.. du bist mir jetzt schon öfter aufgefallen wegen deiner sehr guten beiträge (meiner meinung nach sehr gut).. und wollt ich jetzt hier nur mal sagen.. schöner beitrag.. und stimm ich uneingeschränkt zu!..

@toffifee: was die engel betrifft hast du schon recht.. aber meiner meinung nach sind sie mehr teil dieser welt als der himmlischen, denn dort sind sie anders.. sie geben mir nicht hoffnung.. sie sind genau diese perfektion von der ich gesprochen habe.. und das mit dem frequenzbereich - dem stimm ich schon zu.. das ist immer so.. keiner kann alles sehen, bzw. keiner kann wissen ob er alles sieht!..
 
Oben