Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Ein Glas Wein am Abend?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von HeiligerGeist, 10. Dezember 2011.

  1. Chaosmagie1820

    Chaosmagie1820 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2018
    Beiträge:
    1.624
    Werbung:
    ist aber nicht so gut, da es auch Leute gibt, die Tabletten nehmen und Alkohol diese abschwächen oder verstärken kann, Alkohol mit Tabletten ist nie gut. Er meinte das bestimmt als Scherz.
     
    **Mina** gefällt das.
  2. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.796
    Ich nahm keine Tabletten dazu, wenn ich mich recht erinnere, war das sogar der Grund für seinen "alternativen Vorschlag". Ich hass(t)e die meisten Medikamente; bei Alkohol kann ich die Nebenwirkung (dröhnender Schädel) notfalls wenigstens abschätzen ;).
    Mittlerweile würde ich zur Not auch ein Schmerzmittel nehmen, dann aber natürlich keinen Alkohohl dazu, da gebe ich Dir absolut recht!
     
    Chaosmagie1820 gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.193
    das war ein guter alternativer Vorschlag,
    der für einige Lebenslagen mal hilft, (y)
     
    **Mina** gefällt das.
  4. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    27.159
    Offensichtlich kannst du das genau nicht abschätzen, sonst würdest das nicht schreiben.

    Da fehlt die Unterscheidung zwischen Plörre und sauber gemachtem (Rot)Wein.
    Letzterer macht gar nix am nächsten Morgen. Insgesamt bzgl. Gesundheit, Genuss, kognitiver Beeinflussung umso mehr.
     
  5. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.796
    Hä? :D

    Ich glaub, Du hast meinen Beitrag missverstanden und solltest auch nicht verallgemeinern ;)
     
  6. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.672
    Werbung:
    Nur mal kurz und so ganz nebenbei:
    Das Wort "Plörre" gibt es nicht in meinem Sprachschatz.
    Es taucht jedes Jahr immer wieder dann auf, wenn im November der Beaujolais Nouveau oder Primeur auf den Markt kommt.
    Dann behaupten vermeintliche Kenner, das sei "Plörre".
    Ich bin nicht dieser Meinung und verwende auch das Wort "Plörre" nie.
     
  7. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.672
    In Irland sagt man: "Guinness is good for you!"

    Und ich sage: "Ein Viertel Spätburgunder ist gut für euch alle!"
     
  8. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    4.982
    aber trotzdem sterben ein paar Gehirnzellen ab bei übermäßigen Genuß, natürlich nicht bei einem Achterl oder Vierterl
     
  9. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    4.982
    Also ich muß Dir widersprechen bei einem Viertel kann es schon mal vorkommen das ich volltrunken bin :whistle: also bleiben wir beim Achterl ;)
     
  10. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    8.672
    Werbung:
    Im Ernst? :)
    Nach einem Viertel bist du "volltrunken"? :(
    Dann heißt das, du bist Wein nicht gewöhnt, und muss noch üben! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden