Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

. . . ein astrologischer Schulungsweg

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ELi7, 12. März 2021.

  1. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.588
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Jeder Mensch befindet sich auf einem Entwicklungsweg, der astrologisch erkannt werden kann, der aber im Menschen selbst stattfindet. Es gibt einen Weg, der seinen Ausgangspunkt zwischen Löwe und Krebs, dem Vater/Mutter-Urgrund der Schöpfung nimmt und in sieben Stufen zum Licht hin führt. Und die Sonne bringt es an den Tag, auf welcher Stufe seiner Entwicklung sich der Mensch zurzeit in diesem Leben befindet. Dort wo die Sonne im Zeichen-Äon steht, da befindet sich die Stufe, auf welcher der Mensch in diesem Leben die Welt betritt und von wo aus er sich weiter entwickelt oder ggf. auch Rückschritte macht.
    Dieser 7-Stufenweg zum Licht kann astrologisch mit den sieben Hauptaspekten als ein siebenstrahliger Lebensbaum gesehen werden, der aus dem Schöpfungsurgrund in sieben Stufen zum Lichtpunkt zwischen den Zeichen-Äonen Steinbock und Wassermann hinaufwächst.
    Lebensbaum (1).jpg

    Dass diese Erkenntnis nicht neu ist, sondern auf uraltem Wissen beruht, kann daran erkannt werden, dass das ptolemäische Zeichen-Herrschersystem auf diesem Lebensbaum-Konzept beruht. Aber dieses Konzept ist nicht nur eine astrologische Grundlage für die innermenschliche Entwicklung, sondern die Menschheitsentwicklung beruht mit den sieben Weltzeitaltern von je 2160 Jahren zudem auf den gleichen astrologischen Grundlagen. Wir befinden uns derzeit im Beginn des sechsten nachatlantischen Wassermann-Steinbock Zeitalters.
    Kosm.Entspr..jpg

    Gesteuert wird diese menschliche und Menschheitsentwicklung durch den Frühlingspunkt, der vor etwa 10600 Jahren nach der letzten Eiszeit und gleichzeitig zu Beginn der jetzigen Warmzeit, exakt in 0° Löwe lag und jetzt bei 2° Fische liegt. Diese Warmzeit wird als das Holozän bezeichnet.

    Im Menschen selbst ist dieses Entwicklungskonzept durch das Chakrensystem des Raja Yoga psychoenergetisch veranlagt, welches einer inneren Batterie gleicht, sich mit seinem Minuspol im 4-blättrigen Lotos am unteren Ende der Wirbelsäule und mit seinem Pluspol am oberen Ende im Mittelhirn in der 1000-blättrigen Lotosblume befindet.

    Die Frage ist nun, was es astrologisch für den menschlichen Schulungsweg bedeuten kann, wenn Planeten an markanten Punkten im Lebensbaum stehen. Hierüber möchte ich mit meinen sehr geschätzten Foren-Kolleginnen und Kollegen sprechen.
    Alles Liebe
    ELi
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2021
    Glitzerfee, upgrade, afterlife und 3 anderen gefällt das.
  2. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5.999
    Hallo Eli.
    Danke für deine Sicht.

    Ich wäre gerne dabei, wenn du deinen Entwicklungsweg auf das Individuum herabbrechen könntest.
    Auf das Leben der Entität. Entstehen, Werden, Erfüllung.
    Welche entscheidenden Prozesse sind nötig?
    Alles wird zum Licht.
    Gelb = Geburt
    Orange= Intelligenz
    Rot= Kraft, Bedeutung, Vermehrung, alles außer Schwäche
    Grün=Gleichgewicht, Komunikation
    Blau=Weißheit und Weitsicht
    Violett=Erfüllung.
    Gemäß dem Spektrum von allem was sichtbar ist.
    Alles Gute.
    Braxandl
     
    ELi7 gefällt das.
  3. Green Eireen

    Green Eireen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2018
    Beiträge:
    31.390
    Ort:
    HIer
    Wieso nicht rot für Geburt und sich hier verwurzeln ? Rot ist Mars und die Geburts-Energie im natürlichen Tierkreis.

    Gelb ist Solarplexus - Sonne - Identität und Wille und dessen Ausdruck.
     
    ELi7 und Teleri gefällt das.
  4. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5.999
    Ich weiß. Auch im sichtbaren Spektrum in Nanometer Frequenzen folgt das Licht den Wellenlängen von Microwelle, Ultrarot bis Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau Violett bis unsichtbar Röntgen.

    Mir ging der Sprung im persönlichen Erleben zu hart. Es war kein Wechsel auf Gelb zu Grün, sondern diametral Rot / Grün. Ich passe mich aber gerne ans Kollektiv und dem Regenbogen an.

    LG
     
    ELi7 und Green Eireen gefällt das.
  5. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5.999
    So gesehen, könnte man beginnen, wo steht Mars (und auch neuerdings, denn vom Hades kommen wir her, wo steht Pluto), bei der Geburt? Die Geburt ist gewiss ein gewaltiger Akt, wo die mächtigsten Frauen des Universums, die Hebammen, die beseelten Körper ins Licht ziehen.

    Tatsächlich kommt ja Mars wieder. Gemäß der Galaxie und dem DNS Strang würde das einen spiralförmigen Weg implizieren, der ebenmäßig so wie die Galaxie ist, sich um ein Zentrum dreht. Wo liegt also im Radix das Zentrum der für uns verwertbar, diskutierfähigen Erfahrung?
    Meine Einsicht ist: es ist das was aufs nächste folgt, und erfüllt sich gemäß meiner Tat und meinen Willen

    Ok. :) Mars.
     
  6. Seal144

    Seal144 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2018
    Beiträge:
    3.761
    Ort:
    Paradise a State of Mind
    Werbung:
    Bin schon sehr gespannt, lieber @ELi7 :)
     
    Glitzerfee und ELi7 gefällt das.
  7. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.588
    Ort:
    Zürich
    Da kommt mir zuerst der Stand der Sonne in den Sinn.
    Wo steht die Sonne, in welchem Zeichen?
    Gibt es eine Entwicklung zwischen der Sonne auf der Krebs/Löwe Stufe bis hin zur Wassermann/ Steinbock Stufe?
    images.jpg
    Nehmen wir mal die Entwicklung der Sonne in den sechs männlichen Zeichenstufen, Löwe - Zwillinge - Waage - Widder - Schütze - Wassermann. Die siebente Zeichenstufe sind die Zeichengrenzen mit nach innen gerichteten Energien, während die Zeichen an sich nach aussen gerichtete Energien haben.
    Die Sonne steht für das Ego, den Willen, Selbstbewusstsein, Vitalität, Lebensenergie.

    Die sieben Stufen der Zeichenenergien:
    Löwe: Erkenntnis, Kreativität, Spieltrieb, Charisma
    Zwillinge: Assoziation, Intelligenz, Wissenwollen, Kommunikation
    Waage: Schönheit, Sozialität, Beziehung, Ausgleich, Diplomatie
    Widder: Bewegen, Machen, Durchsetzen
    Schütze: Philosophie, Geisteskraft, Espansion
    Wassermann: Inspiration, Denken, Einigkeit, Freiheit
    Zeichengrenzen: Vergeistigung

    Sonne in Löwe: Dominanz
    Sonne in Zwillinge: Neugier
    Sonne in Waage: Beziehung
    Sonne in Widder: Durchsetzungskraft
    Sonne in Schütze: Ideologie
    Sonne in Wassermann: Nonkonformismus
    Sonne an Zeichengrenzen: Spiritualität

    Das Entwicklungsverhalten der Sonne vollzieht sich in sieben Stufen von der Ego-Dominanz im Zeichen Löwe zum freiheitlichen Nonkonformismus im Zeichen Wassermann und zur Spiritualiät an Zeichengrenzen. Dieses Entwicklungsverhalten der Sonne zeigt die sieben Stufen des Selbstbewusstseins vom Egoismus zur Vergeistigung.
    Alles Liebe
    ELi
     
  8. Abraxas

    Abraxas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2018
    Beiträge:
    5.999
    Eli, damit kann ich leider nichts anfangen. Es ist gut gemeint, aber nicht pragmatisch genug. Jede Interprädation sollte erdfest sein. Nicht das abgehobene Bedeutungen falsch wären, die sollte man dem individuellen Geist überlassen. Der Start sollte von unten sein. Meiner Meinung nach. Nix für ungut.

    Also, Entwicklungsweg. Aufgabe und Erfüllung. Aufgabe gemäß deines Huberschen Alterspunkt auf der Nachtseite und Erfüllung letztendlich in der 2. Lebenshälfte auf der Tagseite.
    Als Wegweiser Rahu und Ketu.
    :)
     
  9. ELi7

    ELi7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    6.588
    Ort:
    Zürich
    Die sieben Hauptaspekte als Entwicklungs-Element
    In den sieben astrologischen Hauptaspekten von der Konjunktion bis zur Opposition handelt es sich um ein Entwicklungspotenzial

    Konjunktion: Einheit, Geburt, Gemeinsamkeit, kreativ Neues
    Halbsextil: die Knospe, das erste Heraustreten
    Sextil: das Sich-liebevoll-entfalten
    Quadrat: der Entwicklungswille
    Trigon: glückhafte Expansion
    Quinkunx: Erlösungssehnsucht
    Opposition: die Einheit in der Ganzheit, das TAO

    Das Wachstum der Aspektzweige begründet den Lebensbaum, der aus dem Urgrund herauswächst, wie das Wachstum aus dem Keimling
    Sieben Strahlen.jpg
    Das Entwicklungspotenzial im Lebensbaum ist ein Beziehungswachstum aus dem Urgrund zur Schöpfung. Es stellt sich in der astrologischen Praxis zwischen zwei Planeten als applikative oder separative Beziehung dar.


    Was kann man damit astrologisch praktisch anfangen?

    Nehmen wir mal ein Beispiel, wie diese Wachstums-Elemente praktisch angewendet werden können. Jemand hat in seinem Radix z.B. die folgende Aspektfigur:
    upload_2021-3-13_16-15-0.png

    Pluto steht hier am Schöpfungsurgrund und ist an sich ein spiritueller Planet der Wandlung und Transformation. Hier steht er in einer 0-Grad Position, was m.E. einer nach innen gerichteten geistigen Energie entspricht. In der 0°Löwe-Position hat dieser spirituelle Pluto eine Aufgabe als Transformator des Seins-Prinzips.
    Dieser Pluto an der Spitze einer Yodfigur weist auf ein Schicksalsprojekt hin, das sich auf dem Sonne-Jupiter Sextil in ihren 0°-Positionen als ein geistiges Wachstumsprojekt des Seins abbildet. Mit dem kleinen Auge auf Lilith in 0°-Position soll das verdrängte Weibliche erlöst werden, das sich im Menschen als das weiblich-ätherisch Verdrängte, Ruach, die Prana-Energie darstellt. Und weil diese Lilith am Lichtpunkt zwischen Wassermann und Steinbock steht, kann dies als eine Erlösung zum Licht bezeichnet werden.


    Alles Liebe
    ELi
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2021
  10. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    6.589
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    Ich finde das zwar interessant, kann aber auf einer solch abstrakten Ebene wenig beitragen. In der vedischen Astrologie gelten alle Punkte zwischen Feuer- und Wasserzeichen als "gandanta". Man nimmt dazu max einen Bereich von 28° Wasserzeichen bis 2° Feuerzeichen, manche Astrologen auch ein Grad mehr, andere auch ein Grad weniger. Dies gilt folglich auch für den Übergang von Krebs zu Löwe. Es geht dort quasi um einen Prozess des inneren Wachstums (Krebs) und schliesslich Heraustretens (Löwe). Anders ausgedrückt also symbolisch Empfängnis und Geburt. Zum Vergleich geht es beim Übergang von Fische zu Widder um Auflösung/Vergehen und Neuanfang/Entstehen, d.h. also Tod und Wiedergeburt. Und bei Skorpion und Schütze um den Übertritt aus der Unter- in die Überwelt bzw. Tod/Transformation und Wiederauferstehung. (Man darf auch ein wenig über den Unterschied zwischen einem Fische-Tod und einem Skorpion-Tod bzw. einer Widder-Geburt und einer Schütze-Geburt nachdenken.)

    Grundsätzlich gilt, dass jeder Planet, der sich in gandanta befindet, generell schwach steht. Schwach in dem Sinne, dass er im Wasserzeichen "zu alt" ist, um seine Kraft noch ausdrücken zu können, und im Feuerzeichen "zu jung", um seine Kraft entfalten zu können. Sie sind sozusagen im Übergang zwischen den Aggregatzuständen befindlich, ungefähr so, wie wenn Wasser gerade durch Hitze (Feuer) in Dampf verwandelt wird, und es einfach brodelt. Transite über Planeten, die dort stehen, sind besonders intensiv, sie können wichtige Übergänge anzeigen, in welchen Dinge beendet und andere Dinge neu begonnen werden.

    Es gilt folglich, dass auch Aspekte auf diese Punkte eine dementsprechende Wichtigkeit haben, konsequenterweise sollten ganz besonders die Trigone wichtig sein, weil die Trigone selbst ja den Krebs/Löwe-Übergang mit den anderen beiden Wasser-/Feuerzeichen-Übergänge verbinden, also mit Fische/Widder und mit Skorpion/Schütze. Auch die Opposition dürfte spezielle Wichtigkeit haben, weil sie ja generell stärker wirkt als alle anderen Aspekte (die Konjunktion ausgenommen, die ja am stärksten wirkt).
     
    ELi7 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden