Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die GWUP testet mich

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Einfach Mensch, 9. Juli 2010.

  1. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Am Samstag war das Bayrische Fernsehn da.
    Und hat vier Stunden lang gedreht. Wir haben den Test demonstriert und erklärt.
    Waren zwar keine 50 Fragen, sondern nur 20. Das Ergebnis war 100% richtig.

    Hippelig? Keine Zeit dazu. Heute war endlich das Wetter entsprechend. Und ich konnte Rasen mähen. Das entspannt.

    :)

    crossfire
     
  2. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    7.779
    Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute und viel ... äh ...

    ...

    "positive Energie"? Weiß nich.
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    :D

    Für die passende Energie haben wir schon gesorgt.

    :)

    crossfire
     
  4. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    7.779
    Ausgezeichnet.

    Ich wollte meinen Gruß auf die Umgebung abstimmenn und "Viel Glück" erschien mir unpassend ;)
     
  5. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Also, die GWUP wählt die Reihenfolge der Fragen selbst und legt auch fest, wann diese mit Ja oder Nein beantwortet werden müssen? Anderenfalls kann das Ja-Nein-Muster im Voraus abgesprochen und auswendig gelernt worden sein. Manche haben ein grandioses Gedächtnis. Es gibt die Möglichkeit, zuvor verabredet zu haben, an welcher Stelle mit Ja oder Nein geantwortet wird, z. B. bei der 5. Frage mit Ja, bei der 10. mit Nein, dann dreimal hintereinander Ja usw.?
     
  6. Scharmane

    Scharmane Guest

    Werbung:
    Hab mir mal die videos zu "Alles Fauler Zauber? Übersinnliches am Prüfstand" angeguckt.

    Ehrlich gesagt, zu wissenschaftlich, u. einen eindeutigen Beweis dafür, das alles Übersinnliche Humbug wäre u. wissenschaftlich erklärber, hat man nicht erbracht.

    Weil einfach die Tests dem Übersinnlichen nicht standhalten. Den Vorahnungen, telepathie kommt ja nicht auf Knopfdruck, nicht auf Befehl. Genauso wenig wie Vorahnungen, kurze Visionen, die kommen einfach ohne eine Gesetzmässigkeit. Und gerade wenn man es erzwingen will, gehts eh nicht. Vor allem , wenn es um Wahrträume geht, die kommen ja auch nicht sofort u. auf Befehl

    Mögen die Wünschelrutengänger u. andere Zufallstreffer landen, so ist dies auch kein Beweis dagegen.

    Das einzige, was hier bewiesen wurde, das zb. Kartenleger u. Hellseher, die am Laufenden Band ihre "Gabe" anbieten doch meistens nach Schema F vorgehen u. nicht wirkliche Gaben haben.

    Ich habe für mich Beweis genug, das es mehr gibt, als man sehen u. hören kann, mit den normalen Sinnesorganen.

    Mein Anliegen wäre es, wenn Wissenschaftler nicht zu starr nach Beweisen suchen würden, die es letztendlich eh nicht zu finden gibt, u. "Übersinnliche " Menschen zumindest die da offener sind, Wissenschaft nicht gänzlich verdammen - sozusagen ein gesundes Mittelmass beider Dinge gefunden werden könnte.

    Keine Frage - vieles, was unter übersinnliche Gaben u Fähigkeiten verkauft wird, ist Show, genausow Show wie die Zauberer mit ihren Tricks. Aber nicht alles.

    Ich brauche keinen Beweis, den ich hab den Beweis oft genug an mir selbst erfahren, u. jeder, der selbst diese Erfahrungen gemacht hat, wird es verstehen u. auch keine Beweise brauchen. heisst aber nun nicht, das man blind alles glauben sollte, zumindest ich bin da sehr selbstkritisch.
     
  7. Ahriman

    Ahriman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    3.385
    Ort:
    Berlin
    dem kann ich mich, aus puren egoismus heraus, nur anschliessen...
     
  8. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Die GWUP hat 50 Fragen erstellt. 25 davon mit JA zu beantworten, 25 mit NEIN.
    Es handelt sich um einfache Wissensfragen, die eindeutig sind.
    "Steht der Eiffelturm in Paris?" Die Antwort ist JA.
    "Liegt Rom am Rhein?" Antwort NEIN.

    Die Reihenfolge der Fragen wird durch die GWUP zufällig ausgewählt.

    Ich sehe die Frage zum ersten Mal, wenn ich sie Stelle. Und ich kenne die Antwort nicht. Es sei denn, ich kann die Frage aus meiner Allgemeinbildung heraus beantworten. Wird aber höchstens in der Hälfte aller Fragen der Fall sein.

    Es gibt also keine Möglichkeit, sich irgendwelche Antwortmuster zu merken.

    :)

    crossfire

     
  9. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    24.748
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Dieser Beweis waere auch extrem schwieirg bis unmoeglich. Generell sind Aussagen "Es gibt nicht..." sehr schwer zu belegen, erst recht bei einem so weiten Feld wie "uebersinnliche Wahrnehmungen".

    Ansonsten beweise mir, dass es kein unsichtbares rosafarbenes Einhorn gibt.

    Es ist ein Beweis dafuer, dass die Wuenschelrutengaenger NICHT das koennen, was sie glauben und behaupten.

    Es geht ja nicht nur um Show und Betrug etc. Es geht dabei auch um Fehlschluesse und Selbstbetrug. Die Wuenschelrutengaenger glauben ja beispielsweise daran... das tun sie nicht von ungefaehr, aber sie ziehen ihre Schluesse voreilig und ohne gute wissenschaftliche Methodik.
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.641
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:

    Die GWUP versucht keine Art des "Negativbeweises".
    Sonst hätten sie auch die Tests bereits vor Jahren einstellen können. War ja alles erfolglos.

    Es geht um einen positiven Beweis, also die Feststellung, dass etwas funktioniert. Und nur ein solcher Test hat Aussagekraft. Und kann Ausgangspunkt für weitere Tests sein, in denen man wissenschaftlich versucht, die Funktionalität des Phänomens zu verstehen und zu begründen.

    Und, es bleibt festzustellen, dass diese Test bereits 10 Jahre lang durchgeführt werden. Jedes Jahr 3 Versuche. Und alle 30 Versuche haben auch nicht annähernd Ergebnisse erbracht, die es lohnt weiter zu verfolgen.

    Ich war übrigens in dieser ganzen Zeit der Erste, der direkt mit einem Testszenario ankam, welches wissenschaftlichen Anforderungen entsprach.

    :)

    crossfire
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - GWUP testet mich
  1. unterwelt
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    4.320

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden