Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Angst hinter Dir lassen

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Trixi Maus, 9. Februar 2010.

  1. Philosophos

    Philosophos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Wenn ich merke ich beschreite gerade etwas was ich noch nicht erlebt habe und merke das das in mir panik/angst auslöst und ich merke das diese panik nicht reflexartig kommt (so das die meditation automatisch abbricht) dann versuche ich beruhigend zu atmen und mit dem Zustand klarzukommen, meine Angst zu überwinden wenn die Situation nicht zu bedrohlich (Lebensgefaihrlich wirkt) wenn ich Todesangst habe und diese nicht überwinden kann, dann beende ich die Meditation und versuche den Schritt beim nächsten mal zu gehen. Ich denke dann danach nach woran es legen könnte, was das sein kann usw tausche mich eventuell mit anderen darüber aus, befrage etliche Lehrer etc. und entscheide dann halt ob ich es weiter versuche auf die gleiche Weise oder ob ich etwas verändern muss oder es lasse etc. Meist treffe ich am Ende die richtiege Entscheidung zumindest bin ich bisher mit allem noch klargekommen, lebe noch und habe vieles interressantes in mri gefunden und erleben dürfen wofür ich dankbar bin. Hätte ich meine Ängste nicht überwunden wäre ich immernoch keinen Schritt weiter. Man muss seine Ängste und Probleme überwinden um die Grenzen auszudehnen sie zu überschreiten und neue Ziele zu stecken. Wer auf der Stelle tritt wiel er angst hat bei jeder weiteren Secunde wo sich die Tiefe verstärkt unterzugehen der sollte es lassen, manchmal ist es so das es sich um bruchteile handelt um Grenzen zu durchschreiten, auf einmal ist die Angst weg weil man die Mauer gebrochen hat und beim nächsten mal gelangt man leichter dorthin. Doch lasse ich meinen noch gesunden Verstand mich gerne warnen wenn etwas passiert das ich nicht tun sollte werde ich davon die Finger lassen.
    Soetwas hatte ich vor kurzem, etwas was so greßlig war das ich es nicht mehr aushalten konnte, es drohte mich förmlich zu verschlingen da hab ich einfach aufgehört (war eien gute entscheidung wie ich noch minuten später merkte hatte ich ein unangenehmes Gefühl im Hinterkopf, vermutliches Kreislaufproblem in der Tiefenentspannung; was ich nun dadurch ausgleiche das ich die Meditation nur noch ins Sitzen anstatt ins Liegen verlege.).


    Wenn ich meinen Schreibstil so betrachte, das kann irgendwie kaum jemand lesen sorry^^

    Also kurz: Wenn ich Angst habe versuche ich sie auszuhalten und weiterzumachen, bei Todesangst und Panik höre ich auf wenn ich das gefühl habe das ich besser aufhören sollte.
    In der Meditation hatte ich oft Todesängste die ich durchleben musste da ich dort mit tiefen in berührung kam die dem normalbewusstsein nicht bekannt sind und dementsprechend angstmachend wirken.


    Andererseits wird meien Angst meist durch eine höchstgradig interressante Erfahrung belohnt! So das es mich immer wieder neugierig macht was ih bei der Meditation noch alles entdecken kann was da noch alles passiert :) Das ist doch erstaunlich das in einem Menschen soeine art Erlebniswelt zu finden ist^^

    riesiege Dimensionen,Euphoriezustände,Angstzustände,Filme,Bunte Farben, Lichter, Eintritt in andere Ebenen,austritte aus dem Körper,Töne,irgendwelche Erscheinungen von irgendwelchen LeutenLandschafften udn Wesen, höhere Dimensionen,Erfahrungen,Erkentnisse,und am Ende vielleicht die Erleuchtung? Ich meine das is doch die Mühe wert und alles was man dazu braucht ist sich die Zeit dafür zu nehmen, das kann man mit Geld nicht kaufen udn braucht auch keins dafür ist doch wunderbar :)

    Das innere is wohl der einzigste Berreich den die Mode und Werbeinsdustrie noch nciht erobert hat um ihren Ramsch den niemand braucht per Gehirnwäsche den Leuten anzudrehen.. aber vielleicht finden sie auch da wege.. dann sieht man in der meditation auf einmal nen Werbefilm von irgend nem Waschpulver und rennt gleich in den nächsten Laden um es zu kaufen hihi^^
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    es macht sinn...sich auf den tonstrom oder tonlosen ton einzulassen ...er wird auch der logos oderdas wort genannt...wenn dieser präsent ist ...dann beherrscht er die gedanken ..sie ...die gedanken kommen aus ihm und können auch wieder von ihm verschlungen werden...
    denn ängste kann man meist benennen ..es sind vorstellungen ,die sich in worte kleiden ...was immer passieren kann oder könnte ...und der tonstrom ist stärker als jedes wort...deshalb lohnt es sich mit ihm zu üben...
    zudem ist es genial, weil es so einfach ist...
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    weiter kann ich die bücher von herrn hummel empfehlen- einem therapeuten ,der selbst 30 jahre schüler von kirpal singh war und ein verfahren der selbstdiagnose und -therapie ersonnen hat ,das so meine ich- auch funktioniert ...sein verfahren funktioniert eben auch ohne therapeuten
    wer näheres wissen will ..kann sich bei mir melden...
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    einfach ne pause einlegen ...
    einfach weitermachen...hängt davon ab ..ob man mit jemaden über seine probleme reden kann...
    sich einen lehrer suchen ..an den man sich wenden kann...er darfsich zur not auch guru nennen ...auch wenn das immer weniger tun...manche heissen einfach prem rawat oder so ähnlich:D
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    mit einem vertrauenerweckendem mantra üben ...mit einfachen worten ..wie frieden ...loslassen ...oder sich auch eigene ,mantren ausdenken ...
    das vater unser beten
    sich an gott wenden ...wenn man spürt ,dass man sich religiös verbunden fühlt...
    das mantra hu ...ist sehr wirksam die angst zu vertreiben ..ich denke bei dem wort immeran einen geist ,den ich mit dem hu dann vertreibe...hu und schon isser weg...
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    48.965
    Werbung:
    ich kann das natürlich nur in dem rahmen beantworten ...für die erlebnisse ,die ich machen konnte ...ich weiss insgesamt nicht was alles möglich ist an ängsten ...aber diese auswahl kann ich empfehlen...
    meditieren bedeutet ja quasi auch forschen und ganz strikt sich nur an eine vorgabe zu halten ist mir also nicht gelungen ...
     
  7. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    du machst aus meditation auch nur einen trip - das ist kein bisschen besser als in einer shopping meile nach kleidungs stücken zu suchen.. :rolleyes:
    lies mal chögyam trungpas "spirituellen materialismus durchschneiden"!

    zur angst:

    angst aller wesen, die angst empfinden einamten - eigene furchtlosigkeit an diese wesen ausatmen. tonglen.
     
  8. MorningSun

    MorningSun Guest

    Wenn sie mich überfällt die Angst, so begebe ich mich in den
    Aspekt, meiner Vergänglichkeit, der Tod ist mir immer ein guter Lehrer,
    in solchen Momenten.
     
  9. Gaia0

    Gaia0 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    5.995
    Fixed.;)
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    "wende dich der sonne zu und alle schatten fallen hinter dich" :)

    hingabe -> befreiung
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden