Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das westliche Imperium

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Chrisael, 3. Mai 2006.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.985
    Werbung:
    achtung, keine Ironie

    okay, mal im Ernst und uns allen an den Kragen...

    Wollten wir, ja wir so Hohen und Mächtigen Westmächte eine Gerechtigkeit auf der Welt heranschaffen, wie sähe es denn bei uns wirklich aus? Internet für alle, vergesst es, also kein so schönes gerede und gepalusche im Esoforum, Essen, geht mal krüppeln dafür, TV, Stereoanalge Nix davon, die Autos, wenn überhaupt schrottlauben, gesundheistvorsorge fürn Arsch... usw usw usw...

    Jetzt mal Ehrlich - wer von Uns Coutschpotatos würde das wirklich wollen? wer von euch (uns) will denn schon auf Ausgang jeden freitag/samstag verzichten, auf Kino, Gut funktionierenden öffentlichen Verkehr, auf eine Brauchbare Polizei, auf den Supermarkt und Niketurnschuhen...

    oder noch ehrlicher : wer von euch (uns) besitzt in seinem Haushalt mehr als einen Fernseher, mehr als einen Computer, mehr als eine Stereoanlage, mehr als ein kleiner fast lehrer Kühlscrank, mehr als nur die Nötigsten Kleider, mehr als nur ein paar wenige Bücher, mehr als bloss ein paar CDs, wer hat ein Auto, wer also prophitiert von der Sklaverei wenn nicht gerade wir, die wir hier in diesem treat dagegen mekern?

    Würde die Welt ausgeglichen sein, so währen wir Westler wohl auf dem Wirtschaftsstand von Mexico und den Südameirkanischen Ländern (also eben irgdenwo zwischen 1 und 3 Welt) - und nun mal ganz, ganz, ganz erlich - wollt ihr das, könnt ihr das....

    ich sage nicht, dass diese Gerechtigkeit nicht anzustreben ist, aber damn, wir alle müssten und dafür so richtig bemühen - und ich glaube nicht das wir verweichlichten Westler dazu in der lage währen

    mfg by FIST
     
  2. sage

    sage Guest

    Vielleicht gibt es einigen, die jetzt sagen, ich bin bereit, nach 6Wochen kehren die meisten zurück in die "Sklavenhalterposition" und die wenigen, die tatsächlich so weiterleben wie die armen Drittländler, waren eh schon die ganze Zeit dort.Und ob es helfen würdeß Ich wage es zu bezwifelt. Die schere arm/reich würde schnell wieder aufgehen, nur dann ist kein "Wohlstandswestler" mehr da, der noch was spenden kann

    Sage
     
  3. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Psst ich verrate dir was, aber nicht weitersagen sonst wird noch ein Skandal draus. Dort werden nämlich Rauschpflanzen angebaut weil wir Europäer ihnen dafür weit mehr zahlen als sie je für Getreide in ihren eigenen Märkten bekommen würden. Und die dortigen Regierungsbosse tun auch nix für ihr Volk, also unsere Sklaven, weil wir denen ordentlich Geld geben. Wir lassen ein paar von diesen Barbaren an unseren Reichtum teilhaben damit sie unsere Sklavenwärter sind. Wir sind schon geil, gell?
    Und warum wri spenden? NAtürlich um die Gegend zu destabilisieren, damit sie ja nie auf eigenen Beinen stehen können. Denn wenn wir in die dritte Welt unmengen von unnötigen Getreide spenden bekommen das natürlich als allererstes die dortigen Sklavenwärter, ähh ich mein die Regierungschefs in die Hände und was die damit machen ist eh klar, oder. Ach ja wir sind ja so schlau.

    @Sage und Fist
    Nein, nein ihr müsst doch kein schlechtes Gewissen haben das wir alles böse Verbrecher sind denn wir dürfen das ja im Gegensatz zu zugewanderten Ausländern. Wenn die bei uns mal radau machen dann ist das zurecht ein fürchterlicher Skandal und sofort weis die ganze Welt was für Barbaren doch diese Sklavenrassen sind. Dann können wir sie wieder ungestraft in die Sklaverei schicken.
    Und wir sind auch nicht verpflichtet irgendetwas für die Gerechtigkeit zu tun denn wir wurden mit dem Recht geboren Reich zu sein und andere auszubeuten. So wollte es Karma und Universium. Also lasst uns zurücklehnen und die Verantwortung dem Universum abtretten.
    Und psst, ihr seid ja jetzt eingeweiht aber die anderen müssen wir weiterhin mit Brot und Spiele ruhig halten und zur Gleichgültigkeit erziehen.
    Hach ja ist unser Leben schön.^^
     
  4. Leopoldine

    Leopoldine Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.207
    Ort:
    Niederrhein
    Guter Thread!

    Schön zu sehen, dass es so viele kritische Menschen gibt, auch wenn die Frage, was wir unternehmen können, nicht so einfach zu beantworten ist.
     
  5. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Also wenn du wirklich diesen eigentlich schon unnützen und kaputtmachenden Luxus nicht mehr haben willst dann stell einfach dein Konsumbewusstsein um.
    Versuch einfach nur noch Produkte zu kaufen die in deiner Region oder Land produziert werden. Man staunt nicht schlecht wenn man merkt wie groß die Velfalt eigentlich ist wenn man sich nur auf sein Land beschränkt.
    Ich gebe gerne zu das ich auch noch nicht völlig umgestiegen bin. hab ein haufen egräte die aus Asien kommen. Aber bei Kleidung und Essn schau ich schon ziemlich genau woher das kommt. Außerdem stärkt man dann gleich die heimische Wirtschaft und die kleinen betriebe.
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:

    Wie ist denn das Wetter in Afghanistan, Südamerika und Asien zur Zeit?
    Fliegst Du morgen wieder hin, um zu helfen?
    Wenn Du solch großes Mitgefühl hast und hier alle nur böse Sklavenhalter sind, solltest Du wirklich nicht mitten unter uns leben müssen, sondern Deiner Berufung folgen und dort Hand anlegen, wo es benötigt wird. Ansonsten ist alles , was Du hier zum "besten" gibst nur leeres Gerede und wird auch in der Widerholung nicht interessanter.
    Außerdem ist es nicht unbedingt die neueste Ideologie, die Du da verbreitest.Hat´s schon vor dreißig Jahren gegeben.>Streets of London<
    Aber zum Trost für Dich, der "Pubertätskommunismus" vergeht, sobald Du Dir Dein Geld selber verdienen mußt von allein.


    Sage
     
  7. voice

    voice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    3.016
    Ort:
    Munich
    :ironie:
    Seltsam warum nur habe ich jetzt eine Assoziation zu denen die unser Land vorm Terror sch&#252;tzen wollen. Ich nehme mal an das sie allermindestens ein aktives Parteimitglied sind welcher couleur auch immer, um irgendwann einmal in der Regierung zu sitzen und unserem Land die richtige Richtung und vor allem die notwendigen Gesetze verpassen.

    Tjaja so ist das eben manche wissen eben mehr als andere, manchmal sogar mehr als die Personen selbst.

    Stimmt schon entweder man geht bis zum Lebensende in ein Land der 3ten Welt um zu helfen und deren Lebensumst&#228;nde zu teilen oder man tut gar nichts. Alles dazwischen ist sowieso nur Mumpitz und Heuchelei.
    Und Angst vor anderen Kulturen und Religionen ist auch ein v&#246;llig neues Thema. :ironie:
     
  8. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174
    Werbung:
    @Sage
    Deine Doppelmoral stinkt zum Himmel, denn einerseits schimpfst du sofort &#252;ber b&#246;se Ausl&#228;nder die bei uns ein verbrechen begehen aber andererseits ist es dir vollkommen egal was f&#252;r Verbrechen wir kollektiv in der dritten Welt verursachen.
    Ich nehme an du geniesst das Blut in deinem Kaffee und deiner Schokolade. Deine H&M Kleidung f&#252;hlt sich sicher auch gut an die von Kinder gemacht wurde die statt in die Schule zu gehen 16Std. am Tag zwangsarbeiten m&#252;ssen.
    Ich nehme an Menschen wie du wissen nicht wirklich warum es Terroristen gibt, die glauben den vorgekauten Mist aus den Medien.
    Was w&#252;rdest du tun wenn du ums &#252;berleben jeden tag k&#228;mpfen musst, dein Vorarbeiter dich jeden Tag schl&#228;gt damit du ja brav arbeitest, angebliche Paramilit&#228;rs deinen Mann t&#246;ten weil er was gegen die fremdl&#228;ndischen Rohstoffkonzerne unternehmen will, wenn deine Kinder misshandelt und gefoltert werden. Und wenn du am Ende nichts mehr hast, dann schnallst du dir vielleicht auch so ein Bombeng&#252;rtelchen um.
    Ich bestreite nicht das die Hinterm&#228;nner der Terroristen ebenfalls schlimme Verbrecher sind(die w&#252;rden sich niemals selber in die Luft sprengen) aber die Selbstmordattent&#228;ter selber sind bis in tiefste innerste verzweifelte Menschen die nur noch Hass f&#252;r die empfinden die ihnen das angetan haben.

    Und nein ich bin nicht bereit in diese L&#228;nder zu fahren um zu helfen, denn dort kann man nicht wirklich helfen. Hier bleiben und das Bewusstsein der Menschen ver&#228;ndern kann viel mehr bewirken.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden