Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Unterbewußtsein ist ein Paradigmenfresser

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lazpel, 9. August 2004.

  1. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Werbung:
    Hallo Kangiska,

    Eine unkontrollierbare Traumfigur hört sich zumindest für mich an wie ein abgespaltener Teil Deiner Persönlichkeit. Normalerweise hat der Träumer volle Kontrolle in luziden Träumen über die Traumfiguren, die ihm begegnen. Was soll es, nach Deiner Meinung, sonst sein?

    Hast Du diese Figur jemals gefragt, wer sie ist, und für welchen Teil Deiner Persönlichkeit sie steht?

    Vielleicht wäre ja die nächste offene Frage, wer der Guide eigentlich ist.

    Gruß,
    lazpel
     
  2. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallöchen Lazpel,

    Wenn du hier Psychologe spielen möchtet, ist das deine Sache und deine Meinung. Wie die hawaiianischen Schamanen sagen: IKE - die Welt ist für dich so wie du sie siehst.

    Wie du es so schön sagst, es hört sich für dich so an.

    Wenn ich sage es ist ein Guide, ist es ein Guide. Als ich ihm die Frage stellte für welchen Persönlichkeitsteil er steht, hat er herzlich gelacht. Er hat gefragt, worin das Problem besteht, dass man auf anderen Ebenen ausserhalb von sich selbst Hilfe bekommen könnte.

    Ansonsten sei es eh so, dass alles miteinander verbunden sei. Ebensogut könnte er sagen, dass du - Lazpel - ein abgespaltener Teil meiner Persönlichkeit seist, meinte er danach schmunzelnd.

    Bright blessings


    Kangiska
     
  3. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Hallo Kangiska,

    Wo ist das Problem, wenn das auch nur einzig und allein Dein Glauben ist?

    Das ist nur Dein Glaube, Kangiska. Und diesen teile ich nicht. Im übrigen gehört es zum Krankheitsbild, daß ein abgespaltener Teil der Persönlichkeit seine Existenz transphänomenal annimmt und nicht nur phänomenal (also subjektiv). Dein Guide existiert einzig und allein in Deinem Kopf.

    Gruß,
    lazpel
     
  4. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallöchen Lazpel,

    Ich wiederhole meine und deine Worte: Das ist nur dein Glaube und diesen teile ich nicht.

    Wie ich schon mit IKE sagte (was du ja stur ausser acht lässt), jeder hat sein eigenes Weltbild. Ich verlange nicht von dir, dass du mein Glaube teilst, also teile ich auch deinen nicht.

    Ich dachte immer wir seien hier auf einem esoterischen - spricht spirituellen - Forum und ich finde es äusserst seltsam, dass man dann von Krankheitsbildern spricht, wenn man von spirituellen Reisen redet. Du magst das ja so ansehen, vielleicht weil du Psychologie gelernt hast. Allerdings ändert das in keiner Hinsicht die Visionen die ich wahrschleinlich nicht alleine habe, und die auch andere Menschen betrifft - also Informationen die ich persönlich nicht haben kann.

    Ansonsten frage ich mich, wieso du so auf dem Krankheitsbild verharrst. Entweder bleibt mir dann nur noch das Sprichwort "wenn Peter über Paul spricht, sagt Peter mehr über Peter als über Paul" oder aber du hast dich im Forum geirrt.

    Bright blessings


    Kangiska
     
  5. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Hallo Kangiska,

    Welche Informationen sind das? Gib mir mal bitte ein Beispiel. Vielleicht kannst Du mich ja mal "umhauen" mit Deinen Visionen.

    Ich habe keine Traumfiguren, die es vermögen, mich zu kontrollieren. Also wird das Krankheitsbild wohl kaum auf mich zutreffen können. Somit spricht Peter nicht über Peter, sondern schon über Paul.

    Aber um mir ein detaillierteres Bild machen zu können, erlaube mir bitte noch folgende Fragen an Dich:

    - Wieviel meditierst Du täglich bzw. hast Du meditiert vor dem erstmaligen Auftreten des Persönlichkeitsteils, welchen Du nicht kontrollieren kannst?
    - Nimmst Du ernsthaft an, daß alle Deine "Visionen", wie auch immer sie gestrickt sind, in jedem Falle auf die transphänomenale Welt anzuwenden sind?
    - Du verharrst auf "schamanischen Weisheiten". Für mich sind diese Weisheiten absolut unerheblich. Warum meinst Du, diese auch bei mir anwenden zu können?

    Zum Thema "Im falschen Forum":

    - Ich interessiere mich sehr für Parawissenschaften
    - Ich bin immer auf der Suche nach interessanten neuem Themengebieten und neuen Einsichten

    Gruß,
    lazpel
     
  6. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Hallo,

    Es geht nicht um "umhauende" Visionen. Wenn allerdings eine Stimme zu vernehmen ist, die mir sagt dass ich langsamer fahren soll, weil die Polizei auf dem Weg steht, finde ich das für mich persönlich sehr interessant. Und das ist jetzt nicht so, dass das halt mal vorkommt sondern nur dann, wenn auch die Polizei danach "anzutreffen" ist.

    Grins, wenn du meinst, mich überzeugst du damit nicht.

    Frage zurück, wieso kontrollieren? Was ich mit den Informationen mache, liegt ja noch immer in meiner Hand.

    Erstens wieso nicht? Du verharrst auf Psychologie, die wesentlich jünger ist als Schamanismus. Diese Psychologie ist für mich absolut unerheblich. Wieso meinst du denn, diese auch bei mir anwenden zu können?


    Bright blessings


    Kangiska
     
  7. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Hallo Kangiska,

    Wenn Du bereits Stimmen hörst, die Du nicht als Deine eigene innere Stimme identifizieren kannst, ist offensichtlich doch bei Dir schon ein Problem entstanden, möglicherweise durch ein extrem hohes Maß an Meditation oder andere Dopamin-erhöhende Tätigkeiten, siehe im Meditations-Forum den Thread "Meditation - wie oft und wie lange"..

    Der Inhalt dessen, was die Stimme mitteilt, kann aus dem Unterbewußtsein stammen. Deja-Vu Effekt z. B., oder Du hast etwas gesehen, was das Bewußtsein nicht verarbeitet hat, das Unterbewußtsein allerdings schon.

    Ich empfehle Dir dringend, psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ob Du das tust, ist einzig und allein Deine Entscheidung.

    Ich schätze, bei Dir ist eine Dopamin-Überproduktion aufgetreten.

    Psychologie ist eine Wissenschaft, Schamanismus ist eine Religion. Wenn du die Wissenschaft nicht anerkennst, ist dies natürlich ebenso Deine freie Entscheidung.

    Ich hoffe, Du machst das richtige.

    Gruß,
    lazpel

    P.S.: Nein, ich will Dich nicht beleidigen. Nein, ich will Deine "Gaben" nicht in Miskredit stellen. Ich will Dir helfen.
     
  8. Kangiska

    Kangiska Guest

    Ja klar, Déjà Vu Effekte von Dingen die ich nicht wissen kann, wie Nummernschildern usw.

    Hihihi, guter Witz, wieso sollte ich ein - um dein Wort zu benutzen - Krankheitsbild "heilen" wollen, wenn es mir und anderen im Leben hilft? Und das nur, um wieder deinen Normen zu entsprechen.

    Nur hat die gesamte Wissenschaft bisher nur Dinge "gefunden", die im Schamanismus schon lange bekannt waren. Übrigens ist Schamanismus keine Religion.

    Ja, mach ich. Mich auf jedenfall nicht mehr mit deiner "Besorgnis" zu beschäftigen.

    Neiiiiin, wie käme ich denn drauf? Wieso oder wen willst du damit überzeugen ;)

    Bright blessings


    Kangiska

    P.S.: Ich hab nachgeschaut im Thread betreffend wieviel man meditiert. Ich habe es nie auf eine Stunde täglich geschafft, das wäre mir persönlich auch zuviel gewesen. Da stellt sich dann doch die Frage ;)
     
  9. lazpel

    lazpel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2004
    Beiträge:
    4.906
    Hallo Kangiska,

    Der Deja-Vu Effekt ist das Vertauschen von Ursache und Wirkung. Du siehst ein Nummernschild, und bist fest davon überzeugt, dies schon gesehen zu haben. Dies kann durchaus bis hin zu einem Konstrukt führen, wie Du genau dieses Bild gesehen haben willst.

    Nein, damit Dir nichts schlimmeres passiert. Schizophrenie führt langsam aber sicher dazu, daß die Traumwelt, die man sich aufbaut, die reale Welt ersetzt. Du wirst immer mehr Phänomene haben, die dich beschäftigen werden, sobald diese Krankheit nicht behandelt wird.

    Willst Du sagen, daß die Kontrolle, die die Traumfigur ausüben kann, die bisher schlimmste Nebenwirkung dieses Krankheitsbildes für Dich ist? Oder ist z. B. auch Dein Weltbild durcheinander geraten, oder hast Du noch andere Erscheinungen außer dieser Stimmen und dem Guide, die Du nicht als "von Deinem Inneren" kommend bezeichnen würdest?

    Wenn da wirklich nichts, absolut garnichts schlimmes ist, und es sich nicht steigert, muß man natürlich von einer Gabe und nicht von einer Krankheit sprechen. Nur diese Frage kannst Du Dir allein beantworten. Und mir vielleicht auch. Gibt es negative Erscheinungen für Dich? Und war Dein Guide immer schon so eigenständig?

    Aus meiner Sicht ist es eine Religion. Und Schamanen wußten schon Bescheid über Atombomben? Ist ja etwas ganz neues für mich. Und die Quantentheorie stammt von einem Schamanen? Ich schätze, Du meinst spezielle Themen aus der Wissenschaft. Welche das sind, kannst Du kurz darlegen, wenn Du magst.

    Du nimmst also an, ich drücke keine Besorgnis aus, sondern etwas anderes? Teile mir bitte mit, was Du annimmst.

    Was hast Du noch gemacht? Gebetet? Meditationsähnliche Riten? Entpannungsübungen? Nicht nur Meditation erhöht den Dopamin-Anteil im Gehirn. Eine weitere Erklärung wäre natürlich auch ein bereits vorher vorhandener Hang zur Dopamin-Überproduktion.

    Gruß,
    lazpel
     
  10. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Hallo Lazpel,

    Wenn ich jemandem vorher von einem Traum erzählt habe, und diese Person starrt mich stunden später an, weil genau diese Autos mit diesen Nummernschildern auftauchen, kann ich wohl kaum ein Bild ersetzt haben!

    Ich mach das schon lange genug um zu merken, dass sich da nichts "aufbaut". Auch andere um mich herum - und da gehören auch psychologisch Gelehrte dazu - fragen mich selbst, ob sie nach Hause fahren sollen, weil sie nicht wissen, ob sie den Herd angelassen haben oder nicht.

    Ich kann dich wirklich beruhigen, mein Weltbild ist keineswegs durcheinandergeraten. Ich lebe auch ein ganz normales Leben, vor dem ich mich nicht flüchten müsste und das ich vollends geniesse. Auch ist es an sich keine Kontrolle, denn was ich mit diesen Informationen mache ist mir ganz alleine überlassen. Also wenn ich einen Ratschlag nicht beherzigen will, wird er mir nicht weiter aufgedrängt. Ich bekomm ihn einmal und würde ihn auch noch ein weiteres Mal bekommen, wenn ich nachfragen würde. Aber es ist nicht so, dass ich dann weiter und weiter eine Stimme höre, die mir diese Information in den Schädel hämmert.

    Es gibt effektiv keine negative Erscheinungen für mich - ebensowenig wie für andere. Versteh mich bitte richtig. Wenn du es als Krankheitsbild aufrecht erhalten möchte, ist das ganz alleine deine Wahl. Die Hilfe, die mir dieser "abnorme" Aspekt bisher gebracht hat, war immer nur zum Vorteil, auch wenn es manchmal Kleinigkeiten sind.


    Ich spreche von biochemischen Reaktionen, die zum Beispiel das Serotonin betreffen, welches "Halluzinationen" oder "Visionen" hervorbringt, ebenso wie Informationen über Heilstoffe.
    Falls du das Buch nicht sowieso schon kennst, wäre vielleicht Jeremy Narby's Buch "Die kosmische Schlange" interessanter Lesestoff für dich. Hier gibt es interessante Ansätze, wie die Wissenschaft diese Visionen vielleicht erklären könnte.

    Ich nehme nichts an, deine Reaktion erinnert mich nur an einen Zeugen Jehova, der in ungefähr der gleichen Art um mein (Seelen)Heil besorgt war. Er kannte mich nicht, schob mich in eine Schublade und spielte dann den Besorgten.

    Ich bete nicht, und bin schon immer ein "Ritual-Gegner" gewesen. Autogenes Training gefiel mir auch nicht, da es dort Aspekte gab die für mich persönlich ungeeignet erschienen. Ich habe nur meditiert. Die CD die ich benutzte besteht aus Songs, die bis zu 5 Minuten dauern, und mehr als 4 davon habe ich nie "geschafft". Und da mein CD-Player nie auf "unendlich" programmiert ist, weiss ich, dass ich da also sozusagen die Zeit nicht übersehen konnte.

    Bright blessings


    Kangiska
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unterbewußtsein Paradigmenfresser
  1. White_witch
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.125
  2. blue-spirit
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    785

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden