Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Manifest gegen Braune Esoterik

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von FIST, 7. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Neutrino

    Neutrino Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    13.004
    Werbung:
    Zustände überlagert
    Das Atom hat bei der Emission des Photons nun zwei Möglichkeiten: Es sendet entweder ein rechts-zirkular oder ein links-zirkular polarisiertes Photon aus. Da der Gesamtdrehimpuls erhalten bleiben muss, rotiert das Atom dabei jeweils in die Gegenrichtung. Das heißt, sein Spin zeigt entweder nach oben (UP) oder nach unten (DOWN). Wie es für Quantensysteme typisch ist, entscheiden sich jedoch weder das Atom noch das ausgesendete Photon für eine der beiden Möglichkeiten.


    „Sie schlagen vielmehr beide Wege gleichzeitig ein und befinden sich dann in Superpositionszuständen, in dem sich jeweils beide Möglichkeiten überlagern", erklärt Tatjane Wilk, eine der beteiligten Wissenschaftlerinnen. Auf eine bestimmte Möglichkeit würden sie sich erst festlegen, sobald entweder Polarisationszustand des Photons oder der Spins des Atoms gemessen würde. Dann aber stünde für beide die entsprechende Eigenschaft augenblicklich fest - obwohl sich nur eines in einer Messung offenbaren müsste. Die beiden Teilchen befinden sich also in einer quantenmechanischen Verschränkung.

    http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-6703-2007-06-25.html



    Kadik, 16 Jahre: »Überall nur Vorurteile!«

    Dies hier schrieb Kadik ins Gästebuch:

    »Hey! Ich heiße Kadik, bin 16 Jahre alt, bin in Lüneburg geboren und meine Eltern kommen aus Sri Lanka. Wenn ich ehrlich bin, war mir der Rassismus ziemlich egal. Klar ich wurde in der Schule gehänselt usw., aber ich glaube so richtig empfindlich gegenüber Rassismus wurde ich erst als mein ehemaliger bester Freund ein Nazi wurde und meine Klasse ganz neutral darauf reagierte. Es hat mich geschockt, dass es denen einfach egal war und er mit seinem Kumpel (auch Nazi) sogar grinsten, wenn im Unterricht etwas mit ihrer Einstellung erwähnt wurde. Es wurde sogar toleriert, wenn sie auf Partys Landser gehört haben sogar in der Klasse Störkraft, Wölfe und andere Hornochsen-Musik hörten oder mit ihren „Division 88”-Shirts rumgerannt sind. Jetzt haben schon einige die Meinung, dass alle Russen und Türken Mist sind und dass Schwarze nichts können als Drogen zu produzieren und diese hier verkaufen. Außerdem wird mir vorgeworfen, dass der Staat unseren Mercedes finanziert oder dass uns eine ausländerfreundliche Regelung ermöglichte, ein Haus zu kaufen. Es hat mich noch wahnsinniger gemacht, dass der Typ meinte dass die Arbeitslosenzahl sinken würde, wenn man alle Ausländer abschiebt und davon redete wie sehr die „weiße Welt” von den Schwarzen ausgequetscht wird. Ich dachte nur, man sollte vielleicht besser recherchieren bevor man den Mund aufmacht! Umso mehr war ich von mir selbst enttäuscht, als ich (wie jeden Tag im Internet surfte um mehr über die hirnlosen Nazis und ihrer Geschichte heraus zu finden) auf diese Seite gestoßen bin! Ich habe mich immer aufgeregt, weil ich mit diesen Vorurteilen leben muss dabei hatte ich selbst Vorurteile gegen bestimmte Menschen! Ich habe immer geglaubt, dass Skinheads auch nur dumme Nazis sind. Dabei haben die Nazis nur ihr Aussehen kopiert! Ich finde wir haben die gleichen Probleme! Wenn wir auf der Straße von Leuten gesehen werden, denken sie falsch über uns! Deshalb will ich euch helfen, andere aufzuklären.«

    http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de/



    ortidu | vor 1444 Tagen, 21 Stunden, 3 Minuten
    fragen an makronaut
    wenn das politische spektrum ein kubus oder eine ebene ist, warum wird darauf immer nur mit links,rechts,mitte navigiert?

    ist folgende aussage falsch:
    politische radikale hatten bisher praktisch mehr schnittpunkte als widersprüche?
    <<

    makronaut | vor 1444 Tagen, 20 Stunden, 42 Minuten
    1:
    Mit Rechts Links Mitte navigieren meistens nur Leute, denen die Koordinaten Libertär-Autoritär zu kompliziert sind. Daddy D hat dazu mal einen recht aufschlussreichen Webtip gepostet, hab leider vergessen wo. Ganz grob (für Deutschland, weils so passt):
    SPD: Linksautoritär
    Grüne: Linkslibertär
    FDP: Rechtslibertär
    CDU/CSU: Rechtsautoritär

    2:
    Ist in der Tat eine diskussionswerte Frage! Ich fange jetzt einfach mal eine Liste an, die gerne von anderen Passanten vervollständigt/korrigiert werden darf:

    Gemeinsam:
    - Ablehnung der geltenden demokratischen Grundordnung
    - Gewaltbereitschaft (hauptsächlich Schwarzer Block - die (Alt-)Hippies wenden höchstens passive Gewalt an)

    Unterschiede:
    - Agenden.
    Die Rechten wollen den Faschismus und die Anwendung völkischer Rassenlehren (oder so); Die Linken entweder eine mehr oder minder autoritäre Form einer multimorphen sozialistischen Gesellschaft oder einfach nur Anarchie (schwarzer Block).
    - Rechts: ausgesprochen Xenophob. Links: ausgesprochen Xenophil.
    - Rechts: Ausgesprochene uniformität der Kleidung (Faschismus halt). Links: Ausgesprochene individualität in einem weiten rahmen (Polymorphismus halt).

    Leider habe ich kein Soziologiestudium um diesen ganzen kram in gescheiten Kategorien benennen zu können - aber für unseren Zweck mag es reichen.
    <<

    http://fm4.orf.at/connected/185387/main



    :)
     
  2. Nehemoth

    Nehemoth Guest

    Hallo nattydread,

    es soll Menschen geben, die auch dann bereit sind, für die Meinungsfreiheit anderer Menschen einzutreten, wenn diese anderen Menschen unpopuläre Ansichten vertreten. Meine feste Überzeugung, von der ich nicht abweichen und die ich immer wieder gegen alle Widerstände vertreten werde, ist folgende: Wer nicht erwiesenermaßen ein Lump ist, der darf nicht als Lump behandelt werden. Das Prinzip hinter dieser Überzeugung nennt sich "Demokratie". "Demokratie" bedeutet nicht, Meinungen zu teilen, die man selber toll findet. "Demokratie" bedeutet, Meinungen zu tolerieren (= ertragen), die man nicht teilt. Offenbar kann sich niemand vorstellen, dass irgendjemand ernsthaft für das Prinzip "Demokratie" eintritt - anders ist es nicht zu erklären, dass hier jeder Mensch, der Partei für Rechte(!) ergreift, als Rechtsextremer(!!) abgestempelt wird. Ich habe immer nur gesagt: Absolut kein Mensch darf auf Verdacht verurteilt werden, und zwar egal, woher er stammt und wie er tickt. Dass Verbrechen geahndet werden müssen, habe ich niemals bestritten. Wer sich aber im Rahmen unserer Gesetze bewegt, der darf sagen und tun, was er will. Und dir möchte ich raten: Trau schau wem! Das heißt: Prüfe, was dir gesagt wird auch dann, wenn es dir glaubwürdig erscheint. Das ist jetzt aber wirklich mein letztes Statement zu diesem Thema.

    lg Nehemoth
     
  3. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Warum sollte ich auf einen Beitrag von dir eingehen, der mich nicht stört? Ich hab ja nirgends behauptet, daß du nur Scheiße laberst. Zum Schulterklopfen solltest du dir aber einen deiner Kameraden buchen, dafür bin ich nicht zu haben. Und bitte erspar uns die übliche Ignorierfunktion-Peinlichkeit. Meistens ist da eh nix dahinter, weil man ja die eigene Paranoia füttern muß. Das ist ähnlich hohl wie die Anspielungen auf etwaige niedrige Intelligenz von Leuten, die euch kritisieren.

    ciao, :blume: Delphinium
     
  4. sage

    sage Guest



    Ist aber dann unter einem anderen Titel erschienen.
    Guckst Du hier...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mein_Kampf

    Und damit hast Du mal wieder deutlich gemacht, wo Du stehst.


    Sage
     
  5. sage

    sage Guest





    Nicht nur gegen Linke, auch gegen Juden, Sinti, Roma, Jenische, gegen "Schwarze" und all die anderen, die vom "Autor" Adolf Hitler als Untermenschen bezeichnet wurden.

    Case closed.

    Sage
     
  6. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    und das sollte eine sachliche und für das thema hier relevante bemerkung sein, nicht wahr?! .. du führst mit deiner polemik hier die behauptung, du hättest die ganze zeit so gut wie möglich argumentiert! .. wie könnte man mit deiner einfältigen polemik etwas argumentatives einwenden?! .. was für pauschalurteil, in schwarz und weiss wie du es hier betreibst, soll bitte irgendwer widerlegen können?! .. merkst du wirklich nicht, dass du dich dazu missbrauchen lässt, menschen gegen menschen auszuspielen?! ..

    PT
     
  7. PT 1976

    PT 1976 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Wien
    und wieder eine verdrehte darstellung, in der nur halbwahrheiten enthalten sind .. ich sehe solche posting als eine gezielte desinformation .. man verwendet hier die wörter wie "meinungsfreiheit" und "demokratie" einzig und gezielt in verbindung gegen anti-nazi-meinungen .. und genau so ein posting zeigt, wie man seine gedanken ausformuliert ..

    und was mich an solchen postings besonders irritiert, ist die tatsache, dass man zur auffassung gelangen kann, man dürfe rechtsextremismus nicht entschlossen widersprechen, wenn diese polemische unwahrheiten und propaganda hämmern ..

    PT
     
  8. sage

    sage Guest


    Das übliche Verfahren, um unbedarfte Leser auf ihre Seite zu ziehen.
    Nicht jeder macht sich die Mühe, einen solch langen Thread Posting für Posting sorgfältig zu lesen.
    Meist werden die letzten beiden Seiten zu Gemüte geführt.
    Daher ist es schon "strategisch" wichtig, immer wieder über die "Intoleranz" der sogen. Linken zu lamentieren.
    Wobei man gern verschweigt, daß nicht jeder, der gegen Rechtsextremismus ist, automatisch ein Linker sein muß.



    Sage
     
  9. Samuel Dresden

    Samuel Dresden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    116
    Das hat was mit "türken" = "täuschen" zu tun, bei Euch eher mit den Konsequenzen induzierter Falschbeeinflussung, also zunächst induzierte Fremdtäuschung dann Selbsttäuschung, chronifiziert.
     
  10. Samuel Dresden

    Samuel Dresden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Mit solchen diffamierenden Worthülsen hast Du Dir aber ganz schön das Hirn auswechseln lassen und plauderst jetzt vor den Karren gespannt damit weiter.

    Der Blick in die unvorein genommene Wahrheit ist natürlich kaum zu bewältigen.........aber derartiges Geschrei ist ein durchaus zu bemitleidender Mangel an Kritik.

    Wenn nun einige Leute den Mut haben selber Fragen zu stellen und auch andere Quellen sich anschauen und in dem einen oder anderen Punkt die Wahrheit etwas anders sehen als sie vorgekaut wurde

    ist es schon dummdreist die als Nazis oder Rechtsextreme zu bezeichnen.

    Für wirkliche Rechtsextreme ist ein Esoterikforum doch bestenfalls ein Blödsinnsforum. Die würden hier gar nicht hinkommen.

    Versucht eher auf anständige Weise mit den Kritischen hier zu reden anstatt sie zwanghaft fortdauernd zu beschimpfen und zu diffamieren dann könnt ihr einiges dazu lernen.

    Freiheit ist vor allem die Freiheit des Andersdenkenden,

    davon habt ihr Superdemokraten mit eurem Halbwissen nichts kapiert.

    (Zum Beispiel wer das gesagt hat, natürlich wuirde die dann ermordet)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden