Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Das Kind welches die Welt fünf Minuten zum Schweigen brachte

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von AphroditeTerra, 7. Juni 2008.

  1. Siriuskind

    Siriuskind Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    40.069
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:

    Wieso trauen jetzt schon mehrere User in diesem Thread einem Kind oder beginnender Jugendlichen nicht zu, schon eigene Gedanken zu dem Thema zu haben und sie auch formulieren zu können. Wenn Ihr mal den Namen ergoogelt, steht da, dass sie mit mehreren Kindern eine Organisation geschaffen hat, die sich für eine bessere Welt einsetzen will. Und sie ist sich und ihren Gedanken mit Taten bis heute treu geblieben, sie setzt sich immer noch für eine bessere Umwelt und für Tierschutz und für bessere Lebensbedingungen von Menschen ein.

    Also macht diese Person mal nicht so klein, sie war damals schon eine Persönlichkeit und ist es heute noch!
     
  2. SPIRIT1964

    SPIRIT1964 Guest

    Ja, das Vertrauen ist in vielen verloren gegangen - das war ja auch so gewollt. So können wir uns auf unsere Sicherheiten verlassen (die Regierungen, die Konzerne, die Supermärkte, die Medien ...).

    Viele von uns haben das Gefühl das funktioniert nicht mehr - kein Grund zur Panik - wir werden nur aufgefordert wieder selber zu denken und zu handeln - das hat doch was Schönes :)
     
  3. biovamp

    biovamp Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2011
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Chiemgau
    es gibt zur Zeit genügend Bewegungen die etwas ändern wollen, jeder der wirklich was ändern will, wird fündig werden, wo er sich einbringen kann ...
     
  4. Esotante

    Esotante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    6
    Diese Rede ist wirklich sehr bewegend. Sie hat mich damals schon zu Tränen gerührt. Doch leider ist nur wenig besser, und viel schlechter geworden.
     
  5. TwinMic

    TwinMic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2012
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Darmstadt
    sorry aber wen interessiert es, wirklich???

    keinen, die meisten schauen drüber weg.... ach ja da war ja was.....

    solange nicht unter jedem einzel einen atombombe explodiert, bekommen doch die meisten ihren hintern nicht hoch....



    mein, dein, unser, euer
    TwinMic
     
  6. Zaynab

    Zaynab Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    berührend, traurig, erschütternd, zum nachdenken ... und trotzdem passiert nicht viel. also woran liegt es, dass die führenden politiker/länder dieser welt auch 15 jahre später wenig dafür tun, um etwas an der situation zu ändern? fehlender mut, fehlende mittel, andere sogen oder schlichtweg keine lust? :confused:
     
  7. sonara8HH

    sonara8HH Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien
    Ich glaube schon, dass das Kind das selber gemacht hat... es gibt auch Kinder, die sich schon Gedanken machen können, reflektieren können und offensichtlich sogar besser als die Politiker dieses Planeten, die den Schuss immer noch nicht gehört haben.
     
  8. NichtsSein

    NichtsSein Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2012
    Beiträge:
    514
    dieses system in der unsere gesellschaft großwird ist nur eine Model des möglichen denkens, wir sind schon so tief in die materie des denkens und verstehens vorgedrungen das geglaubt wird wir seien diese gedanken und ihrer richtigkeit, der grund des getrennt seins der ignoranten und geschlossenen haltung entspricht dem das wir unser innerstes dieses warme gefühl nicht mehr richtig empfinden bzw. nur mehr hier und da empfangen wenn es brenzlich wird, wenn das menschliche wesen zu seinem herzzentrum zurück findet wird er das ausmass seines handelns erkennen ohne es mit seinem denken verstehen zu wollen, wie auch immer er zu seinem zentrum zurück findet iwann kommt für jeden der tag, ob im hier oder im nichts, ja wir können das alles bennen wie wir wollen, es ist auch traurig aber auch das ist teil des evolutionären prozesses, wir haben sich alles hier ausgesucht, wir haben das alle zusammen aufgebaut, schon vor vielen generationen bereiteten wir sich den weg des getrennt seins vor um zu erfahren wie es ist wenn wir wieder eines mit allen werden, die gier des denkens und des ständigen verstandes wird uns wieder zu unserem wahrhaften weg der natürlichkeit führen, wir müssen dann nicht neue illusionäre gedanken für gefühle erzeugen, wir sind diese gefühl das die verbundenheit mit allem spüren kann, aber die evolution, die natur, das universelle das uns alle hier verbindet "allein nur durch das hier sein" deutet mit ihren zeichen welches im tiefsten gefühl seines gleichen liegt das dass alles hier sein ende nehmen wird, es lies uns lange zeit das gefühl des getrennt seins erfahren, wir können noch so sehr dagegen wirken, umso mehr wir dagegen wirken umso stärker wird der wiederstand auf dieser ebene, wir sind mitten im evolutionären prozess wir sind teil davon, das leben hinter diesem system wird uns zu uns zurück finden lassen.
    und so versuchte sein verstand etwas zu bennen um es zu begrenzen was es sein könnte
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2013
  9. taftan

    taftan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2013
    Beiträge:
    17.290
    Ort:
    Hessen
    Hallo,15 Jahre alt und immer noch gut und aktuell.Ich habe mich schon oft geragt warum die Welt in so einem schlechten zustand ist. Die Verantwortlichen sind die Politiker und die Priester. Diese ""Kasten" gehören einfach abgeschaft. Mit den Mitteln die wir haben, wäre es ein einfaches ein Paradies auf Erden zu schaffen--nur, das scheint nicht gewollt zu sein.
     
  10. JürgenHummes

    JürgenHummes Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2013
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Togo / Westafrika
    Werbung:
    Was bedeutet Frieden?

    Bedeutet es, dass keine Bomben geworfen werden? Bedeutet es, dass in deinem direkten Umfeld keine Kindersoldaten patrouillieren?
    Bedeutet es, dass man nicht durch einen Schützengraben laufen muss, um von Punkt A nach Punkt B zu kommen?
    Nein! Das bedeutet für mich noch lange nicht schöpferischen Frieden, denn der ist viel tief greifender.
    Die gesamte Zivilisation hat den Ländern der so genannten dritten Welt schon lange den Krieg erklärt.
    Getrieben durch die sinnlose Ausbeutung von Rohstoffen für Konsumenten. Und jeder Konsument ist somit Mit- Täter bei dieser Ausbeutung. Niemand kann sein Gewissen beruhigen durch Spenden zum Jahresende. Es ist Fakt: Etwa 800 Millionen Menschen beuten über 6,5 Milliarden Menschen aus. Darüber hinaus auch deren Lebensraum, um ihren eigenen Konsum weiter treiben zu können.
    Man muss wirklich kein Schamane sein, um dies alles zu wissen, aber vielleicht um zu fühlen, was daraus resultiert. Denn an den zivilisierten Menschen im Allgemeinen scheinen diese Tatsachen ja glatt vorbeizugehen. Das Konsumieren wird immer unkontrollierter, zügelloser, ja hemmungsloser. Ein Filmtipp: AVATAR, erkennst du dich darin wieder?
    Auf Terror antwortet man mit Terror. Die Frage lautet: Ist es Terror, wenn ein Indianer am Amazonas sich beschwert und dagegen protestiert, dass man seinen Lebensraum zerstört hat, um dort für Ökoheinis in Deutschland Soja anzubauen?
    Für jene, die statt echter Entenbrust ein Stück Tofu verzehren, das nur so aussieht wie eine Entenbrust.
    Nimmt der kollektive Wahnsinn denn kein Ende? Ich weiß, dass den meisten Menschen die Möglichkeit fehlt, Wahrhaftigkeit in dieser Schöpfung zu spüren. Der Grund dafür sind Manipulationen von entgegen gesetzten Kräften, die von der Dunkelheit dieser Bewusstseinsebene Erde leben.
    Und dennoch ist mir die Gleichgültigkeit zu groß. Ich schreibe diese Zeilen nicht, um zu verurteilen, sondern in der Hoffnung Menschen zu erwecken.
    Jeder einzelne, der sich auf die andere Seite stellt, jeder, der nicht mehr länger Ausbeuter sein möchte, zählt.
    Und somit werde ich nicht müde, an die zivilisierte Welt zu appellieren, Gefühle für ihre Mitmenschen zu entwickeln und sich dafür einzusetzen, deren Lebensraum zu erhalten.
    Was wäre, wenn deine Seele in der nächsten Reinkarnation solch einen natürlichen Lebensraum benötigen würde, wie zum Beispiel den von traditionellen Aboriginees, Amazonas- Indianern oder Pygmäen? Und was tust du dann, wenn du ihn in diesem Leben bereits mitzerstört hast? Was dann?

    Mit Freude im Herzen und Hoffnung auf die Spezies Mensch, Jürgen Hummes

    Wer mehr zu diesen und ähnlichen Themen wissen möchte, kann dazu die schamanischen Briefe googeln.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden