Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bitte ich brauche Hilfe, dringend dringend Hilfe

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von zadkiela88, 7. Januar 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zadkiela88

    zadkiela88 Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2018
    Beiträge:
    32
    Werbung:
    Es ist 20.45 Uhr.
    Heute war ein guter Tag.
    Seit 18.40 Uhr liege ich hier und weine fürchterlich.
    Ich habe mich noch nie so traurig gefühlt, als sei ich noch nie so tief gewesen.
    Ich weiss nicht wieso dieses Gefühl plötzlich kommt, auch nicht weshalb die Tränen fliessen.
    Das alles hat mich überrumpelt. Es gibt keinen Grund. Zuvor sang ich sogar.
    Es ist, als würde aus dem Nichts eine Kraft an meiner Seele reissen, ich kann es förmlich spüren dass irgendwas mich dazu bringen will, zu gehen.
    Ich hatte in all meinen 26 Jahren noch nie derartige Gedanken.
    Plötzlich jedoch scheine ich mir so machtlos, hoffnungslos, innerlich gelähmt.
    Und während ich weine, fühlt es sich an als zerreisse etwas in mir. Als ginge ein Teil von mir verloren, während ich immer wieder laut frage: was ist das? was passiert hier? wie kann ich mir helfen?
    Ich erkenne was passiert, kann es aber nicht verstehen.
    Was ist das? Woher kommt das? Muss ich in mir selbst suchen? oder kommt diese Dunkelheit von aussen? Wirkt jemand mit einem Zauber auf mich?
    Ich habe so etwas noch nie erlebt.
    Ich habe Angst, panische Angst die Kontrolle zu verlieren.
    Ich habe Angst dass das andere gewinnt, was auch immer es ist.
    Angst dass ich gehe, obwohl ich noch nie gehen wollte.
    Ich mache mir grosse Sorgen. Was ist das?
     
    1 Person gefällt das.
  2. Suchira

    Suchira Guest

    du brauchst nicht suchen, das würde nichts ändern, verweile in diesen Gefühlen ohne eine Geschichte daraus zu machen, vielleicht ist es verdrängtes oder ungeweintes, lass es einfach raus, das ist ok, denke dazu nicht zuviel, lass die Fragen sein, sie lenken ab, fühle nur, spüre da ganz rein und es wird vergehen wenn es genug beachtet wurde im Gefühl ohne Gedanken.
     
  3. FelsenAmazone

    FelsenAmazone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Beiträge:
    4.762
    Ort:
    Phönixland
    Hallo Du liebes Wesen,
    bitte kümmere Dich gut um Dich, sorg dafür, dass Du morgen früh möglichst mal beim Hausarzt vorbeischaust, denn was Du beschreibst, klingt wie ein Nervenzusammenbruch.

    Es kann körperliche Ursachen haben (als eine Reaktion auf ein Antibiotikum, eine Schockreaktion auf Lebensmittel, hormonelle oder neuronale Sachen, es gibt einen Haufen Auslöser dafür) und das sollte erstmal gecheckt werden. Es kann auch seelische Ursachen haben. Aber das kann am ehesten Dein Hausarzt wissen.

    Sag in der Praxis was los ist, ob Du was eingenommen hast, was Du gegessen hast, sag alles. Das kann dem stärksten Bären auch mal passieren, keine Scheu bitte.

    Ich wünsch Dir alles Liebe und die richtige Hilfe zur richtigen Zeit.

    Jemand, den Du anrufen kannst, Freunde oder Freundinnen? Nachbarn? Irgendwer?

    Gib Dich nicht auf.

    Viel lesen im Netz und Grübeln ist jetzt aber heute nacht nicht so gut.

    Was ich machen kann für Dich: Ich bete. Aber Du kannst viel mehr machen für Dich:

    Keinen Blödsinn machen!
    Und ab zum Arzt und die Seelenforschung erst dann, wenn Dein Körper in Sicherheit ist.

    Bitte.

    alles liebe
    eva
     
    LalDed, Tina28, Assil1 und 5 anderen gefällt das.
  4. lonush

    lonush Guest

    Ich weiss nicht was es ist. Hältst Du uns auf dem Laufenden? Du willst anscheinend nicht "gehen" wenn ich Dich richtig verstanden habe. Dann lass Dich nicht vom Gegenteil überzeugen, also handle jedenfalls nicht danach. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser "Film" wieder aufhört ist sehr gross. Es kommt Dir momentan möglicherweise realer vor als alles andere, aber das ist es nicht. Sonst hättest Du diese Frage nicht gestellt, weil sich ja gar nichts geändert hätte bei Dir. Verstehst Du? Wie wenn ich plötzlich schreiben würde: "Bitte hilf mir, wenn ich einen Apfel loslasse fällt er zu Boden!!" Würde ich das tun? Nein es ist ja das was ich immer erlebt habe, ich käme gar nicht erst auf die Idee. Wenn Du in einem anderen Zustand bist kannst Du herausfinden was Du als nächstes tun willst.
     
    zadkiela88 und Suchira gefällt das.
  5. Suchira

    Suchira Guest

    was meinst du mit "gehen"?
    es gibt ein Sorgetelefon, möchtest du mal versuchen dort anzurufen:

    https://www.telefonseelsorge.de/?q=node/7647


    .
     
    LalDed und zadkiela88 gefällt das.
  6. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    11.856
    Werbung:
    Wenn es dir so schlecht geht dann brauchst du professionelle psychologische Hilfe.

    Hausarzt kann gut sein, kann auch schlecht sein, es gibt Hausärzte die taugen bei "Psychokram" absolut nichts, meiner ist zB Internist und kennt sich mit psychiatrischen Sachen selbsterklärt nicht aus und würde zum Facharzt weiterüberweisen. Ich würde dir raten in deiner Gemeinde eine psychosoziale Beratungsstelle, zB beim Sozialpsychiatrischen Dienst oder einer Frauenberatungsstelle zu suchen. Die vermitteln dich dann an eine passenden Adressen.

    Es ist nicht so ganz einfach hier die passende Anlaufstelle zu finden, weil es bei Psychiatern gute gibt und welche die dich nur mit Pillen zuknallen, weil es bei guten Psychotherapeuten in der Regel längere Wartelisten gibt. Es gibt sehr gute Kliniken/Tageskliniken psychiatrisch und psychotherapeutisch und man kann da auch miese Erfahrungen machen.

    Schau nach gut bewerteten Ärzten, Therapeuten und Kliniken auf den bewährten Bewertungsportalen.
     
    Gerald1130, zadkiela88, Heather und 2 anderen gefällt das.
  7. Suchira

    Suchira Guest

    @zadkiela88 wie geht es dir heute?
     
    zadkiela88 gefällt das.
  8. Elehoim Elevin Ladastarn

    Elehoim Elevin Ladastarn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2019
    Beiträge:
    180
    Ort:
    Hinter'm Horizont
    Liebe @zadkiela88 auch wenn ich nicht weiß, wie es dir heute geht, würde ich dir rückblickend Folgendes empfehlen: (Es klingt banal, aber) Bewahre Ruhe. (Wie @Suchira bereits andeutete) Klinke dich ins Hier und Jetzt ein und fühle. Höre in dich hinein und versuche zu deuten, was dir deine Seele versucht mitzuteilen. Du bist nicht machtlos, nichts geht verloren und es wirkt auch kein Zauber auf dich.

    Folgendes KÖNNTE deine plötzliche Traurigkeit ausgelöst haben:

    1. Du entwickelst dich, die Macht deiner Seele verstärkt sich und so versucht das Ego mit letzter Kraft (wieder) die Überhand zu gewinnen oder
    2. Du entwickelst dich, die Macht deiner Seele verstärkt sich, du wirst lichter und ein Teil verschmilzt unbewusst/unterbewusst mit der geistigen Welt oder
    3. Du hast bewusst oder unbewusst Etwas mit deinen Sinnen erfasst und ein Trigger ist angesprungen oder
    4. innere Blockaden lösen sich oder
    5. oder oder oder

    Vielleicht hilft es, wenn ich anmerke, dass ich schon sehr viele solcher Vorfälle durchmachen musste. Manche waren nach ein paar Stunden wieder vorbei, andere dauerten Tage. Du bist nicht allein und wenn DU Hilfe brauchst, dann scheue dich nicht dir diese zu suchen.

    LG
     
  9. petrov

    petrov Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.120
    Ort:
    Venlo Holland
    Kommt oft vor in diese dunken januar tagen. (nach al den feiertagen)
    Scheint die sonne, auch wenn nur kurz, setz dich drausen hin und geniese
    Oder ins hallenbad.

    Verwohne dich selber , zbs ein leckeres stuck kuchen.
    Bestimmt kein alkohol !

    Wenn es nach 3 tage nicht bessert dan mal eben zum artzt.
    Und las dich nicht gleich mit tabletten abservieren
     
    flimm, Waldkraut, zadkiela88 und 2 anderen gefällt das.
  10. **Mina**

    **Mina** Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2018
    Beiträge:
    1.798
    Werbung:
    Das klingt für mich nach einer starken Depression, jedenfalls kenne ich Menschen, deren depressive Episoden ähnlich geprägt sind:
    - plötzliches Gefühl von Hilflosigkeit und Trauer
    - Angst die Kontrolle zu verlieren
    - teilweise, sich gefangen im eigenen Körper fühlen und "nicht aus sich raus" können (ausnahmsweise metaphorisch gemeint)

    Ich kenne jemanden, dem half Shiatsu als "Akutmaßnahme" sehr gut. Wenn es nicht besser wird, könnte man es ja mal mit pflanzlichen Mitteln und geführten Meditationen versuchen.
    Eventuell auch mit einer (Kurzzeit-)Psychotherapie.

    Falls es tatsächlich irgendwas in Richtung Depression oder Angststörung (könnte es evtl. auch sein), ist - ich bin kein Psychologe und schon gar kein Diagnostiker. ist also nur als subjektive Erfahrung zu verstehen!

    Ich würde an so einer Stelle jedenfalls aufpassen, nicht zu tief in Ängste über dunkle Mächte reinzukippen. Ja, manche psychischen Zustände SIND dunkle Mächte, aber nicht immer versuchen böse gesinnte Wesen zu beeinflussen.
    Das Unbewusste ist oft schon komplex genug.

    Viel Kraft!
    Mina
     
    LalDed und zadkiela88 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden