Bin ich widerlich?

L

Larimar

Guest
Definiere mal die Wörter *abartig* und *widerlich*.

Du trittst soweit ich bisher sehen konnte oft wertend bzw. abwertend auf. Frage mich wozu du das brauchst.

Wenn ich ein Tier liebe vermenschliche es in Deinem Sinne nicht gleichzeitig.

Stimme Dir insoweit zu das es tatsächlich Menschen gibt die Tiere nicht nach ihrer Natur halten aber darum geht es hier nicht, sondern um die Liebe zu einem Tier und die Trauer darum.
 
Werbung:
L

Luna

Guest
Hallo Dawn
mein Beileid
der Abschied faellt schwer. Habe auch schon Hunde, Katzen, Voegel, Mause, ein Maultier etcetc heulend zu Grabe getragen.

Hallo Reinhold
Hast ja recht, habe auch schon Skorpione, Spinnen, Heuschrecken, Stechmuecken.....etcetc wie Tiere behandelt und zerquetscht.
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Einer der Gründe, warum ich keine Tiere mehr möchte ist gerade der, dass ihnen nur eine "kurze" Spanne unseres Lebens gegeben ist. Wir müssen immer damit rechnen, dass sie vor uns in das "Reich" eingehen, in welches wir alle einmal gehen werden.

Aber es gibt auch für sie Hoffnung. So wie bei der "Wiedergeburt" des Menschen gibt es auch für Tiere eine solche. - Und manchmal geht aus einem "solchen" Tier eine Menschliche Seele hervor. Und wenn Du Glück hast, begenet Dir Dein "Kater Sui" irgendwann einmal wieder in der Form eines Arztes, der Dich auf Deinem "Schlimmsten" Weg begleitet, der dann bei Dir ist, Deine Hand hält und Dich Tröstet.
Vertraue darauf, dass alles was zu Dir kommt mit "DEINEM" Schicksal zu tun hat. Alles wird GUT!!!! - Und am Ende allen Seins wird alles so sein, wie es zu Anbeginn war. - Alles EINS!

Denke Positiv. Sende Deiner Katze Licht und Liebe. Denke an sie und nehme Kontakt in der "Anderswelt" mit ihr auf. Doch "sehne" sie nicht vermissend herbei. Gib ihr die Chance zu "Wachsen", so dass auch sie "Menschlich" werden kann, und Dir in einem anderen Leben als Guter Freund begegnen kann.

Alles LIEBE - auch Schmerz
Alia
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
liebe/r Larimar

erinnert mich ein wenig daran, dass auch wir irgendwie NUR eine AB-Art sind.(hab gestern Abend RTL gesehen)

So stammten auch wir von einer Spezies ab, die einstmals auf vier Beinen durch die Steppen rannten. Lange Jahre lebten unsere Vorfahren von dem Aas, den andere Tiere zuvor gejagt und liegengelassen hatten. Und nur weil die "Natur" es so forderte, entwickelte sich der heutige Mensch.
Und auch wir sind NUR eine "AB-ART von den Frühen Formen des Menschen. Vor uns wanderte der "Neandertaler" auf dieser Erde. Und davoor die verschidenen "Hominiden". - Erst mit dem "Homo sapiens" war die Vorherschaft des Menschen auf dieser Welt gesichert. - Und auch heute gibt es sie noch, die Ab-Arten in unserer Gemeinschaft. Auch in unserer Heutigenn, modernen Zeit gibt es noch "Ab-Arten",- oder zumindest "Abartige". So gibt es Menschen, die sich wie Tiere verhalten,- aber auch Menschen, die sich ihrer "GÖTTLICHKEIT" bewusst sind. Dieses Menschen, diie sich im "Bewusstsein" befindenn "werten" nicht mehr ab. Sie "beißen" nicht mehr, und "hetzen" erst recht nicht. Denn: Sie wissen, dass alles aus "Ihnen" erstammt. Und selbst Gott weiß, dass das Dunkle einst durch "IHN" geboren wurde. Aber er hatte die Kraft, es von sich selber abzuspalten. Somit wurde dieses Dunkle auch zu einer "Ab-Art", die zwar einst Göttlicher Natur war, aber lieber in abartiger Weise durch die Welt zog und die Sicht/ den Blick und alles was war "verzerrte". Somit ist Ab-Art nur eine "Verzerrung des eigentlich Guten.

Dir Licht und LIEBE
Alia

PS. Auch der Mensch wird weitere Entwicklungen durchmachen und sich verändern, und einnes Tages werden wir nicht mehr nur Homo Sapiens Sapiens sein, sondern HSS Experience. Die "Zeit" wird es erfordern, dass auch wir uns "verändern" müssen. So auch "JENE", die heute noch nicht unser "Denken" haben. Wir sollten soooo denken und wissen, dass alles sich "bezahlt" macht. Auf die Eine oder Andere Weise.
 

happy

Mitglied
Registriert
13. Januar 2003
Beiträge
202
Ort
Wolfsburg-Gifhorn Braunschweig
Hallo Dawn!
Du bist völlig ok. Nur ein gefühlloser Mensch kann nicht trauernind der wird auf einem anderen Weg gesundheitliche Schwierigkeiten bekommen.Ich war auch jedesmal krank, wenn eine meiner Katzen gestorben ist. Auch wenn ich eine andere hatte, ich habe getrauert, sie und ihre "Macken" haben mir gefehlt. Schließlich hatte uns viel verbunden.
Andererseits war ich nach einem Unfall knapp ein Jahr im Krankenhaus. Meine Katze hat das Futter verweigert und hat mich gesucht. Mein Sohn mußte sie zum Tierarzt bringen und sie kam an einen Tropf. Hat leider nichts mehr geholfen. Du siehst, auch Tiere trauern.
Viel Liebe wünsch ich dir
 

Dawn

Mitglied
Registriert
5. April 2002
Beiträge
387
Ort
Niedersachsen
Vielen, vielen Dank Ihr Lieben !

Ich habe beim durchlesen geheult, Ihr habt so schöne Worte gesagt.
Ich hatte schon viele Tiere, Hunde, Katzen, Hamster, Mäuse und Pferde. Und jedesmal war es schrecklich, ein Tier zu verlieren.
Doch diesesmal ist es besonders schlimm, eben weil Sui so einmalig war.
Doch es ist sehr hilfreich, wenn man sieht, dass es Menschen gibt, die Mitgefühl haben und verstehen.
Nochmals vielen Dank, Ihr habt mir gut getan.

An Reinhold:
Ich denke, ich verstehe, was Du meinst.
Wenn Menschen ihre Tiere so behandeln, als wären sie Menschen und ihre Bedürfnisse einfach missachten.
Das finde ich ebenfalls schlimm und wünsche mir, dass man soetwas verbieten müsste. Aber wie? Sie fühlen sich so einsam, dass sie ihre Hunde und Katzen als Partnerersatz benutzen. Das wiederum ist doch das Defizit unserer Gesellschaft, die nicht mehr in der Lage ist, einsame Menschen aus ihrer Isolation zu befreien.
Auf der anderen Seite werden mit Tieren Profite gemacht, da ist es völlig egal, ob die Tiere leiden, ich sag nur Transporte, Schlachtung, Qualzüchtung, Haltung usw.

Glaub mir, ich weiß das zu unterscheiden.
Ich halte es wie die Bischnoi, deren Religion sagt:
"Tiere haben dasselbe Recht auf die Früchte der Erde, darum gib sie ihnen.
Bedenke, du lebst mit ihnen auf demselben Planeten. Versage ihnen ihren Anteil nicht. Die Farbe allen Blutes ist rot und es ist dasselbe Leben in allen Körpern."

Aus keinem anderen Grund bin ich Vegetarier.
Wenn ich es vermeiden kann, soll durch mich kein Tier zu Schaden kommen.

lieben Gruß Dawn
 

cassiopeia

Mitglied
Registriert
14. April 2003
Beiträge
341
Ort
Nö/ Bgld
Liebe Dawn!

Auch ich bin seit meinem 15. Lebensjahr Vegetarier und es freut mich endlich mal jemand Gleichgesinnten zu treffen.

lg Cassiopeia
 

Alia

Sehr aktives Mitglied
Registriert
2. April 2003
Beiträge
4.590
Ort
WestfALIA
Dann solltest Du unbedingt auch den "Thread" im Allgemeinen besuchen, der dort unter dem Titel "Wer ist Vegetarier???" und "Vegetarische Kochrezepte" (von mir) steht. Dort outen sich noch mehere als "Vegos".
Viel Spaß beim Lesen und herzlich Willkommen unter den "Glücklichen"

Alles LIEBE
Alia
 

cassiopeia

Mitglied
Registriert
14. April 2003
Beiträge
341
Ort
Nö/ Bgld
Liebe Alia!

Danke für den tip.
Hab mir die rezepte schon angeschaut.
Sind echt tolle sachen, muß ich mal probieren
( bin nämlich keine gute Köchin ggg)

LG

Cassiopeia
 
Werbung:
Oben