Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Aripripazol depotspritze gegen schizophrenie

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Marlen1985, 17. Juli 2018.

  1. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Werbung:
    Hallo erstmal

    Ich 32 bekomme monatlich abilify maintena als depot gespritzt.
    Das Medikament schlägt psychisch gut an aber die nebenwirkungen wie
    Gewichtszunahme nächtl. Muskelkrämpfe und anormaler haarausfall machen mir zu schaffen.

    Was tun

    Lg
    Marlen
     
  2. Ich kann dir zu dem Problem nichts schreiben, würde aber vorschlagen, dass du das im Rahmen der hoffentlich auch stattfindenden Therapie besprichst und dich nach Alternativen erkundigst, die du dann hoffentlich besser verträgst.
     
    flimm, Loop, Ruhepol und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Schön wärs.
    Es findet keine therapie statt nur medikamentöse behandlung.
    Absetzen darf ichvdas medikament nicht.

    Lg marlen
     
  4. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Was soll ich während der Einnahme beachten?
    Gehen Sie regelmäßig zu Ihren Nachuntersuchungen. Es kann mehrere Wochen dauern, bis Sie die Wirkung des Medikaments spüren. Brechen Sie die Einnahme nicht plötzlich ab. Reduzieren Sie allmählich die Dosis.

    PatientInnen und ihre Familien sollten beobachten, ob sich die Depression verschlechtert oder, ob Selbstmordgedanken hinzukommen. Achten Sie auf plötzliche Stimmungsschwankungen, Angstzustände, Unruhe, Panik, Irritation, Feindseligkeit, Aggressivität, Aufgedrehtheit oder Hyperaktivität, Schlaflosigkeit. Dies kann besonders zu Anfang der Einnahme auftreten oder nachdem die Dosierung gewechselt wurde. Gehen Sie auf jeden Fall zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.

    Es kann Ihnen schwindelig werden. Fahren Sie nicht, steuern Sie keine Maschinen oder machen Sie nichts, was Ihre volle Aufmerksamkeit benötigt, bis Sie wissen, wie das Medikament bei Ihnen wirkt. Um das Risiko von Schwindel und Ohnmachtsanfällen zu vermeiden, besonders wenn Sie ein älterer Patient sind, bewegen Sie sich langsam und stehen Sie auch langsam auf. Alkohol kann Schwindel und Schläfrigkeit verstärken. Vermeiden Sie also die Einnahme von Alkohol.

    Dieses Medikament hat Auswirkungen auf Ihre Wärme- und Kälteempfindlichkeit. Versuchen Sie nicht zu überhitzen, trinken Sie ausreichend, wenn Sie Sport treiben. Meiden extreme Temperaturen, wie in Saunas oder heißen Bädern, sehr heiße oder eiskalte Duschen. Ziehen Sie sich bei kaltem Wetter ausreichend warm an.

    Wenn Sie erhöhten Hunger oder Durst feststellen, oder dass Sie vermehrt Wasserlassen müssen, sollten Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin umgehend kontaktieren. Dieses Medikament kann den Blutzucker beeinflussen. Wenn Sie Diabetes haben, gehen Sie zu Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, bevor Sie die Dosierung Ihrer Diabetesmedizin oder Ihre Ernährung ändern.

    Behandeln Sie Durchfall, Erkältungen oder Allergien nicht selbst. Holen Sie sich ärztlichen Rat. Einige frei verkäufliche Medikamente können mögliche Nebenwirkungen erhöhen.

    ...

    Mit welchen Nebenwirkungen muss ich rechnen?
    Folgende Nebenwirkungen sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin umgehend mitteilen:

    • • Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Jucken oder Nesselsucht, Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder der Zunge
    • • Atemprobleme
    • • Verwirrung
    • • Ohnmachtsgefühl oder Benommenheit
    • • Verstärkter Hunger oder Durst
    • • Häufiges Wasserlassen
    • • Gelenk-Schmerzen
    • Muskelschmerzen, Spasmen
    • • Probleme mit Balance, Sprechen oder Gehen
    • • Unruhe oder Bewegungsdrang
    • • Anfälle
    • • Suizidgedanken oder Stimmungsschwankungen
    • • Schluckbeschwerden
    • • Unkontrollierte Bewegungen des Kopfes, Mund, Hals, Arme, Beine
    • • Ungewöhnliche Schwäche oder Müdigkeit

    Folgende Nebenwirkungen müssen nicht behandelt werden (Kontaktieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin falls sie andauern oder als störend empfunden werden):

    • • Verschwommene Sicht
    • • Verstopfung
    • • Kopfschmerzen
    • • Übelkeit, Erbrechen
    • • Schlafschwierigkeiten
    • • Gewichtszunahme

    http://allgesundheit.org/abilify/#.W07Pi4ga82w
     
    Loop und Evolet gefällt das.
  5. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Danke fűr die Gegenanzeigen des medikaments abilify maintena

    Lg marlen
     
  6. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Werbung:
    Bitte sehr.
    Da das Medikament noch recht neu ist, ist es wichtig deinem Arzt alles mitzuteilen, was dir auffällt und vor allem was dir dabei NICHT bekommt!.
    Nur so kann der Beipackzettel erweitert werden.
     
    Loop gefällt das.
  7. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Bin aber kein Versuchskaninchen
     
  8. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    na ja nun hast du aber das neue Medikament bekommen - angeblich soll das ja besser verträglich sein als andere herkömmliche Medis.
    Aber jeder Mensch ist halt auch anders und bei der Gabe von Neuroleptika ist deswegen jeder, der die nimmt, in gewisser Weise ein "Versuchskanninchen".
    Einfach absetzen kann man es auch nicht, es muss wenn überhaupt ausgeschlichen werden und wenn es nicht anders geht benötigst du evtl. ein anderes Medikament.

    Hast du vorher etwas anderes nehmen müssen?
     
    Rosenrot07, flimm und Loop gefällt das.
  9. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Mmmhh ok gut habe keine nebenwirkungen ausser diese schon genannten.

    Lg marlen
     
  10. Marlen1985

    Marlen1985 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    2.030
    Werbung:
    Abilify in tablettenform normalerweise auvh fluoxetin gegen depressionen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden