Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Archaisch ? Sinn und Zweck von Schamanenkämpfen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Erdkröte, 3. März 2015.

  1. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Werbung:
    :ROFLMAO: ja genau, ich merke auch nix, bin anscheinden auch noch nicht so weit ... *lach* aber vielleicht müssen auch die Angreifer noch bisschen an ihrer Technik und den Waffen feilen ...

    Ich sehe das ähnlich wie @Anevay , ich habe auch schon bewußt mitbekommen, dass "Angriffe" von den Spirits abgewährt wurden, ohne dass ich das vorher gemerkt hätte, was sich anbahnt.
    Vielleicht kommt es auch auf die jeweilige Person selbst an, inwiefern man attakiert werden kann. Wenn man sich täglich schützt (ohne dabei paranoid zu übertreiben) hat man sicher ein dickeres Fell als jemand der darauf verzichtet.

    Solche Attaken gibt es ja bei jeder Form der "Energiearbeit", nur wird es wo anders als Schwarzmagisch oder manipulativ bezeichnet.
    Zu wissen wie so etwas funktioniert ist absolut okay, es anzuwenden finde ich wiederum fraglich. Schützen ja (evtl auch mit Echoeffekt) aber selbst angreifen ... nun ja da fehlt dann für meinen Geschmack ein großes Stück innere Stärke und Charakterbildung.

    LG
    Waldkraut
     
    chocolade und Anevay gefällt das.
  2. Palo

    Palo Guest

    @ Waldkraut,
    ich bin überhaupt nicht so interessant, als dass ich am Meter irgendwelchen Schutz aufrufen müsste oder gar in dem Wahn lebe, es jemand/irgendwas auf mich abgesehen hätte.
    Das hat u.a. damit zu tun, dass ich seit Jahren in diversen Foren mitlese/schreibe und auch, dass es Menschen gibt, an die ich mich wenden kann, so es Probleme (aller Art) gibt.
    Ich binde mir auch keine Energievampire an den Hals, noch ist mir ein Mutter Theresa Gen gegeben.

    Selbst wenn man sich für dies und das interessiert/beschäftigt, ist man nicht automatisch oder gleich so ungeheuer wichtig. Es mag dem eigenen Ego aber ne Menge an Schub geben, sich derlei Schuhe gedanklich anziehen zu können oder wollen.
    Ich für meinen Teil mag es gemütlich und kann ganz prima damit leben ein Wannabee zu sein.
     
  3. Dvasia

    Dvasia Guest

    Das merkst du dann auch körperlich wenn da jemand was von dir will.




    Täglich schützen ist NICHT paranoid?

    Der beste Schutz ist doch der zu wissen was da auf einen zukommt und wie man damit umgeht, anstatt sich zu verschliessen.
    Gehört das Wissen auf der astralen Ebene zu arbeiten nicht unbedingt zum Wissen eines Schamanen dazu?



    .
     
  4. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    @Dvasia

    da ich schon sehr sehr lange energetisch tätig bin, ist mir schon bewußt wie sich so etwas äußert.
    Tägl. Schutz kann auch ein stabiles Bewußtsein darüber sein, dass man geschützt ist. Weiter gibt es zig andere Möglichkeiten das zu praktizieren. Kommt eben drauf an, wie weit man auch in tägliche, schamanische oder andereweitig energetische Arbeit eingebunden ist.

    Das hat aber nicht nur was mit "Angriffen" von anderen Schamanen zu tun, sondern auch damit, dass Klienten u.U. ohne es wirklich bewußt zu wissen an einem zehren.
    Paranoid wäre es, zu denken, dass alles gleich ein Angriff ist.

    LG
    Waldkraut
     
    chocolade und Anevay gefällt das.
  5. Dvasia

    Dvasia Guest


    Es gibt Leute die bleiben einfach irgendwann irgendwo stehen, ist ja nicht schlimm, jeder so wie es ihm beliebt :D, nur ist es eben kein Hinweis auf Fähigkeit.


    Resultierend aus Angst, das ist ein Problem und zeugt von wenig Selbstvertrauen.



    zB?


    Ich rede aber davon, dass man weiß woher was kommt und nicht über Unbewusstheit und Klienten die zuviel an einen denken zB.
    Erklärt aber warum du dich dann täglich schützen musst, so du die energetischen Einflüsse gar nicht einordnen kannst.
    Warum du allerdings dann so weise tust bleibt mir echt ein Rätsel, aber wers braucht :tongue3:



    .
     
  6. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Du, derjenige, der mir das seinerzeit versucht hat einzureden hatte auch ne tagtägliche Praxis und Kenntnis von energetischer Arbeit, um bei diesen Worthülsen zu bleiben.
    Man mag nicht glauben, was abgeht, wenn man anfängt sich dagegen zu wehren.
     
    Grey und Lucia gefällt das.
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Ich finde, die Handlung lässt so einen Rückschluss nicht automatisch zu.

    Und nö, ich gehöre auch nicht zu den Leuten, die jeden Morgen aufwachen und ihr Ritual durchführen. Dazu bin ich zu faul oder zu vertrauensselig. Andere Menschen empfinden das als wohltuend und sinnvoll. So what.

    Hat dich schon mal bewusst ein anderer Mensch angegriffen? So maggiemäßig?

    LG
    Any
     
  8. Waldkraut

    Waldkraut Guest

    Das ist mir klar, aber da sind wir wieder bei den Egogeschichten.
     
  9. Dvasia

    Dvasia Guest


    Nein, wirklich bösartig ist da noch nichts übergeschwappt, so wichtig bin ich zum Glück nicht :D

    Aber es gab andere auch ernstere "Spielereien" und auch Tests, ja. Das Gute ist, dass es auch wieder Leute gibt mit denen man sowas dann überprüfen kann.
     
    Anevay gefällt das.
  10. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Der Mann hatte Angst um seinen eigenen Hintern, da brauchte es nur der Erwähnung, ich wen ganz bestimmtes gedenke aufzusuchen. Angefangen mit Rumgeschleime über Anbiedereien, zum Schluss Drohgebärden.

    Ich hatte allerdings nicht erwähnt, dass ich diesen jemand schon aufgesucht hatte. Wollte einfach sehen, wie er reagiert.
     
    .#Gescholog# gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden