Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Archaisch ? Sinn und Zweck von Schamanenkämpfen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Erdkröte, 3. März 2015.

  1. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Der letztere Satz war für mich u.a. der, wie nenne ich es, der Zündfunke den Gedanken mal hier zu schreiben. Wann lohnt es sich, wann ist es adäquat ??? Über die zitierten Wannabee's wurde ja, ich sag es mal höflich, im Medizinbeutel ... post diskutiert. Die Art wie es geschrieben wurde, zeigt ja immer noch den Ärger und auch anhaltende Übergriffe, Irritationen (im übertragenen Sinne deshalb auch der Vergleich mancher Wannabee's von Dieben z.B. der Zeit, des allgemeines Rufes, etc., etc.) - wo halt in mir dann die Frage war, ist auf materielles materiell zu antworten ausreichend effektiv oder darf es auch magisch sein, denn wenn ein Wannabee sich nicht lohnt müßte es ja keinen Aufreger wert sein oder es ist kein Wannabee oder was bedeutet nicht lohnen z.B. bei turtle.... (Frage an Sobek - wie meinst Du das ?)?
     
  2. Eselsohr

    Eselsohr Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2008
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Norddeutschland
    Weil Du den Titel gewählt hast, Sinn und Zweck von Schamanenkämpfen, hatte ich das Bild im Kopf, dass sich eben zwei untereinander bekämpfen. Wenn Du es nur so meinst, dass eben Schamanen mehr Möglichkeiten haben, dann stimme ich Dir zu. Gegenreaktionen müssen immer passen. Und im übrigen hat einer ja auch nichts davon, einen Idioten oder Dieb platt zu machen. Was zählt, ist dass man seine Sachen weitesgehend oder komplett zurückbekommt oder eben die seltsamen Leute von sich fern hält. Das wäre dann für mich die moralische Frage, wie verhalte ich mich, wenn ich 2,30 m groß bin und boxen kann gegenüber normalen Leuten: anständig, was sonst.
     
  3. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Nun ja mein Gedanke war, dass sich dort wo Schamanenkämpfe üblich sind, Wannabee's sich gut überlegen als was sie sich ausgeben und ggf. wenn sie materiell einem Schamanen Klientel abziehen, beleidigen, etc., eins "auf die Nase" bekommen. In Nepal habe ich halt mal einen Österreicher erlebt der sich doch sehr mit seinen Fähigkeiten aufgespielt hat. Ihm begegnete ein Saddhu (zwar kein Schamane, aber von den Fähigkeiten ähnlich ausgestattet), welchen man halt in Nepal etwas zu Essen oder ein wenig Geld gibt, auch als Zeichen des Respektes. Seine offensichtliche Respektlosigkeit beantwortete der Saddhu mit einem Fluch. Diesen haben die Schamanen bei denen er in Ausbildung war dann aufgelöst.
     
    Grey gefällt das.
  4. .#Gescholog#

    .#Gescholog# Guest

    Ich bin mal einem Angriff ausgesetzt gewesen.
    Passend zu Vollmond und Sturm, damals, weiß ich bis heute nicht warum. Es könnte ja auch der Sturm gewesen sein der mich auflud, jedenfalls gab es Mitleidende, meine Familie. Ich war ein Tornado des Irrsinns. Nach ungefähr 20 min draußen sitzen, bemerkte ich meinen Fehler und spürte den Kontakt auf. Auch wenn ich nicht weiß, warum ich angegriffen wurde, hat dieses Feedback, vom Kontakt nachdem ich mich wehrte, damals meine gesamte spirituelle Welt geändert. Vieles im non dualem führt dich zu dir zurück. Es entsteht die Illusion, das es gar nichts gibt, außer das was da ist. Dieses Feedback nach Löschung des Angriffes, was ich damals erhielt, hat mir auch die Verantwortung für die Zwischenebene gezeigt.
    Ich gehe heute anders an die Sachen ran, es ist das Wissen um die Echtheit, und das was ich für wirklich wichtig erachte.
     
    Erdkröte gefällt das.
  5. Sobek

    Sobek Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Beiträge:
    1.759
    Ort:
    Pu239
    Wannabees sind es nicht wert - weil ich nie einfach nur "ein wenig" angreife. Warum sollte ich z.B. den Lächeljan (der Medizinbeutelvergesser) richtig angreifen? Das bringt doch nix. Analog sehe ich das so beim Schildkrötenfurz. Ich kann mich zwar herrlich über diese Spacken aufregen, aber das macht irgendwie auch ein wenig Spaß. Für die, die auf sowen reinfallen, ist es allemal eine Lektion.

    Diese Looser nerven zwar, aber das reicht nicht aus sie aus dem Spiel zu nehmen oder wirklich anzugreifen. Ich will damit konkret sagen, daß es ein Wannabee nicht wert ist die Naturgewalten zu entfesseln. Die wollen mich ja nicht umbringen. Und um einem solchen Wannabee in die Schranken zu verweisen - das ist sinnfrei weils der sowieso nicht peilt, woher der Schuß kommt - sonst wärs ja kein Wannabee.
     
  6. Dvasia

    Dvasia Guest

    Werbung:
    :ROFLMAO:
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Seitdem ich schamanisch unterwegs bin habe ich mehrfach erlebt wie ich durch Verbündete eigenmächtig verteidigt wurde, wenn ich zu Unrecht attackiert wurde, aktiv als Angriff durch Verbündete dann. Geglaubt habe ich das vorher nicht, dass das möglich ist und meinte, das sei rückwärtrationalisierte Einbildung.

    Ein Schamane klärte mich dann in einem netten Gespräch auf, dass die eben auch angepisst sein können, und aus sich heraus handeln. Das fand und finde ich recht gruselig, denn ich stehe auf dem Standpunkt, ich stehe für mich selbst ein und komme schon alleine klar.

    Persönlich halte ich von Kriegstreiberei nix und bin pazifistisch orientiert, außer bei Krankheiten, wenn sich da nix verhandeln lässt, bin ich durchaus bereit auch mal aktiv zu vertreiben. Das mit der Kampfkunst vergleiche ich eher mit dem Ausüben einer Kampfsportart, wo ein Mensch viel und hart trainiert und theoretisch auch wen mit einem gezielten Schlag töten könnte, jedoch ein Mensch fast nie in die Situation kommt, das erlernte Wissen je anwenden zu müssen. Und in der Kampfkunst wird btw. auch gelehrt, wie man gewisse Situationen von vornherein vermeidet, durch Achtsamkeit und entsprechendes Verhalten.

    Und da draußen wird es eh immer Leute geben, die am Anfang stehen und welche, die schon sehr viel Erfahrung oder auch Macht besitzen. Ich kann daraus ein eigenes Thema machen (im Sinne von Kräftemessen), muss aber nicht. Auf meinem Weg bringt mir das nix. Ich bin im Leben schon immer gerne ein Underachiever gewesen, da habe ich meine Ruhe und werde wenig belästigt. *g*

    LG
    Any
     
  8. Palo

    Palo Guest

    Mir wurde eine zeitlang versucht einzureden, man habe mich magisch attackiert.
    Auf meine Rückfragen, wer, warum und wieso ich davon nix merken würde, bekam ich lapidar zur Antwort, weil ich noch nicht so weit sei, diese feinen Energien zu spüren.
    Grandios.

    In der "magischen" Szene (Foren) scheint es ein must have zu sein, auch mal irgendwann von wem, warum auch immer angegriffen worden zu sein.
     
  9. Dvasia

    Dvasia Guest

    Mir stellt sich auch die Frage ob das mündlich überhaupt zu erklären wäre.
     
    Anevay gefällt das.
  10. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Ich würde nie, nie, nie einen anderen angreifen. Aber wenn ich doch mal einen angreifen würde, dann müßte ich mir sicher sein, um wen es sich da handelt. Da Schamanen sehr wohl die Kunst der Irreführung und Täuschung besitzen, würde ich mich einfach mit keinem anlegen, der "nur" aussieht wie ein Aufschneider. Mir wär es sogar schnurz, wenn er ein Aufschneider wäre. Was meine materiellen Belange betrifft, so obliegt es doch wohl meiner Fürsorgepflicht, die zu schützen. Da würde ich eher schauen, was ich da verbessern könnte.
     
    Anevay gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden