Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Anfänge während einer Merkur-Rückläufigkeit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Aember, 17. Februar 2020.

  1. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    14.032
    Werbung:
    Ich persönlich denke, dass es mit dem rückläufigen Merkur so ist wie z.b. mit dem Glauben an Flüche: sie haben nur in dem Maße Macht, wie man an sie glaubt.
    Und dann gibts ja noch die selbsterfüllende Prohezeiung: (Eine Erwartung führt dabei ein Verhalten herbei, dass die Erwartung erfüllt, indem es Wahrnehmung, Denken und Fühlen beeinflusst.)
    Zumindest müsste in diesem Zusammenhang geschaut werden, welche Verträge unter R-Merkur nicht klappen - aber natürlich auch welche Verträge klappen.
    Für mich habe ich festgestellt, dass vieles klappt und manches nicht klappt - wie im richtigen Leben, ob nun unter vor- oder rückläufigem Merkur.
    Was genau ist denn dein Anliegen, denn verschiedene Sichtweisen zum R-Merkur hast du doch bekommen?
     
    GreenTara und adelina_ gefällt das.
  2. adelina_

    adelina_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2019
    Beiträge:
    557
    Ort:
    Berlin
    Gut :)

    Ich persönlich halte von dem Horror "mercury retrograde" rein gar nichts.
     
    Gabi0405 gefällt das.
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.982
    alles hat seine Zeit,
    vielleicht ist es auch wichtig, ob jemand einen r-merkur im Radix hat , dann müsste derjenige ja eh besser mit einem r-Merkur zurechtkommen, weil er kennt ihn ja und die Energie.

    und Merkur ist ja nicht nur Vertrag sondern auch denken, reden, Intellekt usw,
    ich denke bei einem r-Merkur muss man einfach über manche Dinge aus der Vergangenheit nochmals nachdenken

    @Aember
     
  4. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.189
    In meinem Beispiel ging es darum, dass der neue Vertrag gar nicht in r-Merkur fällt, der Anfang des Arbeitsverhältnisses aber schon. Dazu wollte ich gern Input haben.

    Von selbsterfüllenden Prophezeiungen usw. kann in dem Beispiel nicht die Rede sein, da die betroffene Person sich nicht mit Astrologie beschäftigt.
     
  5. Aember

    Aember Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    2.189
    Ich halte auch nichts davon, ich beobachte nur und dazu noch rückblickend, d.h. ich habe nichts in der Vergangenheit beeinflussen können.
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    14.032
    Werbung:
    Wenn der Arbeitsvertrag nicht unter r-Merkur abgeschlossen wurde, kann er auch nicht anzeigen, dass es mit dem Arbeitsverhältnis nicht klappen wird.
    Ich vermute, dass andere Horoskopfaktoren oder Prognosemethoden bessere Ergebnisse bringen.
    Du kennst das Horoskop des Betreffenden nicht? Wie schon gesagt, ich würde zunächst mal schauen, in welchem Haus Merkur steht und ob er überhaupt, in diesem Horoskop, mit Job-Angelegenheiten zu tun hat. Nur und ausschließlich einen rückläufigen Merkur, als Anzeiger dafür zu sehen, dass etwas nicht klappt, fände ich persönlich nicht aussagekräftig, schon garnicht, wenn der Vertrag unter vorläufigem Merkur abgeschlossen wurde.
     
    Aember gefällt das.
  7. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.785
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Ein rückläufiger Merkur ist an sich eine kleinere Affliktion, die am ehesten von mundanastrologischer Bedeutung ist und nicht automatisch eine Elektion ausschließt. Insbesondere dann nicht, wenn, wie von @Gabi0405 angemerkt, Merkur kein primärer Signifikator ist. Generell für Verträge (unterschiedlich vom Beginn einer Anstellung!) sollten der Asc und das 7. Haus stark sein, sowie der Herrscher des 10. einen weichen applizierenden Aspekt zu einem von beiden bilden. Der Mond, und wenn möglich der Asc und sein Herrscher sollten in einem gewöhnlichen Zeichen stehen. Der Mond sollte zunehmen und alle Faktoren, wenn möglich weiche Aspekte zu Venus und Jupiter bilden.
    Alternativ gibt es stark vereinfachte Methoden, die weniger effektiv, aber für einen Anfänger auch weniger schwer zu bestimmen sind:
    1. Jupiter bildet ein applizierendes Dreieck zum Mond. Der Mond sollte dabei frei von Affliktionen sein, Jupiter ebenso, falls möglich.
    2. Der Mond steht in einer für Partnerschaften günstigen Station und ist frei von Afflitionen. https://www.astro.com/astrowiki/de/Mondhaus (die Grenzen verlaufen nMn. am zuverlässigsten innerhalb von Abschnitten von 12°51', beginnend von 0° Aries). Der Mond muss dabei frei von Affliktionen sein, und falls möglich in einem starken Haus stehen.
    3. Die Stunden von Jupiter, Venus oder Merkur. Wenn diese Planeten nicht frei von Affliktionen sind, ist die Kraft der Stunden geschwächt und kann im Einzelfall ebenso negative Ergebnisse hervorbringen.
     
    Aember gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden