Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

365 Lektionen zur Wahrheit.....

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Leopold o7, 1. Januar 2018.

  1. Leopold o7

    Leopold o7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    13.400
    Werbung:
    Danke mein lieber Gefährte, ich weiß auch du bist vollkommen, und wie Gott dich schuf.
     
    Filomena, Sternenflug und gleichmütig gefällt das.
  2. gleichmütig

    gleichmütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    3.261
    Danke dir für die Erinnerung. Es ist so schön, wenn wir uns erinnern...so weit und hell...
     
    Filomena, Leopold o7 und Sternenflug gefällt das.
  3. gleichmütig

    gleichmütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    3.261
    aus Lektion 153 des Kurses in Wundern:

    In meiner Wehrlosigkeit liegt meine Sicherheit
    .......


    13. Du, der du gespielt hast, dass du ohne Hoffnung bist, dass dein Vater dich verlassen hat, allein gelassen voller Angst und Schrecken in einer Furcht erregenden Welt, verrückt gemacht durch Sünde und durch Schuld: Sei jetzt glücklich. Dieses Spiel ist aus. Jetzt ist eine ruhige Zeit gekommen, in welcher wir das Spielzeug der Schuld beiseitelegen und unsere wunderlichen und kindischen Gedanken der Sünde für immer aussperren aus dem reinen und heiligen Geist der Kinder des Himmels und des Sohnes Gottes.
     
    Leopold o7 und Filomena gefällt das.
  4. Leopold o7

    Leopold o7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    13.400
    Ja, die Gesetze des Chaos können ans Licht gebracht werden, sagt der Kurs ... :love:
     
    gleichmütig gefällt das.
  5. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.601
    Die Welt, die du mit den Körperaugen zu sehen gewohnt bist, ist eine duale Welt.

    Der Geist, der eine solche Welt sieht, ist gespalten, in Widersprüchen zerrissen und kann keine Ruhe finden. Gut und böse, Leben und Tod, Liebe und Angst sind Gegenteile und sie können niemals vereinigt werden.

    Die Welt, die du mit den Körperaugen siehst, ist das Ergebnis eines Geistes, der glaubt, dass er von allem getrennt ist und allein.
    Und solange du allein zu schauen versuchst, kann sich nichts für dich ändern.

    Ein getrennter Geist kann nur eine getrennte Welt sehen.
    Wenn du bereit bist, für einen Augenblick, nichts in der Welt, die du kennst, wertzuschätzen, dann lädst du damit den HEILIGEN GEIST ein,
    dir SEINE Schau zu zeigen.

    ER sieht nichts, was getrennt ist. Und dies ändert alles: Nun kann eine andere Welt dort auftauchen, wo vorher die gewohnte, getrennte Welt gesehen wurde.
     
    Leopold o7 und gleichmütig gefällt das.
  6. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.601
    Werbung:
    cvbn.png
     
    Filomena, Leopold o7 und gleichmütig gefällt das.
  7. Leopold o7

    Leopold o7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2017
    Beiträge:
    13.400
    Stimmt, ich fühle ich bin nicht getrennt von Gott, von dir, oder anderen hier .. :)(y)
     
    gleichmütig, Filomena und Alfa-Alfa gefällt das.
  8. gleichmütig

    gleichmütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    3.261
    aus der Einleitung des Kurs in Wundern:

    2. Dieser Kurs kann daher ganz einfach so zusammengefasst werden:

    Nichts Wirkliches kann bedroht werden.
    Nichts Unwirkliches existiert
    .

    Hierin liegt der Frieden GOTTES.
     
    Leopold o7 und Alfa-Alfa gefällt das.
  9. Alfa-Alfa

    Alfa-Alfa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2019
    Beiträge:
    5.601
    das ist ein unglaublich weitreichender Satz..
    ..weil, was ist wirklich und was unwirklich, wir, die wir mitten im Leben stehen empfinden unseren Alltag als wirklich und wenns irgendwo weh tut, dann ist das eine Bedrohung für die Gesundheit und der Frieden ist dahin.

    Diesen Satz im Alltag, resp. in Gedanken umzusetzen finde ich extrem schwierig, wie geht es dir damit.?


    .
     
    gleichmütig und Leopold o7 gefällt das.
  10. gleichmütig

    gleichmütig Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    3.261
    Werbung:
    In letzter Zeit kam mir der Gedanke oft in meinen nächtlichen Träumen.
    Tagsüber kommt er auch oft.
    Ja, er ist weitreichend.
    Wenn ich in eine anscheinend "bedrohliche Situation" komme, wende ich den Gedanken an.
    Am besten funktioniert es nach meiner Erfahrung, wenn ich schon mit der Lektion in die Situationen hineinkomme.
    Wenn ich so zum Beispiel mit der Tageslektion aus dem Haus gehe, dann wird alles umfasst, was passiert. Das ist prima.
     
    Alfa-Alfa und Leopold o7 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden