1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwei Seiten eines Krafttier?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Wermops, 23. November 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wermops

    Wermops Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin, wie man vielleicht erkennt, neu hier im Forum.

    Mich beschäftigt seit langem eine Sache: Kann ein Krafttier zwei Seiten haben?

    Ich fang mal an mit meiner "Story"

    Seit ich klein bin habe ich immer wieder Alpträume von Wölfen/Werwölfen. Mein erster Traum den ich jemals mit einem Wolf hatte war jener:

    Ich bin in meinem Bett und will aus dem Zimmer, aber jedes mal wenn ich aus dem Bett aufstehen will stolpere ich und genau dann erscheint an meinem Fenster ein Wolf mit Messer und Gabel (der Wolf ist rieeesen groß). Da war ich ungefähr 6.

    Es ging dann weiter mit träumen von Werwölfen/Wölfen, die mich jagten, aber nie erwischten.

    Irgendwann hatte ich einen Traum mit einem riesigem Wolf, jedoch kein Werwolf, mit roten Augen. Ich hatte ein weißes Kleid an und er blickte mich an. Starrte. Beinahe zur Warnung.

    Neulich hatte ich einen Traum, wo wieder ein Werwolf drin vor kam. Jedoch in Menschenform. Ich wusste aber, dass dieser Mensch böse war.

    Je älter ich wurde, desto mehr hat sich unterschieden zwischen dem Wolf, der mich anstarrt und dem Werwolf, der mich verfolgt.

    Kann es ein Gegenteil, ein Gegenstück zum Krafttier geben?

    Ich bin mir sicher, dass der Wolf mein Krafttier ist. Ich bin fasziniert von diesen Tieren, genauso wie ich Angst vor Werwölfen habe :D (ich hoffe wirklich, sie sind nicht echt ^^) Sie strahlen für mich genau die Eigenschaften aus, die ich entweder schon voll entwickelt habe oder gerade bei bin, sie zu entwickeln.

    Mich würde das echt interessieren, da mich das schon becshäftigt.

    Danke für eure Antwort
    Viele Grüße,
    Wermops.
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Sind Wölfe eigentlich kräftig...
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.683
    Ort:
    Berlin
    guck dir mal den film "zeit der wölfe" an. ist zwar schon älter, scheint mir aber zu deiner thematik zu passen.

    :)
     
  4. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    nach meiner definition würde ich hier von einem totem/clan sprechen.
    übrigens: mein clan hat mich irgendwann aufgefressen. so erfolgt ein sehr inniges verhältnis. wirf dich deinem wolf ruhig zum auffressen vor. opfere dich:)
     
  5. Wermops

    Wermops Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2010
    Beiträge:
    2
    Danke für die Antworten.

    Aratron: Das heißt der Wolf und Werwolf symbolisieren deiner Meinung nach Mitglieder meines Clans/Totem?
    Oder wie versteht man das?

    Lucia: willst du mir angst machen? Deeen Film zieh ich mir bestimmt nicht allein rein. Ist ja gruselig. Außerdem glaube ich kaum das ich als 6 Jahre altes Kind irgendwelche sexuellen Begierden hatte, die mit dem Wolf kompensiert werden müssten. Aber trotzdem danke, DER Film wird geschaut in einer groooßen Runde.
     
  6. Aratron

    Aratron Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    5.053
    Werbung:
    es gibt indizien, welche dafür sprechen (Ich bin mir sicher, dass der Wolf mein Krafttier ist. Ich bin fasziniert von diesen Tieren, genauso wie ich Angst vor Werwölfen habe (ich hoffe wirklich, sie sind nicht echt ^^) Sie strahlen für mich genau die Eigenschaften aus, die ich entweder schon voll entwickelt habe oder gerade bei bin, sie zu entwickeln.)

    ich kann dir hier nur mein persönliches erleben und meine einsortierung von begrifflichkeiten wiedergeben. in diesem sinne: wenn dich diese geschöpfe schon über ein sehr langen zeitraum begleiten und dir übermächtig erscheinen, dann ist es etwas, was größer ist als du. krafttiere wechseln immer mal, während ein clan du im größeren sinne bist, ähnlich dem, was in anderen bereichen mit heiligem schutzengel oder höheres selbst bezeichnet wird. ich schreibe bewußt ähnlich, das gleiche ist es nicht. ich rede hier also nicht unbedingt von deiner buckligen verwandtschaft, sondern auch von deinem wesen im größeren sinne.
    das "sich fressen lassen" kann freilich auch mit krafttieren passieren.
    wenn du ES schon größtenteils in deiner entwicklung erkennst, dann gebe dich ganz. lass dich fressen, wenn die faszination groß genug ist. das darf auch angst machen.
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.683
    Ort:
    Berlin
    hmm ... weder ist der film gruslig, noch ging ich davon aus, dass du als 6jährige klar erkennbare sexuelle begierden hattest.
    märchen sprechen weltweit auch das unbewußte an, bzw. bringen unbewußtes, oft altes "wissen" ans tageslicht in form von fantastischen bildern.
    so ist auch dieser film angelegt.
    das hat viel mit archetypen zu tun.
    soviel ich weiß, ist der film schon in den 80igern nicht von vielen verstanden worden. und die haben ihn zumindest gesehen, bevor sie was darüber gesagt haben.

    :)
     
  8. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    Die Wölfe sind fasziniert und im Rudel der menschlichen Systemen ähnlich, daher ein starkes Interesse der Menschen an diesen Tieren (auch Hunden)

    Die Ängste sind nur als Kleinkindängste zu verstehen. Da die kleinen Kinder noch nicht analysieren könen, können sich viele durchlebte Ängste ohne richtige Erklärung im Hirn einbrennen und es ist schwierig sie da raus zu haben, weil die Analyse, die Erläuterung zu der Zeit, als es entstanden ist, fehlte...
    Bei ungünstigen Phasen, kommen sie als Träume wieder, oder werden durch leichte, stake Psychosen sichtbar.
    Vergiss also diesen Scheiß mit bösen Wolf und schaue nach dem schönen, starken Wolf, dieser lehrt dich, in Form einer Symbolsprache gute, für dich im Alltag nützlichen Eigneschaften zu entwickeln.

    Bedenke aber, dass auch das Bild vom Krafttier nur ein SYMBOL der Eigenschften ist und nicht eine echte Wesensverknüpfung.

    Als symbol könnte praktisch alles dienen.

    Die Tiere oder Natur als Kraftsymbole zu nutzen ist eine der Urgeistigkeit der Menschen, denn es kann ohne viel zu reden und zu verstehen Mitteilungen zu fast jeder Begebenheit zu liefern

    Heute ist das oft Film, Musik....
    lg

    Juna
     
  9. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.683
    Ort:
    Berlin
    krafttiere/verbündete als symbole zu betrachten hat mit schamanismus nix zu tun.
    ist dasselbe wie schnitzel als süßspeise bezeichnen. beides ist zwar nahrung, aber nicht das gleiche.

    :)
     
  10. JunaJuna

    JunaJuna Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    Deutschland, ländlich
    Werbung:
    ...mit schamanismus vielleicht nicht, aber mit den Lehrern, die eine Schamanin verbreitet schon

    Juna
    (Schamanin)
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen