1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hatte ich eine OBE "Astralreise" im / nach einem Traum ?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von dercube, 21. Oktober 2010.

  1. dercube

    dercube Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Ort:
    NRW nähe Düsseldorf
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und möchte euch gerne mein Erlebnis der letzten Nacht mitteilen. Ich bin mir nicht ganz sicher was passiert ist, evtl. könnt ihr mir weiter helfen.

    Vorabinfo:
    Seit einigen Monaten beschäftige ich mich mit dem Thema Astralreisen, teilweise recht intensiv. In letzter Zeit fehlte mir jedoch die Zeit Übungen durchzuführen bzw. war im Kopf nicht frei dafür. Bisher ist mir noch keine "bewußte" Astralreise geglückt.

    Die letzte Nach:
    a) Der Traum (ich ging erst gegen 2.00 Uhr ins Bett)
    Ich hatte einen Traum (nicht Luzid) an welchen ich mich nur sehr schwach erinnern kann. An das Ende des Traumes kann ich mich jedoch sehr deutlich mit alles Details erinnern. Auf einmal wurde ich aus meiner Traumszene gerausgezogen und flog von außen einen Kirchturm hoch. Dieses Ereignis stand nicht in einem Zusammenhang mit meinem vorherigen Traum. Ich flog also schön den Kirchturm hoch und hatte ein Seil am Rücken, welches mich irgendwie da hochzog. Oben angekommen gelangte ich zu zwei Fenstern, wusste genau, dass ich dort nicht reinschauen durfte. Tat dies jedoch und fiel den Turm runter. Auch beim Fallen spürte ich diesen Widerstand am Rücken (Seil?). Kurz vorm aufschlag auf den Boden erwachte ich.

    b) Das Erwachen
    Ich öffnete die Augen es war 3.00 Uhr. Sofort merkte ich das etwas "nicht stimmt". Mein Körper schaukelte wie wild hin und her. Ich blickte also auf meine Bettdecke, aber da tat sich nichts. Mein Körper war also völlig ruhig aber "innerlich" was es als ob ich auf einer Luftmatraze auf einem See liege bei starkem Wellengang. Dieses Ereignis beängstigte mich zunächst, da ich es einfach nicht deuten konnte. Das Schaukeln hielt bestimmt noch 5 Minuten an und wurde erst langsam schwächer. Diese Art des Schaukelns kenne ich von meinen Entspannungsübungen, jedoch in viel milderer Form.

    Ich stelle mir nun die Frage, was passiert sein könnte ?
    Hatte ich im Traum / Schlaf eine Astralreise und das Fallen war der Widereintritt in den Körper ?
    Für Tips wäre ich euch sehr dankbar, beschäftigt mich echt sehr das Ereignis der letzten Nacht.

    Grüße
    DerCube
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Kurz und bündig: Ja, und ja.
     
  3. Feuertänzer

    Feuertänzer Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2010
    Beiträge:
    176
    Ort:
    im Bundesland Salzburg/ Pinzgau
    Das kann ich durchaus bestätigen, da sich das bei mir auch so abgespielt hat, mir war es sofort bewußt als ich im Traum astral wurde, also hatte ich auch keine Angst beim aufwachen, bei mir kam dazu dass mein Körper mind. noch eine halbe std mit Energiewellen durchströhmt wurde. An Schlaf war die restl. Nacht vor lauter Aufregung nicht mehr zu denken
    lg
     
  4. dercube

    dercube Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Ort:
    NRW nähe Düsseldorf
    Danke für eure bisherigen Antworten!

    Dies beschreibt es sehr gut. Eine Wellenbewegung im Körper. Also Energiewellen?

    Auch ich war im Anschluss sehr aufgeregt und lag noch bestimmt bis 5.00 Uhr wach. Ich merkte sofort das irgendwas "nicht altägliches" passiert ist.
    Dafür war das Gefühl einfach zu stark.

    LG
    DerCube
     
  5. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Kann man von der einfachen Beschreibung her nicht sagen. Zumindest ist es jedenfalls eine Form von übersinnlicher (astraler) wahrnehmung gewesen, das ist sicher.
     
  6. indigoaura

    indigoaura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    21
    Ort:
    USA/Deutschland
    Werbung:
    HALLO DER CUBE!!

    Oh man, ihr wisst gar nicht wie froh ich bin, das ich das hier gelesen habe... ich hatte solch eine Angst und die Angst ist immernoch nicht ganz weg..

    Wenn ihr mir helfen könnt, dann bitte antwortet mir hierrauf...

    Also, dies ist mir jetzt schon 2 Mal passiert in ca. 1 1/2 Wochen. Dazu muss ich sagen, das ich mich zur Zeit sehr mit "aura sehen" Energie, Meditation, chakren etc. .. befasse. Ich habe es beulich zum Ersten Mal geschafft meine Aura über meinen Kopf zu sehen, also ist alles gerade sehr aufgregend und neu wie man sich vorstellen kann... :rolleyes:

    Ich hatte diese "Träume" ich nenne es "Träume" weil es im Schlaf passiert ist, und weil ich es mir nicht ganz genau erklären kann. Also, ich bin ganz normal eingeschlafen, und dann sah ich irgendwann mitten in der Nacht ein Bild - wie vor einer Person - (Ich glaube mein Freund- der neben mir im Bett lag..) die aura für mich sichtbar wurde. Daraufhin - UND DAS WAR UNGLUBLICH KRASS - SO WAHNSINNIG REAL - hab ich das Geühl gehabt das ich aus meinem Körper austrete. Und das ich keine Kontrolle über meinen physischen Körper hatte - weil ich "hilf mir, bitte hilf mir ich hab angst was ist los.?!?!!?" rufen wollte. Ich habe nach meinem Freund gerufen. Ich wollte ihn um Hilfe bitten weil ich nicht wusste was mit meinen Körper da gerade passiert - nun ja - ich bin mir ziemlich sicher das dieser Teil kein Traum war - weil ich es so real gespürt habe, wie ich meinen Körper steuern wollte, es aber nicht konnte, meine Lippen haben sich einfach nicht bewegt. Es wr ein schreckliches Gefühl der "nicht-Kontrolle" ... Dann habe ich sofort gewusst was los war, und habe versucht mich auf mein "drittes auge" zu konzentrieren, um wieder in meinen Körper eintreten zu können. Das hat in beiden Träumen geklappt, allerdings hat meine Körper auch tierisch geschaukelt nachdem ich wach wurde - und wenn ich meine Augen wieder schloss - und versucht habe mich zu entspannen - wurde es mir schwindelig und es fühlte sich weider so an, als wollte ich meinen Körper verlassen. Ich konnte nachdem ich wach war nur sehr sehr sehr schwer wieder schlaf finden weil ich tierisch aufgeregt war, und ich mich sehr stark konzentrieren und ablenken musste um nicht an dieses "Austreten" zu denken.

    Was war das? War das eine Art - "erste halbe Astralreise" ????????????

    Ich hatte wirklich so dolle Angst davor, weil ich nicht wusste - ob MEINE SEELE WIEDER IN MEINEN KÖRPER ZURÜCK FINDET WENN ICH ERST MAL WEG BIN!!! - Was wenn nicht?? Wenn ich davor keine Angst hätte, würde ich auch sehr gerne zulassen was da in meinen Träumen passiert ist.

    bitte gebt mir Rat.

    ich bin zu Zeit sehr spirituell, und versuche des Öfteren zu meditieren, und auch da hatte ich schon einmal ein sehr intensives Erlebnis. Ich habe versucht meine Chakren zu öffen - habe das nur mit reiner Vorstellung gemacht - ich wusste nicht ob es dafür auch eine besondere vorgehensweise gibt - deshalb die Vorstellungstheorie... - dann habe ich versucht meinen Schutzengel zu rufen, fast jedes Mal wenn ich nach ihm gefragt habe, bekam ich ein leichtes Gänsehaut-Gefühl in meinem Rücken über meine Arme.
    Ich versuchte auch zwischen meinen Beiden Händen einen "Energie-Ball" zu erschaffen. einfach aus Neugier zu versuchen meine Enerige in meine Hände zu legen, um eventuell Wärme oder irgendetwas dort zu spüren. Es war sehr intensiv, weil ich tatsächlich spürte wie es leicht warm zwischen meinen Händen wurde! meine beiden Hände haben sich nur an den Fingerspitzen berührt und ich versuchte sie immer wieder ein kleines Stück weiter zusammen zu führen. Wenn ich das tat - hat mein Kopf wie verrückt gewackelt!! Dann habe ich wieder aufgehört weil es mir tatsächlich etwas schwindelig wurde. Das Gefühl ging kaum weg - und ich habe meine Hände sehr langsam weiter zusammen geführt - und jedes Mal hat mein Kopf stärker begonnen zu wackeln. Als ob man das Gehirn hin und her schaukelt so dass es einem richtig schwindelig wird. irgendwann war es so doll, das ich beschloss meine Hände auseinander zu nehmen und michzu beruhigen. Das Schwindelgefühl hat bestimmt noch 1-2 Minuten angehalten.

    Bekannte von mir meinen ich besäße eine wahnsinnig Energie, und eine Indiogfarbene Aura.

    Vielleicht könnt ihr mir helfen oder mir einen Rat geben, ich bin sehr gespannt über eure Antworten und bedanke mich schon jetzt dafür, dass ihr diesen eitrag vielleicht lest und darauf antwortet.


    Herzliche Grüße,

    Indigoaura
     
  7. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Hallo,
    um mal die Kernfragen zu beantworten:

    Ja, das waren klare Astralreisenerlebnisse in Kombination mit Schlafstarre.

    Die Seele findet automatisch zurück und ein "was wenn nicht" gibts bei einer Astralreise nicht.

    Zu allem weiteren währen konkrete Fragestellungen angebrachter. Zumindest ist mir alles bekannt, was du beschrieben hast und nichts gefährliches bei gewesen. Sind alles harmlose und teils auch übersinnliche Erlebnisse. Wenn du zu etwas eine bestimmte Information wünschst, frag am besten gezielt nach und ich sags dir, denn pauschal irgendwas zu jedem satz jetz was sagen möcht ich nun nicht so wirklich. :sleep2:
     
  8. dercube

    dercube Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2010
    Beiträge:
    38
    Ort:
    NRW nähe Düsseldorf
    @indigoaura

    wenn alles geklappt hat, dann haste ne pn

    DerCube
     
  9. indigoaura

    indigoaura Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2010
    Beiträge:
    21
    Ort:
    USA/Deutschland
    Hi Dercube!

    Vielen Dank für deine Nachricht! Das war sehr nett! Es ist wirklich schwer zu versuchen keine Angst zu habe wenn man nicht weiß was da gerade passiert.
    Mir fällt es schwer es einfach zuzulassen. Jede Nacht geht es mir so, das ich merke wie mein Körper eigentlich nur darauf wartet das ich eine Art "Zustimmung" gebe. ich frage mich - wieso das auf einmal alles passiert. Und wieso nicht schon früher? Ich freue mich über deine Antwort! :] Hast du letztens wieder im Schlaf oder auch so eine Astralreise gemacht?
    Woher weiß ich denn das ich tatsächlich zurück finde? ich habe schon öfters gelesen, dass astralreisen sehr gefährlich sein sollen, weil manche menschen nicht wissen wie sie zurück zu ihrem Körper finden?!!?Ganz liebe Grüße,

    Indigioaura
     
  10. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Werbung:
    Ich mach das schon seit 8 Jahren und hab schon etlcihe Astralreisen hinter mir und mir ist immer noch nix passiert. Der Astralkörper findet von ganz alleine zurück und das immer und vollautomatisch. Man braucht seinen eigenen Körper nicht zu suchen oder zurückzugehen oder sowas, denn es geht wirklich von ganz allein. Auch die anderen "Gefahrengerüchte" kommen lediglich dadurch zu stande, das Ahnungslose versuchen halbgares Halbwissen an den mann zu bringen oder böswillige versuchen bestimmtes für sich zu behalten (Astralreisen sein ja angeblich nur für bestimmte Menschen :lachen:).
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen