1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wünsche/Bestellungen ans Universum und Gott ?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Berlinerin, 27. Dezember 2008.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    wer kennt sich gut mit beiden Themen aus?
    Ich habe da mal eine interessante und wichtige Frage!

    Es ist nicht die allgemein übliche Frage, ob diese "Wünscherei" /Bestellungen ans Universum (alà Secret, B.Mohr, P.Franckh, Hicks etc. etc...) mit Glauben an Gott zusammenpasst. Ich bin nämlich bisher der Meinung, das passt schon zusammen. (oder?)

    Irgendwie scheint das Universum doch etwas, sagen wir mal unintelligenter als Gott zu sein. Gott versteht es wenn man betet und z.B sagt Gott, bitte hilf mir, ich will nicht, das mein Hase stirbt...lass ihn bitte nicht sterben..." dann wird gott es erhören und verstehen" aha,sie will nicht das ihr Hase stirbt. Das möchte sie absolut nicht und ist sehr traurig , weil sie angst um das Tier hat..." also er nimmt wahr, dass wir etwas nicht wollen.

    Aber das Uni hat ja eben keine Moral oder ein Gewissen. Wenn wir dasselbe Gebet ans Uni schicken würden würde es verstehen "Aha! sie möchte einen toten Hasen und noch ganz viele tote Hasen mehr. Das hat sie mir eben grad als Bestellung mit viiel Energie aufgegeben! Dann leg ich mal los mit der Lieferung..."

    Also bei Gott kann man sich eher ausheulen und geht davon aus, das er verstehen wird das wir KEIN Leid, tote Hasen oder Schmerz wollen....das Uni aber nicht. Es gibt was wir wollen, egal ob wir es EIGENTLICH nicht wollen...
    hm...

    Ich bin derzeit der Meinung, diese geistigen universellen kosmischen Gesetze, wie Gesetz der Schwerkraft, Naturgesetze, Gesetz der Resonanz, Gesetz der Anziehung, Spiegelgesetz usw usw... (und auch der hl. Geist) sind alle von Gott erschaffen, um sich zu entlasten, er kann somit ÜBERALL sein und braucht sich nicht direkt kümmern, es sind ja Selbstläufer sozusagen. Es liegt an unserem Willen, den er uns gegeben hat, was WIR dann draus machen usw. - aber darum gehts jetzt nicht.
    Es geht mir hier eher um die Worte: "nicht" und "kein" und negatives usw...

    Und wenn man zu gott betet, und sich dann vielleicht sozusagen ausheult, versteht es ja Gott, ABER das Universum hört gleich mit!
    ^^Quasi die Wände haben Ohren - und es denkt:
    "Ahhja,schlechte Gefühle und Gedanken die will jetzt gaaanz viel davon..."

    Man kann ja nicht mit Gott unter vier Augen sprechen, ohne das das Uni zuhört...weil das "hört" und liefert ja ...


    ???
     
  2. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Ja, das Universum ist eine Art Versandhaus.
    Wir bestellen und es liefert.
    Und das klappt!
    Aber das Uni arbeitet ausgesprochen schlampig.
    Ich habe mal einen Sechser im Lotto bestellt,
    und habe eine Steuerrückzahlung von 7,23 € bekommen.
    Aber grundsätzlich funktioniert es.
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Jaja das stimmt schon, dass es liefert.
    Das mit dem Schlampig kann auch dein Bestellfehler gewesen sein (irgendwie).
    GELD direkt soll man sich ja sowieso nicht bestellen, sondern das was man damit kaufen will, dann klappts oft. (Oder du kriegst z.B. statt 100 Euro eine 100 € Zahl auf einem Blatt, z.Beispiel. Oder statt DEN Job nur das genaue Stellenanangebot in der Zeitung z.B. - das mit den Bestellungen kann man noch verfeinern und ausbauen, irgendwann klappts dann richtig und immer)
    Aber darum geht es mir nicht, dass es (mehr oder weniger) klappt ist mir schon klar.

    Mir ist meine o.g. Frage nur nicht klar.
     
  4. arargon

    arargon Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    66
    Wie kommst Du denn darauf dass das Universum alles negativ umsetzt?
    Nur weil es kein Gewissen hat?
    Hat das überhaupt damit zu tun?
    Als ich neun Jahre alt war wurde mein Kanarienvogel krank den ich über alles geliebt habe und ich habe zwei Tage lang gebetet dass Gott ihn gesund macht- trotztem ist er gestorben.
    War Gott gewissenlos?
    Ist es nicht auch eine Sache der persönlichen Weltanschauung?

    Du kannst Dich bei Gott noch so sehr ausheulen über Deinen Hasen- wenn Du die Erfahrung machen musst und er sterben muss kannst Du es nicht ändern.
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hast du falsch verstanden oder ich schlecht erklärt, darum gehts gar nicht. Nochmal: es geht darum, dass das Uni jedes NICHT (sterben lassen z.B.) und KEIN mithört.

    Das Beten manchmal hilft, nicht immer, das wissen wir ja alle, darum gehts ja auch nicht.

    Ich schrieb nicht Gott sei gewissenlos - ganz im Gegenteil. Aber das Uni ist es (die universellen Gesetze) Sie liefern das, was du bestellst, ob positiv oder negativ.
     
  6. arargon

    arargon Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    66
    Werbung:
    Entschuldige, ich bin wohl ein ziemlicher Dummi,ich hab noch immer nicht verstanden wieso das Uni negativ ist.
    Du sprachst von universellen Gesetzen?
    Scheinbar habe ich da eine Wissenslücke, velleicht würdest Du sie füllen? *plinker*
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Es geht um "Bestellungen ans Universum" (googeln)
    (auch: LOA, Gesetz der Anziehung usw.....)

    Das Uni ist nicht negativ. Es liefert halt alles, was wir Wünschen, auch wenn wir die Worte "Nicht" und "kein" benutzen. Genau das liefert es ja dann auch.
    Siehe meine obigen Beispiele mit dem Hasen. Noch ein anderes Bsp: "Ich will nicht mehr Rauchen" - heißt fürs Uni: "Ich will mehr Rauchen" und das wird geliefert :)

    Solch eine Wissenslücke kann man nicht innerhalb von 5 Minuten lehren. Ich hatte teils mehrere Monate (zeitweise) gebraucht, um da hin zu kommen, wo ich bin.

    Deswegen wollte ich gerne, wie erwähnt, gerne eine Antwort von jemanden, der sich auf beiden Gebieten auskennt. Damit die Frage geklärt wird.

    Danke dir! ;)
     
  8. mara77

    mara77 Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Steiermark
    hallo!
    eigentlich stimme ich dir voll zu, aber ich bin soweit dass ich mir gar nicht viele gedanken darum mache-ich denke es kommt einfach darauf an wie man fühlt-ich habe schon so oft an gott gebetet(auch mit kein und nicht) und ich hatte immer das gefühl das ich gehört wurde und dass mir geholfen wurde. ich glaube das wichtigeste ist der leichte umgang-nicht viel darüber nachdenken und glauben dass es so kommen wird wie man es sich wünscht. ich habe sehrwohl schon lieferungen bekommen , obwohl ich "bitte nicht" bestellt habe.
    einfach locker sehen und nicht zuviel nachdenken
    lg
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo mara77,

    ja genau, ähnliches denke ich mir nämlich auch! Ich denke du hast damit schon recht.

    Denn z.B. im "Vaterunser" ist ja auch ein "nicht" drin, und es hilft oftmals. Und wird auf der ganzen weiten Welt gebetet. Und genauso der eine Psalm, der mit dem Hirten, mir wird "nichts" mangeln..... etc, also diesen Notfall-Psalm.

    Du wirst wohl recht haben. Ähnliches dachte ich mir auch schon. Mir fällt auch keine andere Erklärung ein (und wird wohl so sein).
    Und - ich kann mich zwar jetzt nicht genau an alle Wunscherfüllungen/Gebetserhörungen erinnern - aber ich bin auch der Meinung, dass von meinen auch welche erfüllt worden sind, obwohl ich "bitte nicht" bestellt habe.

    Und 2. habe ich da jetzt mal näher nachgeforscht ein wenig und mir von einem bekannten Pastor ein MP3 angehört, und jetzt mal genaustens drauf geachtet: AUCH ER hat öfters ein "Nicht" usw mit drin gehabt im Gebet. Und er wird sehr sehr oft von Gott erhört, wie ich weiß!

    Locker sehen und nicht zuviel nachdenken - ist immer richtig :) Danke.

    Bloß, dann sollte doch von anderen Seiten es doch lockerer genommen werden. (z.B. Foren/Webseiten/haufenweise Bücher usw., wo man diese Sachen ständig liest, dass man nicht nicht und kein sagen soll und auffälligst auf die Affirmationen achten soll usw. DAS alles wird doch immer so sehr betont.) Denn es wird ständig solches immer betont und darauf hingewiesen!

    Es kommt sicher mehr auf die Herzenshaltung und mit sich Eins sein u. was man fühlt drauf an, als auf die Wortwahl - das denke ich auch.
    Ich habe jedenfalls keine andere Erklärung dafür.

    lg
     
  10. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.314
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Habe den Bücher-Kritiker bei der Beurteilung der Hitliste im TV gesehen.

    Da war auch das Buch zu diesem Thema dabei. Er hat es als negativ eingestuft und symbolisch weggeworfen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen