1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Woran erkennt ihr, dass euch die geistige Welt/Gott hört?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Emma25, 11. März 2012.

  1. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    Werbung:
    Und wieder mal ich:D mit einem Anliegen...

    in der letzten Zeit hatte ich viel Stress im Alltag, hatte mit Angst zu tun was zu Folge den gestörten inneren Gleichgewicht hatte..
    in dieser Zeit spürte ich das Bedürfnis nach mehr Kontakt mit der geistigen Welt oder mit den Engeln...oder wenn man will zu Gott...Früher hatte ich eigentlich ein recht deutliches Gefühl, dass meine Gebete oder meine Gedanken, die an Engeln gerichtet wurden auch irgendwo angekommen waren und danach hatte ich auch innerlich das Gefühl, dass sie mir etwas vermittelt hatten auf meine Gebete hin.
    Nun habe ich das Gefühl, dass mein Kontakt zu denen wie abgeschnitten wurde... als ob ich zur Decke hin bete:schmoll: Dann denke ich mir fast, die wollen es nicht hören...Dabei bitte ich nicht um "äußere Zeichen" dass ich gehört werde, dass mir jemand in dieser schweren Zeit beisteht...sondern um ein inneres Gefühl...gewissen Trost/Beistand...oder aber gerne auch Kritik an meinen unangemessenen Verhaltens- und Denkmustern:D
    Ich habe aber den Eindruck, dass ich mich gerade jetzt auf mich allein verlassen muss...tröstlich ist es nicht gerade:rolleyes:

    Woran erkennt ihr denn, dass eure Gebete/Gedanken irgendwo ankommen?
    Kennt ihr auch solche Phasen der "Unsicherheit"?

    LG
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hi,
    natürlich gibt es immer Phasen der Unsicherheit. Gäbe es sie nicht, wüsstest du doch gar nicht, dass du vertrauen kannst.
    Ich könnte mir vorstellen, dass jeder im Laufe der Zeit gewisse "Zeichen" entwickelt, die ihm dann zeigen, dass er auf dem richtigen Weg ist. Am besten, du hörst auf dein Gefühl, denn das weiß am besten, wo es für dich momentan weiter gehen soll.
    Je öfter du das tust, desto eher erkennst du auch, dass du "erhört" worden bist.

    Gruß,
    Diana
     
  3. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    @Emma 25


    Es gibt nichts, was verloren geht. Kein Gedanke, keine Tat. Gleich was wir tun oder nicht tun: Die Schöpfung ist ständig im Wandel. Geistige Welt begleitet uns immer, sie hört uns immer zu, wir sind niemals alleine. Unsere Vorstellungen von dem, wie sich geistige Welt zeigen und für und bemerkbar machen sollte sind es, die uns zweifeln lassen, den wir mit unserem Verstand (= Kontrolle) nur das Eine oder das Andere haben wollen. Wir wollen Früchte für unsere Anstrengungen sehen. Geistige Welt dagegen hat das vereinen der Gegenpole, das aufheben der Dualität, im Sinne. Geistige Welt entscheidet sich niemals für das Eine oder gegen das Andere. Geistige Welt ist bedingungslose Liebe.

    Entwicklung, Selbsterkenntnis und Bewusstseinswandel bedeutet stets Erneuerung und führt somit unweigerlich zu Veränderungen. Welche es sein werden, kann niemand vorhersagen. Es sind aber stets solche, die dem eigenen, ursprünglichen Seelenplan folgen und die uns auf dem Weg zu Ganzheit und Vollkommenheit weiter bringen. Unser Weg beginnt in der Einheit und endet in der Einheit. Geistige Welt liebt uns IMMER. Das, was wir Jetzt erleben, ist in Ordnung. Auch dann, wenn es manchmal wehtut.

    Liebe Grüße
    Martin
     
  4. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    Danke für eure Antworten!
    Ich habe eben das Problem, dass ich gerade in dieser Zeit wo ich diese geistige Führung so dringend eigentlich brauche, sie nicht mehr spüre...
    da hilft es wenig theoretisch zu wissen, dass man von diesen Wesen voller Liebe immer begleitet wird, wenn man sich allein und verlassen vorkommt :(
    Dabei war mir der Kontakt sehr wichtig
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    such dir irgendwein wort aus ...meinetwegen gott oder so ähnlich
    und dann streu dieses in deine gedanken und schaue wie es sich verändert
    du kannst auch den namen eines engels nehmen ...oder dir auch selbst ein wort aussuchen ...,das du mit einem gutem gefühl verbindest....
     
  6. martin.m

    martin.m Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    151
    Ort:
    50km westlich von Nürnberg
    Werbung:
    @Emma25

    Nimm die Schwere an, gibt dich hin und lasse los. Kämpfe nicht dagegen. Die Schwere gehört zur Leichtigkeit, so wie auch die Erde zum Himmel und der Schatten zum Licht gehört. Damit kannst Du durchlässig werden, es fühlt sich freier an....und dann geht`s wieder aufwärts....
     
  7. Emma25

    Emma25 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    171
    Diesen Namen hatte ich sehr tief in meinem Herzen verinnerlicht und spürte immer den Kontakt...in den schwierigen Zeiten habe ich dann öfters zum "Gott" geredet und seitdem hab ich den Kontakt zu meinem Engel so zu sagen verloren....und der Gott scheint eher durch uns-Menschen und all die Schöpfung zu uns zu sprechen, als dass ich als einzelne Person den Kontakt zu ihm fühle...
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ja da kann was wahres dran sein ...es ist schon auch wichtig ,dass man sich in seinen erfahrungen auch austauscht...
    dieses widerspricht dem anderem aber nicht ...muss jedenfalls nicht zwangsläufig wie ich finde...
    du hast da ein gespür und andere haben es auch ...dadurch kann sich dieses gefühl in dir wieder verstärken...
     
  9. Josephina

    Josephina Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Österreich
    Also ich empfinde meine Verbindung mit der geistigen Welt auch recht ambivalent in den letzten paar Monaten...aber dabei wird mir in vielen Situationen auch klar, dass wenn ich das Gefühl habe mich über vieles nur beklagen zu "müssen", es doch in meinem Leben immer wieder Situationen gibt, für die ich nur tiefe Dankbarkeit empfinde...und Verständnis für all die Schwierigkeiten durch die ich gehen musste, um zu dieser oder jener Erkenntnis zu gelangen...
    Und wenn ich mal keinen Kontakt fühle, dann ist es meistens so dass ich keinen Kontakt fühlen will...auch wenn es mir erst nicht so bewusst ist...
    Ich wünsch dir alles Gute
     
  10. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ja hast du toll ausgedrückt ...sehr wahr ...
    ja ich wünsche dir auch alles gute
    einen satz zum schluss vielleicht noch #gerade die zeiten in denen man meint nichts zu spüren ...sind eben nötig ,um diesen durst nach der geistigen welt wieder zu haben dh .dass der durst eben wieder da ist:D
    man ist nicht immer gleich durstig #
    wenn man getrunken hat ...dann ist man ja auch erstmal gestillt...:)
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen