1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

woran erkennst Du Jesus, wenn er vor Dir steht

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von hnoss, 18. Juni 2019.

  1. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.111
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Hallo :)
    nun...ist ja die Rede von seiner Wiederkehr...
    es werden viele in meinem namen kommen...und wie man sieht, ist das auch so...
    das wird immer mehr ...warum? ist die Frage und
    man stelle sich nun mal vor...Jesus ist zurückgekommen, woran würdest Du meinen zu erkennen, daß dies nun der echte Jesus ist...

    für mich ist zum beispiel vollkommen klar, wenn da einer bloß mit nem zeigefinger daher kommt und meint der Erlöser zu sein, die ganze Zeit aber wie scheitan höchst persönlich am anklagen ist...das kann nicht "Jesus" sein...wenn die angekündigte erlösung und hier geht es um die erlösung vom Tod davon abhängig wäre, das man sie mündlich übermittelt, wie wirksam könnte dann diese lösung sein?aus meiner sicht gleich null

    es möchte hier bitte weniger darum gehen, ob Jesus wirklich exitierte, sondern mehr darum, wie man erkennen würde, daß er wieder da ist bzw vor einem steht^^
    vielleicht sind ja einige zu diesem gedankenexperiment bereit.
     
    Evatima und Alfa-Alfa gefällt das.
  2. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.988
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich hab so ein Bild als Althippie vor Augen ...;)
     
    Carmilla, **Mina**, starman und 2 anderen gefällt das.
  3. EngelChristian

    EngelChristian Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    1.636
    Ort:
    Essen, NRW
    "In jenen Tagen aber nach jener Drangsal wird sich die Sonne verfinstern, und der Mond wird seinen Schein nicht mehr geben. Die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden. Und dann werden sie den Menschensohn auf Wolken kommen sehen mit großer Macht und Herrlichkeit. Dann wird er seine Engel aussenden und seine Auserwählten von den vier Winden her zusammenführen von einem Ende der Erde bis zum Ende des Himmels." Mk 13,24-27
     
    Evatima, Lele5 und hnoss gefällt das.
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.869
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    :unsure:

    Zu dem Thema fällt mir eine reale Geschichte, an die ich mich immer gerne erinnere:

    An einem Samstag tauchte einmal ein Mann in unserer Fußgängerzone auf, der sich wie Jesus gekleidet hatte und das Wort Gottes verkündete. Alter, Bart, langes Haar, Sandalen und auch die braune Kutte passten wunderbar zusammen, als wäre Jesus tatsächlich auferstanden.

    Er erzählte von der Nächstenliebe und Gott, es war nahezu perfekt, wenn nicht auch von seinem besonderen Verhältnis zum Vatikan und dem Papst die Rede gewesen wäre. Jedem Zuhörer wurde schnell klar, dass dieser unschuldige Geist ein wenig verwirrt war.

    Obwohl alle um ihn wussten, hatte er dennoch an seinen nun samstäglichen Auftritten immer eine ansehnliche Zuhörerschaft, die ihm interessiert zuhörten. Eventuell war es ja gerade diese Selbstsicherheit und seine unschuldige Sanftmut, der von ihm ausging und die Menschen berührte.

    Es gab aber auch Passanten, die den Jesus aus der Fußgängerzone beschimpften und ihn aufforderten zu verschwinden. Mir schien, dass gerade sie zu jenen gehörten, welche sich gerne als fromme Christen verstehen. Ich denke auch, dass unter jenen der Verräter war, der ihn an die Obrigkeit verraten hatte. Jedoch nicht aus besonderer Nähe, wie dies durch Judas geschah, sondern aus Intoleranz.

    Obwohl er nicht gebettelt oder sich als Jesus bezeichnet hatte, fand deshalb nach einigen Wochen sein samstägliches Wirken ein jähes Ende. Zwei Polizisten erschienen und führten dieses harmlose Wesen für immer fort. So frage ich mich oft, was wohl geschehen würde, wenn Jesus tatsächlich in diese Welt zurückkäme. Würden sich die damaligen Ereignisse in Jerusalem in ähnlicher Form als Déjà-vu wiederholen?


    Merlin
     
    Evatima, Herzbluat, **Mina** und 6 anderen gefällt das.
  5. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.782
    Ort:
    Chemnitz
    Wir sind alle Inkarnationen Gottes und auch Jesus war eine Inkarnation Gottes. Wieso sollte man sich also auf eine Person festlegen ? In jeden gibt es einen Jesus den man erkennen könnte.

    Jesus steht für den Menschen der seine Göttlichkeit erkennt und annimmt.
     
    hnoss gefällt das.
  6. MorningSun

    MorningSun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2006
    Beiträge:
    16.584
    Ort:
    wo die Wirren irren ...
    Werbung:
    Man sollte doch meinen, dass ein verwirklichter Meister, andere Möglichkeiten hat. Ich glaube, dass die Jesus Geschichte genau so ablaufen sollte, um unser Menschliches Dilemma aufzuzeigen. Das Wissen und die Energie liegen doch freiverfüglich im Raum, anbinden muss man sich schon selbst. Und da es zuerst kein vergnüglicher Weg ist, wird er auch nicht oft beschritten.
     
    hnoss gefällt das.
  7. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    8.111
    Ort:
    Berlin
    nun, hier soll es eigentlich rein um das erkennen dieses einen wesens gehen...
    wir sind zwar letztlich ebenbild des Königs, aber bezüglich dessen, wer wir sind und wo wir her kommen wirst auch Du nicht an diesem Wesen vorbei kommen...das geht einher, selbsterkenntnis und erkenntnis darüber wer jesus ist

    aber dieses wesen hat mehr als nur einen namen

    und wenn "Gott" tatsächlich schon in jedem inkarniert wäre, hätten wir no problems, ^^ und zwar wirklich gar keine mehr....aber ja
    darum gehts letztenendes...

    also hast Du eine ahnung wie Du jene Wiederkehr erkennen würdest?
     
  8. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.782
    Ort:
    Chemnitz
    Die Probleme haben wir, weil wir vergessen haben wer wir wirklich sind. Ich bleibe dabei, dass wir alle Inkarnation Gottes sind.
     
    hnoss gefällt das.
  9. der_leibhaftige

    der_leibhaftige Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    670
    Um "Jesus" zu sein bedarf es an Empathie.
    Kennst du Empathie?
     
  10. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.782
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Deshalb sehe ich Jesus auch nicht als einzelnen Menschen, sondern als etwas, dass jeder für sich in seinen Inneren erkennen kann. Wenn ein Mann auftauchen würde der behauptet Jesus zu sein, würde ihm das doch keiner glauben.
     
    hnoss gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden