1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

wiederholter Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von klaenes, 14. November 2008.

  1. klaenes

    klaenes Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo ihr!

    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen zu deuten.. Also ich habe jetzt schon 4 oder 5 mal von meiner Katze geträumt.. Meine Katze ist im Traum immer abgehauen und ich bin ihr hinterher um sie wieder zurück zuholen. Meistens endet der Traum in dem ich sie erwischt habe und zurückgetragen habe.. Heute Nacht wieder von ihr geträumt, doch dieses Mal ist sie einfach auf meine Schulter gesprungen und das wars..
    Das Seltsame ist das mein Freund letztens auch von ihr geträumt hatte, wieder das Gleiche. Sie ist abgehauen und er holte sie zurück... :confused:
     
  2. roebok

    roebok Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2008
    Beiträge:
    8
    Hallo!
    Das hört sich sehr interessant an. Was es genau bedeutet könnte ich nur vermuten. Was ich aber weiß, da ich selbst seit der Kindheit viele wiederkehrende Träume gehabt habe und immer fasziniert von sie war, ist das ich einmal gehört habe, die wiederkehrenden sind 'zukunftsdeutend'. Ich kenne das richtige wort nicht auf deutsch, aber dass sie irgendwann war werden. Z.B. ich habe für einige Zeit in England über ein Gebäude geträumt was in Österreich war und in dem ich leben würde. Wirklich mit wenig sicht nach Österreich zurückzuziehen was mir im Traum auch sehr unangenehm war, landete ich ca. sieben Jahren später in diesem Gebäude. Wo ich eines Nachts mit meinem Hund spazieren ging, um den Bau, sah ich es deutlich von dem in meinem Traum. Es war genau das gleiche und das was mich so sicher macht, ist das ich recht gut bin in meine Träume errinern. Ich errinnere mich auf dem kleinsten Detail (was oft störend ist) und habe viele wiederkehrende Träume bisher gehabt.

    Nach Andeutungen kann sein, dass dein Traum einmal war wird und deine Katze tatsächlich weglaufen wird, oder ist ein Zeichen, dass du dich um sie mehr kümmern / zuhören musst, oder, dass sie dir seit letztem was besonderes (aussergewöhnliches) bedeutet. Ich träume fast tagtäglich von meinem Hund. Es ist aber immer das gleiche, sie ist immer da, was auch immer mir passiert, ist sie immer da. Nicht immer kommen diese Träume war, natürlich, oder vielleicht in einer anderen Form aber es ist sehr interessant und ich würde einen professionellen Traumdeuter um seiner/ihrer Meinung fragen. Das wollte ich sehr oft mache aber bin leider nur an michselbst und meiner näheststehenden angewiesen.

    Hoffe das erklärt was!
    Liebe Grüße,
    roebok
     
  3. klaenes

    klaenes Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    6
    dankeschön erstmal für deine Antwort!
    Naja sie ist schon desöfteren mal aus der Haustüre geschlüpft, aber kam immer gleich zurück bzw wurde schnell wieder reingeholt. Trotzdem gut möglich, da ja auch mein Freund das Gleiche geträumt hatte..
    Bedeuten tut sie mir schon viel, mein Freund sieht sie auch öfter als mich, trotzdem bin ich ihre "Bezugsperson" und sie schläft grundsätzlich nur bei mir oder auf mir
     
  4. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo klaenes

    Kann es sein, dass du dich entweder nicht so recht wehren kannst im Leben oder aber besonders kratzbürstig bist?

    Im beiden Fällen will deine Seele dir das Katzenhafte, das ein Teil der Natur der Frau ist nahe bringen.
    Das heißt im 1. Fall, zeige öfters mal die Krallen, sei nicht immer nur die liebe leicht lenkbare nette kleine Frau, wehre dich!

    Im 2. Fall, könnte es sein, dass diese Seite in dir zu stark ausgeprägt ist, das heißt, du bist evt. zu „launenhaft“?
    Was stimmen könnte, musst letztendlich du selbst erkennen.

    Liebe Grüße catwomen
     
  5. klaenes

    klaenes Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2008
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo Catwomen

    ja, ich hab mir in letzter Zeit einiges gefallen lassen müssen!!

    Danke dir für deine Antwort
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen