1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wie kann ich mich an meine Träume erinnern?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von WUSEL, 23. Oktober 2008.

  1. WUSEL

    WUSEL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    11.680
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Vielleicht kann mir jemand von Euch helfen...

    Seit ca. 2 Jahren kann ich mich an kaum einen Traum erinnern, und wenn doch, dann nur an Bruchstücke.
    Bzw ist der Traum nur eine kleine Sequenz, wie zum Bsp, dass ich all meine T.
    -shirts verwaschen habe.

    Dabei hatte ich früher mal echt tolle Träume, manchmal waren sie zwar auch weniger schön...
    Aber egal, jetzt kann ich mich an gar nichts mehr erinnern.

    Meine Lebensumstände haben sich in den 2 Jahren übrigens sehr gebessert, bin jetzt sehr glücklich.

    Und? Jemand eine Idee?

    Glg W.
     
  2. Chimana

    Chimana Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2008
    Beiträge:
    2.445
    Ort:
    zur rechten Zeit am rechten Ort
    Hallo, ich kenne das auch, dass ich mich nur an Bruchstücke eines Traumes erinnern kann. Gelegentlich (wenn ich nicht zu müde bin, z. B. nachts das Licht anzumachen ;-)) schreibe ich dann diese Stücke auf. Es überrascht mich immer wieder, dass da doch mehr drin steckt, als ich mich bewusst erinnere.
    Schön, wenn du glücklich bist!! Aber ob das etwas mit den Träumen zu tun hat, habe ich keine Ahnung, du.
    Gruß, Chimana
     
  3. coventina

    coventina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    hallo!
    ich bitte einfach darum, dass ich mich an träume erinnern kann. und sofort nach dem aufwachen schreibe ich mir das soeben geträumte auf. und sei es noch so wenig, oft kommt dann doch noch mehr "nach".

    lg c.
     
  4. Noreen

    Noreen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Österreich (Vorarlberg)
    Hey

    Sry, ich hab mir grade nicht die mühe gemacht die antworten zu lesen, darum tut es mir leid, wenn ich mich jetzt wieder hole, aber schon mal an ein Traumtagebuch gedacht?

    Funktioniert wunderbar.
    Habe ich auch.
    Ich habe einen Ordner genommen, ihn mir zurechtgemacht und sammel schon seit einiger zeit meine Träume dadrin. Bei manchen schreibe ich noch dazu wie ich mich gefühlt habe als ich aufgewacht bin und was ich gedacht habe als ich . bei einigen kommen noch die verschiedenen deutungen dazu und wenn mich ein traum sehr beschäftigt mache ich manchmal notizen dazu wie zb wenn ich weiß das es ein stress traum war, das ich zb grade stress in der schule oder im job habe, das ich angsthabe in der schule die arbeit zu verhauen oder was auch immer.

    so kann man immer nachsehen, was man evtl schonmal geträumt hat oder ab und zu auch einfach nur drüber schmunzel, was für "streiche" einem sein unterbewußtsein nachts so spielt.

    Hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen

    LG N.
     
  5. kswewet

    kswewet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    199
    Ort:
    nrw
    hey das mit den erinnerungen kann wirklich mit dem glücklicheren zustand zusammenhängen weil es bei mir auch so ist !
    ist mir grad erstmal klar geworden^^
    vielleicht muss der geist dadurch im traum nicht mehr so viel aufräumen
    weil wenn man sich später mit den träumen beschäftigt werden die probleme die thematisiert wurden (im traum) ja behandelt.
    ist wohl dann nicht mehr so nötig.
    meistens reicht mir aber auch ein symbol an das ich mich erinnere um einiges herrauszufinden.

    peace
    kswewet
     
  6. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo Wusel

    Es ist relativ einfach, sich an seine Träume zu erinnern.

    Du sagst abends ein paar mal und kurz vor dem Einschlafen zu dir selbst, natürlich mit Überzeugung, ich wünsche mir zu träumen und ich will mich daran erinnern.
    Habe das irgendwann mal entdeckt, klappt wunderbar.

    Deine Seele, das bist du, ist ja klar, das heißt, du selbst machst dir die Träume selbst zum Geschenk.
    Auch, du bist mir dir selbst im ständigen Dialog, natürlich auch durch Gedanken am anderen Tag, die damit zusammen hängen können.

    Mit dem 2. ich will mich daran erinnern, gibst du deinem Unterbewußtsein, den Befehl, dir die Träume, die durchaus zunächst verschwunden zu sein scheinen wieder ins Bewußtsein zu bringen.
    Es ist natürlich gut, wenn du noch ein paar Minuten versuchst morgens nach dem Erwachen, dich daran zu erinnern, klappt dies nicht,
    denke irgendwann heute fällt es mir wieder ein.
    Glaube daran es funktioniert, da unser Unterbewusstsein unser Befehlsempfänger ist.

    Hat auch damit zu tun, denkst du gutes und tust es, kommt gutes zurück, denkst du schlechtes und tust es, kommt schlechtes zurück, vielleicht nicht gleich, aber irgendwann, wenn die Gelegenheit günstig ist.
    Ursache und Wirkung, das universelle Gesetz!
    Liebe Grüße catwomen
     
  7. coventina

    coventina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2008
    Beiträge:
    21
    @catwomen:

    ich hatte bis dato eine ähnliche vorgangsweise um mir träume zu merken, jedoch habe ich gestern dann diese vorgangsweise verfeinert durch deinen post und ich muss sagen, das ergebnis war phänomenal. ich hab soviel geträumt und konnte mich problemlos erinnern.
    danke ;o)
     
  8. Eristda

    Eristda Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Coburg
    Werbung:
    Das ist eine reine Übungssache.

    Wichtig ist auch die spätere Deutung anhand von angemessenen Unterlagen und Informationsnachweisen.

    Auch die mit der Zeit sich einstellende Selbsterkenntnis.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen