1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was versteht man unter Magie?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Grimoire, 12. Juli 2008.

  1. Grimoire

    Grimoire Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben vielleicht ist die Frage schon mal gefallen aber mich interessiert eure Meinung :katze: WAS IST DIE MAGIE?Freu mich schon auf eure Antworten lg Grimoire:welle:
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    einmal ist gut.... TAUSEND Mal. Die Such-Funktion wird dir weiterhelfen.
    :rolleyes:
     
  3. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Definitionen gibts einige, z. B.

    MAGIE IST DIE KUNST UND DIE WISSENSCHAFT IM EINKLANG MIT DEM
    WILLEN VERÄNDERUNGEN HERBEIZUFÜHREN (Crowley)


    doch wichtiger ist, was Magie für dich ist!!

    SG,
    Pathos
     
  4. Yoyo

    Yoyo Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    125
    Ort:
    Wien
    Hallo zusammen,

    Diese Definition ist so abstrakt und zugleich banal, daß sie so gut wie nichts besagt, es sei denn, man ist erstens gut vertraut mit dem Werk von A.C. und kennt zweitens die Art seiner stilistischen Ausdrucksweise.
    Die Erklärung dafür, warum diese Definition immer wieder gegeben wird, hängt wohl auch mit der Autorität von A.C. zusammen.

    Ich möchte stattdessen eine andere Autorität zitieren, Eliphas Levi
    (aus „Dogma & Ritual der Hohen Magie“):

    Die Magie ist überliefertes Wissen von den Geheimnissen der Natur und stammt von den Magiern.
    Dieses Wissen verleiht dem Adepten gewissermaßen Allmacht und erlaubt ihm in übermenschlicher Weise zu wirken, d. h. mit einer die Sphäre gewöhnlicher Menschen übersteigenden Kraft.
    Da das erste magische Wissen die Selbsterkenntnis ist, muß das erste aller Werke dieses Wissens – das alle anderen einschließt und der Urgrund des großen Werkes ist – die Schöpfung seiner selbst sein.

    Vielleicht auch nicht gerade vielsagend, aber zumindest ein Anfang.

    Grüße,
    Yoyo
     


  5. ... und nicht der menschliche, sondern der göttliche Wille ist ausschlaggebend (das hat der olle Crowley meistens vergessen ... beim nächsten Mal macht er es vielleicht besser! :))
     
  6. Pathos

    Pathos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.668
    Werbung:
    Bleib im Wasser,
    an Land bist du Orientierungslos!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen