1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was ist Seelenverwandschaft

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Dolphins, 6. Mai 2005.

  1. Dolphins

    Dolphins Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:
    Hallöchen ihr lieben!
    Sorry jetzt schonmal wenn sich nun manche an den kopf langen. Ich bin in einer lernphase was die ganze spiritualität angeht. Engel, medidation, Kartenlegen, usw usw. u.a. würde mich eben dieses Thema auch brennend interessieren.
    Deshalb die frage
    Was ist seelenverwandschaft genau?
    Vorallem wie merke ich wer mein Seelenverwander ist?
    Kann es der Kumpel sein den ich damals in der Disco kennen lernte. der auf einem motorrad her kam und ich sagte " du gehörst heute abend mir " ohne sein gesicht gesehen zu haben. und wir seitdem total verbunden sind?
    ( das war das 1. mal bis jetzt in meinem leben das ich jemanden fremden angesprochen habe )
    oder ist es doch eine Freundin die ich hier im internet seit über 4 jahren kenne. Das wenn sie online kommt sie gleich weiss wie es mir geht und ich weiss wie es ihr geht ohne das wir ein wort vorher gewechselt haben?
    Ich wär über jede aufklärung dankbar.

    Wer es bis hier her es geschafft hat zu lesen ohne vor wut den bildschirm zu zerschlagen. :danke:
    Ich weiss das diese frage sicherlich schon oft im forum vor kam, aber ich habe nichts passendes dazu gefunden, wo mir persönlich weiter geholfen hätte
    Bin für jede antwort/erklärung dankbar

    GLG Dolphins
     
  2. Hannibal

    Hannibal Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    63
    Hallo Dolphin
    Dies ist eine gute Frage. Auf die Gefahr hin Widerspruch zu ernsten, möchte ich es einmal wie folgt versuchen.

    Seelenverwandschaft:
    Wir sind alle Teil einer grossen Urseele. Die ist sowas wie Gott. Somit sollten wir eigentlich alle verwandt sein. Ziel ist es möglichst viel zu lernen oder zu erleben. Deshalb reinkarnieren wir immer wieder.

    Seelenpartner:
    Über die Zeit finden wir Freunde und Kollegen in der anderen Welt. Nun können wir zusammen reinkarnieren um bestimmte Sachen gemeinsam zu erleben. Oft erkennen wir diese Seelenpartner hier in dieser Welt dadurch, dass wir uns irgendwie mit ihnen verbunden fühlen.

    Dualseelen:
    Dann gibt es noch die Dualseelen. Das sind praktisch Kopien von uns einfach vom jeweils anderen Geschlecht. Es heisst, dass wir das Geschlecht zumeist beibehalten.

    So, und nun bin ich auf weitere Meinungen gespannt :)
     
  3. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Hallo Dolphins,

    ein paar Seelen hier bringst du nicht so schnell aus der Ruhe, nix mit Bildschirm
    zerschlagen oder so, maximal ein Lächeln um die Mundwinkel.

    Hinter der Seelenverwandtschaft verbirgt sich unsere Seelenfamilie. Das ist
    ähnlich wie bei der irdischen Familie, es gibt "blutsverwandte" Seelen, und andere,
    die nur im Laufe der Zeit dazugekommen sind.
    Unser Seelenleben geht ja über sehr viele irdische Leben, und die Mitglieder
    unserer Seelenfamilie begleiten uns ein mehr oder weniger großes Stück unseres
    Seelenlebens, d.h. sie tauchen immer wieder in unseren irdischen Leben auf.
    Sie können direkt in unserer irdischen Familie sein, oder gute Freunde, vielleicht
    lernen wir sie erst später im Leben kennen, oder sie spielen nur eine kleine Rolle.
    Aber sie sind uns immer sehr nahe, wir spüren eine besondere Verbundenheit,
    unser Unterbewusstsein weiß eben sofort, dass wir uns schon sehr lange
    kennen, weit über dieses eine Leben hinaus.
    Ein relativ enger Kontakt der Seelen selbst wird spürbar, wenn man sich in die
    Augen blickt, es kommt dann zu einer seelischen Kommunikation, die wir von
    der Seite des Verstandes nicht nachvollziehen können, wir merken nur etwas
    ganz besonders magisches.
    Wir sollten einer Begegnung mit einem Seelenverwandten immer Bedeutung
    beimessen, sie spielen immer eine Rolle in unserem Leben und sind oft mit
    Lernaufgaben verbunden, die wir uns vorgenommen haben zu absolvieren und
    bei denen sie uns helfen.
    Oft gibt es auch seelische Absprachen für eine längere irdische Partnerschaft,
    es ist aber nicht immer einfach, diesen Partner dann im Leben auch zu erkennen,
    weil wir dazu vielleicht bestimmte Widerstände in uns oder im äußeren Leben
    überwinden müssen. Aber darin können wir sehr viel Glück finden.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :kiss4:
     
  4. Elfenwald

    Elfenwald Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Franken
    Oh Seelenverwandschaft,
    Ich könnt Euch so einiges erzälen, muss überlegen wo ich anfangen soll. Es ist ein sehr weites und großes Thema. Bin selbst von einer Seelenverwandschaft gefangen, habe ein schweres Jahr hinter mir.

    Es ist schon so, der Ursprung aller Seelen liegt in Gott selbst, oder wie immer man Ihn auch bezeichnen mag. Er ist das eizige was immer existiert hat und immer existieren wird, aus und von Ihm entspringt alles. Er war, und nichts war Da. Er war einsam und er konnte nicht leiden und lieben. Nichts war da nur Er. Er begann zu tanzen zu denken und zu lachen. Durch den Tanz entwickelte sich im Kern seines Energiekörpers ein Gefühl das man als Freude oder Liebe bezeichnen kann, aber richtig kann ich es nicht beschreiben. Es entwickelten sich 7 Kegel die er aus seinem Energiezentrum schleuderte.
    Die ersten Seelen waren endstanden. Es gibt nur noch wenige Schriften die von Ihnen berichten. Ich kann Euch sagen diese 7 Seelen die erstgeborenen aus dem Schöpfer von allem, waren und sind die 7 Erzengel. Gott freude sich liebte sie sah ihnen bei ihrem Tanz zu. ( alle Seelen tanzen nach Ihrer geburt). Er gab ihnen die aufgabe Welten zu schaffen. (Das wäre schon wieder eine Geschichte für sich). Ich kürze das hier ab, um zum Thema zurückzukommen. Sie teilten Ihre Energiekörper, jeder von Ihnen Opferte 50% seines Wesens seiner Seele und schuf Seelenkinder. (Das wäre wieder ein eigenes Buch). Die Engel liebten Sie sehr, obwohl man als Engel keine Haftung haben darf hafteten Sie an Ihren Seelenkindern. Dadurch entstand Leid, Leid und Liebe die beiden Pole. Wäre wieder eine eigene Geschichte.
    Jetzt mus ich mich zwingen stark verkürzt zu schreiben sonst ist das Thema endlos. Diese Seelenkinder der Engel wurde auferlegt Ihre Frequenz zu ändern und Welten zu schaffen Materie entstehen zu lassen, feststoffliches. Wie das geht würde hier wieder zu weit führen also lass ich es aus. Es entstand, man könnte sagen eine Baumstruktur der Seelen. Sie spalten sich immer weiter auf die Welten und Dimensionen entstehen in unendlicher vielfallt. Nur wird durch diese Aufteilung immer weniger Lebensenergie weitergegeben. Die Welten werden immer Energieloser ohne Liebe ohne Leid. Der Ursprung von allem war Liebe und Leid. Darum sind das auch die stärksten Kräfte auf unserer Welt wie die meisten von Euch schon erlebt haben. Ganz krass ist es wenn man nun einen Seelenpartner trifft, der ganz nah mit einem Verwand ist. Zum Beispiel aus der ersten Generation der Seelenkinder. Da ist man völlig gefangen würde sofort sein leben für den anderen opfern, ganz egal was außenrum ist. Aber solche zusammenkünfte sind sehr selten. Meistens sind die Seelenverwanden die man trifft schon mehrere Genarationen auseinander, und das sind immer noch irre Bindungsgefühle wahnsinnig stark. Noch dazu trifft man sich dann meistens als Gegenpol (Man/Frau) weil da die Anziehungskraft von der Aura gesteuert um ein vielfaches vertärkt wird. ( Es ist möglich solche Seelenverwandschaft an der Aura zu sehn).Jetzt kürze Ich wieder brutal ab. Wenn man solche Seelenverwanden gefunden hat und sie berührt.(dazu wäre auch mehr zu sagen), Entsteht eine Seelenbindung. Diese Seelen sind dann in verschiedenen Graden an einander gebunden.( Ein großes extra Thema). Jetzt die totale Abkürzung. Zum schluss der Zeiten haben sich alle Seelen wieder gefunden, sind verschmolzen ohne Ihre in den Zeiten erungene Persönlichkeit zu verlieren. Sie sind verschmolzen in Ihren Schöpfern den 7 Erzengeln. Diese verschmelzen in Gott selbst. Er schläft dann, es ist alles weg was je geschaffen wurde,alles in Ihm gespeichert. Wenn Er wieder erwacht schafft er eine neue Welt. Der Kreislauf begint von neuem. Das war schon immer so und wird immer so bleiben.

    Euer Elfenwald
     
  5. lilith1973

    lilith1973 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    153
    Ort:
    ungefähr in der Mitte von Deutschland
    hallo elfenwald!!
    so schön erklärt hab ich seelenverwandtschaft noch nie gelesen oder gehört, auch nicht in dieser variante. es gibt ja einige theorien darüber, bzw. verschiedene versuche es zu erklären! woher hast du dein wissen, wenn ich fragen darf?
    grüßle lil
     
  6. Talen

    Talen Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    603
    Ort:
    in diesem Körper auf der Erde ansonsten Überall
    Werbung:
    Elfenwald, hallo!

    Deine letzten Sätze gefallen mir besonders.

    Ich könnte sagen, sie stimmen mit meinen Gedanken überein.
    Ich habe sie vor ca. 10 Monaten in einem Beitrag im anderen Forum aufgeschrieben. Damals verstand es nur keiner!
    Was für ein Glück, dass ich mit meinen Gedanken nicht alleine bin. (nein, Spaß bei Seite :) , ich kenne die Hintergründe dieser Erkenntnisse)

    Die anderen Sachen, na ja, ok, ich denke hier und dort ähnlich und auch anders.
    Aber, an jeder Geschichte ist etwas Wahres.
     
  7. Dolphins

    Dolphins Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Oberfranken
    Wow ich bin platt.
    erstmal allen ein super liebes :danke: :kiss3:
    Das sind so schöne erklärungen und ich bin endlich nen bissi schlauer.
    Durch das lesen denke ich zu erkennen, meinen Seelenverwanden gefunden zu haben. es war sympathie von der 1. sekunde an. Ich sah ja damals nur seine augen durch den helm und ich ging zu ihm.
    auch heute noch wenn uns jemand sieht, die leute sagen immer "ihr braucht nicht mit dem mund zu reden, ihr redet mit den augen, so sehr strahlen sie"

    Auf jeden fall bin ich froh das ihr mir hier weitergeholfen habt.

    Vielen lieben dank
    Euch einen schönen Start in die neue Woche
    LG dolphins
     
  8. Cirdin

    Cirdin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Nähe Wien
    Andere Frae zu dem Thema:

    Wie sinnvoll ist es denn Menschen der gleichen Seelenfamilie zu treffen?
    Da (laut meinen Erkenntnissen) allle der gleichen Familie die gleichen Erfahrungen haben, erscheint es doch sinnlos Seelen der eingenen Familie hier auf der ERde zu treffen.
    Warum? Ja da ist ja kein Reiz was neues zu entdecken, neues zu lernen und damit neue Erkenntnisse zu erlangen.
    Darum meine Frage.... kann mir irgendjemand von euch bitte schön erklären warum es sinnvoll sein soll Seelen der eigenen Familie zu treffen?
     
  9. Iffi

    Iffi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2005
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Nördlichstes NRW
    @ cirdin

    Es ist nicht mehr und nicht weniger sinnvoller als jemand Anderen zu treffen.

    Aber es ist so das sich diese Seelenanteile oft mit dem gleichen Thema beschäftigen und sich deshalb oft über den Weg laufen.
    Vielleicht geht es bei manchen auch um die gleiche Karma-Bereinigung.
    Vielleicht sind es noch nicht gelöste Energiebänder...

    Und dann spürt man da diese Anziehungskraft, die kaum logisch zu erklären ist und das macht es für uns "Kopfmenschen" so faszieniernd.

    Ich halte es allerdings für eine romantisch verklärte Vorstellung das es dann das der Lebenspartner sein/werden muss.

    Es können die eigene Eltern oder Kinder sein.... oder Menschen denen man nur kurzfristig begebnet und deren Wege sich wieder trennen.

    Das was immer ein Zeichen dafür ist, ist dieses Gefühl von Vertrautheit.

    ich habe einen gefunden....*lächel*

    licht und liebe Iffi
     
  10. Diddi

    Diddi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Cirdin,

    es ist garnicht die Frage, ob man es aus der Sicht dieses Lebens hier WILL.
    Wenn es Sinn macht, dann treffen wir jemanden aus der Seelenfamilie.
    Und es gibt genug Gründe dafür. Es kann darum gehen, Beziehungen zu heilen,
    denn wir haben in unseren früheren Leben nicht nur Sonnenschein in der
    Seelenfamilie verbreitet, nein wir haben auch viel Leid angetan.
    Eine andere Aufgabe kann darin bestehen, uns in diesem Leben gegenseitig zu
    helfen. Viele von uns haben sich für dieses Leben große Aufgaben gestellt,
    und gerade unsere verwandten Seelen können uns dabei viel Kraft geben.
    Und schließlich ist es möglich, dass wir mit jemandem aus der Seelenfamilie eine
    Absprache haben, in diesem Leben eine längere Zeit miteinader zu verbringen.
    Wenn wir dann diesen Partner wirklich treffen und die Hürden zu ihm überwinden,
    dann kann das sehr großes Glück bedeuten.

    Es ist nicht so, dass der Erfahrungsschatz der Seelenfamilie bei allen gleich ist.
    Das würde ja keinen Sinn machen. Wir haben uns gerade deshalb so geteilt,
    damit wir viele unterschiedliche Erfahrungen machen können.
    Es ist zwar möglich, dass wir über unsere energetische Verbindung schon jetzt
    in einem gewissen Maß auch die Erfahrungen der anderen empfinden können,
    aber das ist eher die Ausnahme.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :winken5:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen