1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bilde ich mir das alles nur ein oder ist er ein Seelenverwandter?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Shawna, 12. Januar 2008.

  1. Shawna

    Shawna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo!

    Ich habe von einer Freundin den Tip bekommen, mich mal hier im Forum umzusehen und nachdem ich nun schon einige Tage stille Mitleserin war, habe ich mich heute auch endlich hier angemeldet.

    Ich bin momentan ziemlich irritiert und weiß nicht mehr was ich noch glauben und denken soll.
    Ich stelle mir seit Monaten die Frage was mit mir los ist und jetzt habe ich evtl eine Erklärung dafür gefunden für diese eigenartigen Gefühle, die ich so noch nie erlebt habe und nicht einzuordnen weiß.

    Ich muss dazu sagen ich war immer schon eine totale Realistin, ich habe mich bisher noch nie mit esoterischen Themen beschäftigt und einiges, was man so mitbekommt und liest oder im TV sieht, ist für mich eben noch an der Grenze des nachvollziehbaren aber das ist nicht abwertend gemeint, ich tu mir nur einfach schwer damit, gewisse Dinge zu glauben oder verstehen zu können.
    Ich bin es gewohnt aus bisheriger Erfahrungen, alles analysieren zu wollen und rein mit dem puren Verstand komme ich da nicht weiter, vielleicht ist es auch das, was mich so verwirrt.

    Aber darum geht es jetzt auch gar nicht..
    Ich versuch mich kurz zu fassen, es geht bei mir um einen Mann, den ich inzwischen seit ca. 1,5-2 Jahren kenne, irgendwie ist bei ihm alles anders als alles bisher dagewesene und auf gewisse Art und Weise macht mir das etwas Angst was da passiert, was ich nicht einordnen kann.
    Ich habe ihn durch meine Freundin kennengelernt und fand ihn gleich sympathisch und irgendwie faszinierend, er hatte auf mich eine gewisse Anziehung, die ich nicht näher beschreiben kann, da war einfach auf Anhieb was.
    Mit der Zeit wurden dann meine Gefühle für ihn immer stärker und umgekehrt genauso, er hatte auch Gefühle für mich, wie er mir gesagt hat, aber es kam nie zu einer Beziehung.
    Im Grunde weiß ich nicht mal warum wir nie zusammen kamen, er hat mir dann eines Tages mal erzählt, dass ihn das bißchen aus der Bahn geworfen hat, diese Intensität der Gefühle und er damit nicht klar kam und auf einmal waren die Gefühle für mich von seiner Seite weg, er weiß nicht wieso das so war, aber sie sind plötzlich nicht mehr da.

    Seitdem sind wir ganz gute Freunde, allerdings habe ich noch immer Gefühle für ihn, die über eine Freundschaft rausgehen, ich kann auch machen was ich will, ich werde sie nicht los.
    Ich war zwischenzeitlich kurz mit jemand anderem zusammen, aber ich habe sehr schnell gemerkt, dass ich da nicht mit dem Herzen dabei war und ich mir nur was vorgemacht habe, deshalb habe ich diese Beziehung wieder beendet.
    Ich hab andere Männer kennengelernt, weil ich hoffte ihn so zu vergessen, aber es klappte nicht.

    Ich akzeptiere die Situation jetzt so wie sie ist, also ich leide nicht mehr so stark darunter, wie das am Anfang der Fall war, ich komme soweit auch ganz gut klar damit, aber da ist eben dieses Verbundensein und so ne Art Sehnsucht nach ihm, was ich nicht abstellen kann und was mich immer wieder einholt. Es ist so als liebe ich ihn egal was ist, egal wie er zu mir steht, schwer zu beschreiben.
    Es gibt Phasen da läuft es hervorragend, aber dann gibt´s auch wieder Abschnitte wo ich mich sehr nach ihm sehne und das hatte ich noch nie bei einem Mann, der nicht mit mir zusammen sein wollte.
    Ich hatte in der Vergangenheit schon gescheiterte Beziehungen gehabt, ich kenne Liebeskummer und ich weiß, wie ich normalerweise damit umgehen kann, aber sowas hatte ich noch nicht und ich kenne mich so nicht und kann das absolut nicht einordnen.

    Von seiner Seite her ist da auch noch was, das merke ich, obwohl wir nicht drüber reden, er kontaktiert mich noch immer sehr oft.
    Wir reden viel miteinander und ihm liegt wohl auch viel am Kontakt mit mir und ich weiß er mag mich auch sehr gerne als Mensch und Freundin, aber ich weiß nicht, ob er diese intensiven Gefühle auch heute noch hat.
    Wie gesagt damals hatte er sie laut seinen Aussagen auch, aber er kam damit nicht klar und wollte das wohl so auch nicht.

    Was auch immer das nun ist, was kann ich tun, dass sich das bessert?
    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und könnt mir helfen?
    Ich bin dankbar für jeden Tip, denn so langsam weiß ich nicht mehr, was ich machen soll.

    LG Shawna

     
  2. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    Hallo Shawna, Du möchtest Tipps, wie es besser wird, also was man machen kann, die frage ist nur, was heisst für dich Verbesserung? strebst Du an, die gefühle ihm gegenüber loszulassen oder geht dein bestreben dahin, das du eine beziehung mit ihm möchtest? das ist Vorraussetzung, damit ein rat auch hilfreich von dir empfunden werden kann. Das heisst, was willst Du??? L.G
     
  3. Shawna

    Shawna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Hallo Vanity!

    Ich danke Dir für Deine Antwort, das ist lieb, dass du Dich meldest!
    Hm ja, hast recht, das hab ich wohl bißchen unglücklich formuliert in meinem Beitrag ; )

    Also was ich damit meinte:
    Natürlich würde ich gerne eine Partnerschaft mit ihm führen, das wäre wunderbar, ich liebe ihn schließlich, aber ich bin nicht sicher, ob er das auch will, anhand von seinem Verhalten kann man derzeit gar nichts deuten, denn wir sind jetzt noch gute Freunde, aber Gefühlsthemen weicht er ganz konsequent aus. Ich weiss auch nicht, ob er das auch so extrem intensiv empfindet, das würde mich mal interessieren, leider glaubt er nicht an Seelenverwandtschaft, Wiedergeburt usw von daher kann ich mir das sparen darüber mit ihm reden zu wollen.
    Ich bin sicher das ist noch nicht der richtige Zeitpunkt dafür!

    Es wäre aber schön, wenn ich nen Weg finden könnte, gut damit umzugehen, egal was kommt, ich würde gerne so bisschen wieder meine Mitte finden und mich belastet das manchmal doch ziemlich, diese plötzlich aufkommenden starken Gefühle, diese Sehnsucht nach ihm, dann schlägt meine Stimmung machmal in kürzester Zeit um, obwohl ich vorher bester Laune war, so kenne ich mich nicht und das alles verwirrt mich noch ziemlich.
    Immer wenn ich ne längere gute Phase hatte und dachte jetzt hab ich es aber geschafft, dann kam bisher wieder ein kleiner Einbruch und ich fühlte mich wieder schlecht.
    Ich wäre gerne etwas gelassener und diese Sehnsucht ist auch heftig, aber ich fürchte dafür gibt es kein Patentrezept oder?


    Bessert sich das im Laufe der Zeit, wenn ja, wie geht Ihr damit um?

    LG
    Shawna


     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.861
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe Shawna,

    gegen die Gefühle kannst du nichts tut, sie sind und sie werden bleiben, auch die Intensität wird sich sicher nicht ändern.
    Also nimm sie an, auch wenn sie nicht erwidert werden, als einen Teil von dir, der einen festen Platz in deinem Herzen hat.

    Du kannst versuchen etwas gegen die immer wieder aufkommende Sehnsucht zu tun, allerdings musst du es wirklich wollen, denn wenn du nur halbherzig dran gehst, kanns nicht klappen.

    Wenn es dich mal wieder überkommt, dieses quälende Ziehen in seine Richtung, dann sende diesen Seelenanteil von dir, der da so zerrt, mit ganz viel Liebe zu ihm. Gib ihn frei, sag ihm, dass er zu ihm gehen/schweben/fliegen/wie dus nennen willst soll, dass er sich verbinden soll mit seinem Anteil, der so zieht und dass dieser Mann glücklich weden soll mit all der Liebe und deinem Stückchen Seele dass nun bei ihm ist, aber auch an seinem eigenen Ziel.
    Wenn du ganz wirklich den inneren Frieden suchst und eine gewisse Loslösung im Außen, dann klappt es.

    Ich habe da neulich drüber gelesen und fand die Idee ganz interessant, so dass ich es, in einer Art Meditaion, versucht habe. OK, ich will wirklich loslassen und es hat bisher sehr gut geklappt. Mein Ego ist zwar immer noch verletzt, aber diese unbeschreibliche Seelen-Sehnsucht, die mich oft genung an meinem Verstand zweifeln ließ, ist weg - von einem Moment auf den anderen.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  5. Shawna

    Shawna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Hallo liebe Ruhepol!

    Vielen Dank für Deine Antwort und auch für Deine lieben Worte!!!

    Der Tip mit den Seelenanteilen, das klingt wirklich sehr spannend und gefällt mir, das werde ich auf jeden Fall mal testen!

    Ja, ich versuche die Gefühle jetzt so anzunehmen und zu akzeptieren, egal wie es kommt, meist klappt das auch sehr gut, aber es gibt eben immer mal wieder Phasen, wo es schon bißchen schmerzt, aber wem erzähle ich das, das kennt ihr ja alles zu gut!

    LG Shawna

     
  6. vanity

    vanity Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    916
    Werbung:
    also ich weiß nicht, warum es so wichtig sein soll, ob man nun seelenverwandt ist oder nicht!! Entweder ich hab aufrichtige gefühle für jemanden oder nicht. dabei spielt es doch garkeine Rolle, ob man seelenverwandt ist. Wenn ich liebe , liebe ich aufrichtig und ich lebe heute in einer Partnerschaft, die mich sehr glücklich macht, die mit seelenverbindungen nichts zutun hat und doch sind meine gefühle aufrichtig!! Wer glaubt, nur mit dem DP ZP Oder KP glücklich zu werden, der irrt!! L.G
     
  7. absinth

    absinth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    17
    hallo,

    kannst du denn nicht versuchen ganz offen und lieb mit ihm darüber zu reden.
    Ich finde es nicht schlimm wenn man jemandem sagt, dass man ihn sehr gern mag.
    Dann wüsstest du vll. auch wo er im Moment steht.
    lg absinth
     
  8. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe Shawna,

    am Anfang von so einer intensiven Geschichte ist es für die meisten die dies erleben von großer Bedeutung ob man jetzt mit einem Sellenverwandten oder gar mit seiner Dualseele in Kontakt gekommen ist. Es ist etwas besonders, es ist neu und so anders als allles was vorher war, und wer Glück hat den finden zu diesem Zeitpunkt auch die richtigen Bücher zu diesem Thema. Aber je länger der Zustand dauert umso mehr kommen die Zweifel, doch nicht DS und "nur" SV, oder doch DS? Und irgendwann später wenn noch intensivere Beziehungen passieren, ist es nicht mehr von Bedeutung.

    Jeder muss hier seinen Weg und seine Erfahrungen machen, oft mit Schmerz wenn man seinem Ego folgt, aber am Ende steht oder sollte die Erkenntniss stehen warum diese Beziehung so ist wie sie ist oder so war wie sie war.

    Meist klammert ein Teil, ich denke es ist auch meist der Teil der eine Spur weiter entwickelt ist, der sieht was es mit der Seele auf sich hat, aber und darauf kommt es an, den eigen Anteil sieht man meist nicht. Man kann ihn erst sehen, wenn man wieder alleine ist, auf sich selbst zurückgeworfen wird, und plötzlich das nicht mehr hat, was man vorher hatte.

    Ab diesem Zeitpunkt ist es möglich sich weiterzuentwickeln und ganz zu werden, ohne jemanden dafür zu brauchen. Wenn man das geschafft hat, ohne in eine Wiederholungsschleife zu verfallen, dann kommt unter Umständen schon die nächste Beziehung, die nächste Aufgabe, die nächste Lösung, der nächste Schritt auf unserem Weg.

    Alles Liebe für deinen Weg
    omnitak
     
  9. Shawna

    Shawna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    @ Vanity:

    Ich glaube da hast Du mich etwas falsch verstanden.
    Ich denke nicht, dass ich automatisch mit ihm eine Partnerschaft führen muss, nur weil er vielleicht mein Seelenverwandter ist, wenn das so rübergekommen sein sollte, so hatte ich das natürlich nicht gemeint.
    Ich gehe nur mit jemandem eine Beziehung ein, den ich von ganzem Herzen liebe und umgekehrt genauso, ob das nun ein Seelenverwandter ist oder nicht spielt dabei gar keine Rolle für mich.
    Ich hab mich nur gefragt was das ist, dass ich immer diese Sehnsucht verspüre und mich ihm so verbunden fühle, weil ich das so bisher noch nicht kannte, das war der einzige Hintergrund!

    @ absinth:

    Er weiß von meinen Gefühlen und er hat mir früher auch seine gestanden, aber ihm machte diese Intensität damals Angst, weil er das auch noch nie so erlebt hat und deshalb kann und will er keine Parterschaft mit mir eingehen.
    Er redet nicht gern über Gefühle und weicht diesen Themen konsequent aus, das habe ich auch so akzeptiert und ich komme auch soweit ganz gut klar damit, auch wenn wir keine Beziehung haben werden,meistens zumindest, ab und zu habe ich zwar dann auch immer mal kleinere Durchhänger,aber das vergeht auch wieder!

    @ omnitak:

    Das hast Du gut erklärt und beschrieben.
    Möglicherweise interessiert mich das auch nur deshalb so, weil ich das alles noch nicht kannte und so noch nie gefühlt habe, es kann gut sein, dass das mit den Jahren in den Hintergrund rückt, ob er nun Dualseele, Seelenverwandter ist oder was auch immer, wer weiß?

    Liebe Grüße
    Shawna


     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen