1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Was ist das Ich?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fckw, 6. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. divo

    divo Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    460
    Werbung:
    @Qia

    auch von mir Zustimmung. Wo ist nur der Zumüller geblieben? :)
     
  2. Karuna

    Karuna Guest

    Das Denken welches auf das Denken einwirkt repräsentiert einfach den Punkt, an dem das Bewusstsein beginnt das Denken selbst zu transzendieren, und so auf das Denken einwirken kann. An diesem Punkt beginnt gewissermaßen der gesamte mentale Bereich ein Objekt des Bewusstseins zu sein, und nicht mehr nur ein Subjekt. Es ist der Beginn der Transzendenz des Geistes, auf dem Weg hin zu einer übermentalen Entwicklung.

    Ken Wilber



    :romeo: "Das Denken um seiner selbst willen ist wie die Musik." :gitarre:
    Albert Einstein


    Karuna :kiss4: :kiss3: :kiss4:
     
  3. Karuna

    Karuna Guest

    wer ist Zumüller?
    kenn ich den?
    sollte ich ihn kennen?
    ist der lieb?
    oder ein pöser?
    wenn der kommt
    wird dann alles gut?
    oder schlecht?

    bitte Divo! bitte antworte
    es ist dringend

    Karuna überlegt:
    hm... er könnte objektiv betrachtet ein
    subjektives Verhalten an den Tag legen...
    und somit nicht mehr objektivierbar
    wahrgenommen werden...
    somit erübrigt sich Objektivität
    denn das Subjekt wird eben nicht Objekt
    und vice versa...
    ich lass mich doch nicht für dumm verkaufen
    von diesen Spinnern :daisy:
     
  4. divo

    divo Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    460
    Letztendlich ist es auch klar: alles, was im Wahrnehmungs(t)raum erscheint, muss ein Objekt sein. Gedanken und Gefühle werden dort genauso wahr-genommen, wie ein Auto oder Bügeleisen. Denn, über die tatsächlichen Eigenschaften, der Objekte, die wahr-genommen werden, kann keiner etwas qualifiziertes aussagen. Das merkt man schon daran, wenn man eine Gruppe von Leuten über die Farbe eines Gegenstandes (z.B. türkis) befragt. Wir halten das für wahr, was wir wahr-nehmen - wir nehmen es als wahr an. So gesehen gibt es überhaupt keine Objekte, weil wir sie nur über den Umweg der Sinne wahr-nehmen. Der Input könnte auch reine Information sein, z.B. aus einem Rechner. Vielleicht sind wir ablaufende Programme? Input-Process-Output...
     
  5. divo

    divo Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    460
    @Karuna

    ach, liebe Karuna, wenn ich dich gemeint hätte, wäre dort "Zumüllerin" gestanden. :kiss3:
     
  6. Karuna

    Karuna Guest

    Werbung:
    wie war das mit deinem Erleuchtungstraum?
    erzählst du mir davon?
    das ist für mich genauso real wie unser
    Tagesbewusstsein

    Karuna :kiss4: :kiss3: :kiss4:
     
  7. divo

    divo Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    460
    Du verwechselst mich mit wyrm. Wenn ich einen hatte, dann erinnere ich mich nicht. Kann mich praktisch nie an meine Träume erinnern. Schlafe nur ab und zu mal ein und bleib dabei wach.
     
  8. Karuna

    Karuna Guest

    Das mit Wyrm mag ja sein...

    Schlafe nur ab und zu mal ein und bleib dabei wach

    und das glaubst du?
    was sind das für Träume?

    Karuna verträumt... :daisy:
     
  9. Karuna

    Karuna Guest

    :kiss4: :kiss3: :kiss4: Dein eigenes ursprüngliches Antlitz, das Antlitz welches du bereits vor dem Urknall hattest - das ICH BIN des ICH BIN - schaut immer noch durch deine Augen auf diese Welt, selbst hier und jetzt.

    Erinnerst du dich?
    Ken Wilber

    liebe Grüsse Karuna :daisy:
     
  10. divo

    divo Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    460
    Werbung:
    Habe nichts von einem Traum gesagt. Ist ganz eigenartig, manchmal scheine ich zu schweben. Davor gibt es meist starke Vibrationen, dann lässt das Körpergefühl nach und verliert sich ganz. Manchmal ist alles schwarz, manchmal ist da etwas. Ist aber sehr selten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden