1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeutet dir Magie?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Nachtmond, 24. April 2005.

?

Was bedeutet dir Magie?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 1. Mai 2005
  1. Magie ist harte Arbeit

    3 Stimme(n)
    8,1%
  2. Magische Fähigkeiten sind eine Gabe

    8 Stimme(n)
    21,6%
  3. Magische Fähigkeiten sind ein Fluch

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Magie ist lernbar

    5 Stimme(n)
    13,5%
  5. Magische Fähigkeiten bedeuten Verantwortung

    13 Stimme(n)
    35,1%
  6. Magie bestimmt mein Leben

    1 Stimme(n)
    2,7%
  7. Mag. Fähigkeiten sind genauso wichtig wie anderen Fähigkeiten auch

    7 Stimme(n)
    18,9%
  1. Nachtmond

    Nachtmond Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Hallo!

    Mich würde interessieren, wie ihr eure Beziehung zur Magie beschreiben würdet.

    Ist es etwas, das ich lerne oder mir mitgegeben wurde? Segen oder Fluch?

    Freue mich über Antworten und lebhafte Diskussionen.

    Gruß, Nachtmond
     
  2. Melina

    Melina Guest

    Hallo Nachtmond,

    Magie hat für mich etwas mit Be-Wusst-Sein zu tun, mit bewussterer Wahrnehmung meiner Umwelt.

    Denn alles ist Magie;-))))
    Es ist nur eine andere Sichtweise der Dinge die uns umgeben.

    Diese "andere" Sichtweise ist jedem von uns gegeben.
    Jeder kann sich auf das Abenteuer Magie begeben.
    Ob es Segen oder Fluch wird liegt immer in unserer eigenen Verantwortung.
    Wir haben stets die Wahl und können frei wählen.

    Das Ziel der Magie, beschreibt die Karte des Magiers:

    Ein wahrer Magier wird zum Werkzeug des Einen großen Willens.


    Liebe Grüße,
    Melina
     
  3. Nachtmond

    Nachtmond Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo, Melina!

    Danke für deine Antwort! :kiss3:

    Du schreibst:
    Ist das ein religöser Grundgedanke?
    Oder hat es etwas mit kosmischer Energie zu tun?
    Oder - wie die allgemeine Diskussion im Moment besagt - mit deiner eigenen Seele?

    Und was macht einen "wahren Magier" eigentlich aus? Dass er seine Stärken und Schwächen kennt und nicht sich nicht als größer empfindet als die Natur?

    Gruß, Nachtmond
     
  4. Melina

    Melina Guest

    Hallo Nachtmond,

    Sicherlich nicht.
    Religionen fußen auf festen Glaubensgrundsätzen, die man Dogmen nennt.

    Naja, bei dem Begriff "kosmische Energie" fällt mir spontan "Prana", "Chi" usw. ein. Das ist etwas anderes.


    Ich meinte damit, dass man den tieferen Sinn, bzw. das Ziel der Magie in der Tarotkarte des Magiers gut erkennen kann.
    Er braucht selbst keine Werkzeuge, sondern am Ziel angelangt wird er selbst zum Werkzeug.
    Sein Weg bestand darin seinen Willen zu schulen, am Ende ist keine Trennung mehr zwischen ihm und dem Göttlichen Willen vorhanden.
    Durch ihn kann der göttliche Wille wirken.
    Deshalb hat die Arkana die Nummer EINS.
    Die EINS symbolisiert, das er es geschafft hat sich aus der Illusion der Maya, der Getrennheit zu befreien.

    Er IST EINS mit ALLEM.

    GOTT-MENSCH-GOTT

    Das ist ein großes Mysterium, was ich hier anspreche, aber das ist auch wichtig, weil es zur Magie gehört.

    Liebe Grüße,
    Melina
     
  5. rexxxx

    rexxxx Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    50
    Hi all,
    also für mich ist Magie die eigentlich anwendung der Energie die uns umgiebt (Mana oder wie man es sonst noch nenen mag).
    Mit dem Begriff Magie verbinde ich die Anwendung von solschen Energien aber auch Meditation und das Reisen des Geistes (damit meine ich nicht die prabelnde Stimme des Verstandes :))
    Aber leider gibt es immer weniger Menschen die auf ihre innere Stimme hören und, somit auf der Jagt nach Finanziellen vorsprung, das Leben nicht mehr verstehen und blind für ihre Umwelt werden.
     
  6. Kattze

    Kattze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Kassel
    Werbung:
    Hallo liebe(r) Nachtmond,

    mit Hexen und Magie habe ich mich bisher nicht beschäftigt. Ich weiß auch nicht genau, ob ich das will. Nicht, weil mir daran etwas „unheimlich“ wäre, sonders weil ich nicht weiß, ob sich das für mich lohnt. Um es ein wenig anders auszudrücken: Magischen Erfahrungen begegnen vielen (oder allen?) Menschen, die sich auf einen spirituellen Weg begeben. Es heißt aber, daß es sich bei magischen (übernatürlichen) Kräften oder Erfahrungen quasi um Nebenerscheinungen am Rande des spirituellen Weges sind und man ihnen keine besondere Bedeutung zukommen lassen soll. So oder ähnlich sagen es auch die Buddhisten.

    Trotzdem gebe ich zu, es geht eine Versuchung davon aus, magische Kräfte auszuprobieren und weiter zu entwickeln.

    Ein lieber Gruß von Kattze
     
  7. Melina

    Melina Guest

    Zustimmung!
    Und in der Ruhe liegt die Kraft:))))

    @Nachtmond,

    sag mal, was bedeutet dir Magie?

    Was hat dich bewegt so eine Umfrage zu starten?


    Ganz liebe Grüße euch beiden,

    Melina :)
     
  8. Aradriel

    Aradriel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    25
    was mir magie bedeutet, vermag ich nicht so genau zu sagen - fasse ein gefühl in worte *lächel*
     
  9. Nachtmond

    Nachtmond Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2005
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo, Melina!

    Tja, wo soll ich da anfangen? Also "Magie" an sich löst bei mir so Vorstellungen von Zauber aus, den ich als Kind im Zirkus erlebt habe oder so. Aber das ist ja mit "Magie" im eigentlichen Sinne weniger gemeint. Mein Bruder z. B. steht voll auf Rollenspiele und sieht sich gerne in der Rolle eines erfahrenen Magiers.... :zauberer1
    Dann gibt es ja noch so Vor-Urteile (?), dass Magie etwas mit Sprüchen und den Alltag durch Rituale beeinflussen ist.

    Soweit mein bescheidenes Vorwissen über Magie. Aber da ich mich ja nun hier in einem Fachforum befinde, von dem ich glaube, dass zumindest einige von euch Magie praktizieren und/ oder als Lebenseinstellung besitzen, habe ich mir Gedanken gemacht, was das für jemanden persönlich bedeuten kann.
    Deshalb die Umfrage: Ich war neugierig zu erfahren, ob es etwas alltägliches ist, das man gar nicht so wahrnimmt oder eher etwas besonderes im Sinne einer Gabe, die mit Verantwortung und/oder lebenslangem Entwicklungsprozess verbunden ist.

    Ich hoffe, das war jetzt nicht zu verworren.

    Magische Grüße von

    Nachtmond
     
  10. rexxxx

    rexxxx Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    @Aradriel
    "was mir magie bedeutet, vermag ich nicht so genau zu sagen - fasse ein gefühl in worte *lächel* "

    Ich fasse das Gefühl "Schmerz" in worte
    Aaaaaaaaaaaaaaaaaauuuuuuuuuuuuuaaaaaaaaaaaa!!!!!!

    :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen