1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was bedeuten meine Traeume?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von yelena234, 4. Januar 2007.

  1. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo an alle,

    Es ist jetzt lange her.

    Ich habe meine Mutter, nach ihrem Tod (1990), 10 Jahre lang getraeumt.
    Dann habe ich die Messe bezahlt, und es war vorbei.
    Bis vor Paar Tagen, wo sie mich in dem Traum toeten wollte.
    Ich muss sagen, ich habe meine Mutter sehr geliebt (mein Vater starb, als ich 9 Jahre alt war).

    Dann habe ich einen Mann, viel juenger als ich, 4 Jahre lang getraeumt.
    Bei ihm war ich 9 Tage zu der Akupunktur (1996). Wir haben uns sehr gut verstanden, sogar zu gut. Haben die ganze Zeit viel geredet, als kannten uns eine Ewigkeit. Es koennte zwischen uns was werden, wenn er nicht so viel juenger waere. Er hat mir ganz oeffentlich gezeigt, dass er mich mag.
    Nach der Therapie, habe sein Horoskop gemacht, und habe mich in ihn verliebt. Das hat er nie erfahren, und vielleicht wird auch nicht. Da er AC Skorpion ist, und hat das 5.Haus in den Fischen (ich wusste, dass er seine Partnerin nach einem Jahr kennengelernt hat), habe ihn das letzte mal (2000) angerufen, und gefragt, ob er die Zwillinge hat? Er sagte, er hat 2 Soehne.

    Einmal habe mit einer Frau gesprochen, ueber diese meine zwei Traeume, was das heisst. Sie hat mir gesagt, ich bin den beiden etwas schuldig geblieben, auch das, dass er an mich gedacht hat (so lange). Aber die Mutter? Das verstehe ich nicht.

    Yelena
     
  2. Du hast die grosse trauer beendet und überwunden.Vielleicht wünscht sich deine mutter dass du ein neues leben beginnst, oder du denkst dass sie sich das wünscht?
    Ich denke ddeine mutter wirst du immer lieben, das ist auch gut so:)

    Ich glaube du bist niemanden etwas schuldig.

    Du hast halt viel an den mann gedacht, deshalb hast du viel von ihm geträumt, wenn man viel über etwas nachdenkt träumt man auch davon, das habe ich oft.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen