1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Was alles in einem drinnen steckt

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sentinel1980, 28. Juli 2005.

  1. Sentinel1980

    Sentinel1980 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    566
    Ort:
    ..... da wo ich zuhause bin .....
    Werbung:
    Möchte mal so einen Gedanken von mir teilen:

    Das komplette Wissen über die Bio, Chemie, Physik, Math usw.. steckt eigentlich alles in dem Hirn von uns drinnen. Wenn nicht könnten wir ja nicht funktionieren. Das hiest das alle arten von Atomen, Materie usw auch die man noch nicht erforscht hat, eigentlich in uns drinnen stecken. Worauf ich hinauswill, das man eigentlich das alles im eigenen Körper warnehmen kann, was man "unbewust" eh schon kennt. Ich denke da zum beispiel daran, bewust zu erleben wie sich ein wasserstoff mit einem sauerstoff verbindet. Zum Beipsiel komplett die Welt der Sprache und Gedanken und bekannter Formen zu verlassen und die dinge so wahrzunehmen wie sie sind. Alle kosmischen Gesetzte die sich in unserem Körper befinden kann ma so auch uas einer ganz anderen Perspektive heraus betrachten.

    Mir weden so auch einige Sprüche klarer :"Mensch erkenne Dich selbst und Du erkennst die Götter" oder " Micro und Macrokosmos " Ich finde das einfach nur strange und wollte den Gedanken hier mal so teilen ohne hier abzudriften.
     
  2. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Im Prinzip alles richtig.
    Es wird die Zeit kommen, da wir das alles nicht nur als Gedankenkonstrukt, sondern als uns eigene Wesensart erkennen und nutzen können.
    Dauert aber noch a bisserl...
     
  3. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Ja, das beschäftigt mich auch.
    Ich glaube, ich habe aus der Schule deshalb so wenig 'mitgenommen', weil man eben nicht auf diese (existenzielle) Weise lehrte.

    ...und ich frage mich, wie lange es noch dauern wird, bis wir diese Dinge als Phänomen(e) IN UNS SELBST erleben/lernen -
    und anhand dessen ein 'Verstehen auf einer anderen Ebene' aufnehmen können.




    Schade um die 13 Jahre in der 'Schule'.
     
  4. Chrisael

    Chrisael Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.174

    Wie lang denn?*g*
     
  5. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.104
    Ort:
    Abyss
    Bis der Hintern wundgesessen ist.
    Dann stehst du schon von alleine auf - ist ja auch Sinn der Sache ;)
     
  6. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Werbung:
    Es dauert so lange, bis wir eine Moeglichkeit gefunden haben, uns mit dem morphogenetischen Feld zu verbinden.
    Dann duerfte schlagartig alles klar sein!
    Bis dahin kommt niemand umhin, auf die gute alte Ochsentour zu pauken und zu lernen, um das herauszulocken, was in uns drinne ist...

    Bijoux
     
  7. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2005
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Thüringen

    brauch man dafür nicht das passende sinnesorgan?
     
  8. Camajan

    Camajan Guest

    Sehr interessante Frage. Meine Meinung dazu:
    Das halte ich für unmöglich. Ich gehe mal nicht auf atomare,
    sondern "nur" auf zellulare Ebene herunter. Wie will man
    erfassen, wie dieser Organismus aus 50 Billionen Zellen (Körper)
    sich organisiert? Wie will man auch nur eine einzige Zelle
    wahrnehmen?

    Die Wahrnehmung und ihre Auswertung durch das Gehirn hat
    nur den Zweck, hurtig schnelle Algorithmen abzuarbeiten
    um "vernünftige" Entscheidungen zu treffen. Etwa:
    Wegrennen oder Angreifen. Ein Erfassen aller Zusammenhänge
    liefert keinen Beitrag zum Überleben, im Gegenteil würde
    man durch die Informationsflut einfach verrückt.

    Das Erfassen von Informationen geht nicht ohne Sprache und Gedanken.
    Fundamentale Dinge wie Raum und Zeit nimmt man so wahr,
    wie sie sich auf der Erde darstellen. Mit ihrem Wesen hat
    diese Wahrnehmung absolut nichts zu tun. Wahrnehmung ist
    immer subjektiv. Ich stelle mir vor, ein Alien besucht die
    Erde, dessen Evolution ihm ein mikroskopisch genaues
    visuelles Sinnesorgan (naja, Auge) gegeben hat. Für den sieht
    ein Mensch aus wie ein wabbernder, wandelnder Klumpen
    Schleim. Also etwa so, wie die Aliens selbst in den Schrottfilmen
    immer rumlaufen.

    Also, ist der menschliche Körper so? Wie ist er denn "wirklich"?

    Gruss
    Camajan
     
  9. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Was meinst du damit?
     
  10. Romaschka

    Romaschka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    5.096
    Ort:
    D
    Werbung:
    Ich stimme der Idee mit dem Sinnesorgan zu.
    Aber es müsste sicherlich eins sein, was viiiiel schneller Zusammenhänge erfassen kann. Also es müsste sämtliche Sinneserfahrungen, die alle schon vorhandenen unserer Sinnesorgane machen, bündeln können und in Sekundenschnelle auswerten

    plus

    alles Erfahrbare, was bis jetzt noch nicht von unseren Sinnen erfassbar ist, dazu tun und damit verknüpfen und auswerten können.

    Finde ich grade einen sehr interessanten Gedanken...

    inspiriert zum Frühstück gehende Romaschka mit Grüßen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen