1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wart ihr schon einmal in den Körperwelten?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Tannengruen, 1. März 2015.

  1. Tannengruen

    Tannengruen Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich würde gerne wissen, ob ihr schon einmal in einer der "Körperwelten"-Ausstellungen von Gunther von Hagens wart. Seine Ausstellung macht bis Ende Mai in Linz Halt und ich überlege, ob ich sie mir ansehen soll. In meinem Bekanntenkreis wird das Thema recht kontrovers diskutiert. Manche können damit gar nichts anfangen und finden die Zurschaustellung toter Menschen pietätlos, andere hingegen waren schon in mehreren Ausstellungen und finden, dass Hagens einen wertvollen wissenschaftlichen Beitrag zu unserem Verständnis vom menschlichen Körper liefert. Auf den Fotos sieht es schon sehr faszinierend aus, man sieht einfach jeden einzelnen Muskel, jeden Nerv. Teilweise sieht es auch so "fremd" aus, dass man glatt vergessen könnte, dass man einen tatsächlichen Menschen vor sich hat.
    Was haltet ihr von den Körperwelten? Meint sich, dass sich der Ausflug lohnen würde?
    Danke schon einmal im Voraus.

    Liebe Grüße,
    Tannengruen
     
  2. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Tannengruen,

    es ist bestimmt interessant, sich die Anatomie auf diese Weise anzuschauen. Ich habe kein Problem damit, tote Körper anzusehen, da ich als Krankenschwester schon oft Verstorbene sah. Ich kam bisher noch nicht dazu, in diese Ausstellung zu gehen. Allerdings hält mich ein kleines "Manko" davon ab, da hin zu gehen und das ist der Punkt, dass auch Körper von Hingerichteten aus China verwendet werden sollen und nicht nur Körper von Leuten, die sich freiwillig zur Verfügung gestellt haben. Und das finde ich nun nicht so prickelnd. Denn das vermittelt mir den Eindruck, dass es dem Darsteller mehr um den Profit geht, egal was der Verstorbene eigentlich für sich wollte.

    Also ist es dann schon pietetlos, wenn man Leichen von Leuten verwendet, die das eventuell nicht wollten, sich nicht dazu äussern konnten.
     
    Lincoln und Anevay gefällt das.
  3. Verwirrt76

    Verwirrt76 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2014
    Beiträge:
    371
    Ich war vor ca 9 Jahren dort. Ich empfand die Ausstellung interessant aber dennoch waren die Gefühle gemischt. Es war alles so im Detail das ich mir viel Gedanken um die Menschen machte.
    Was ich aber sehr abstoßend empfand war die Ausstellung von schwangeren, die in der Mitte geteilt waren und man das Baby im Bauch sah. Oder Babys in verschiedenen Entwicklungsstufen
    Darauf hatte ich gern verzichtet... mir ist da sehr schlecht geworden
     
  4. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. September 2001
    Beiträge:
    15.218
    Ort:
    Oberösterreich
    Es werden nur Körper von freiwilligen Spendern verwendet.


    Dazu http://www.koerperwelten.com/de/linz/faq.html#10
    Ein ethisches Gutachten: http://www.bodyworlds.com/Downloads/_GeneralThings/D/docs/14_EthicCSC_web.pdf

    Und ein Zitat von Wikipedia:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2015
    Yogurette und Hedonnisma gefällt das.
  5. Wald Lea

    Wald Lea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2015
    Beiträge:
    920
    Ich war in der Ausstellung in Berlin vor 34 Jahren und fand die wirklich ganz eindrucksvoll! Da ich schon einige Zeit Bewegung nach Franklin mache ( da spielt Anatomieverständnis und Imagination eine große Rolle) war es wirklich faszinierend, die Anatomie nicht nur anhand von 2 dimensionalen Bildern zu sehen. Das hat mir zu vielen Erkenntnissen über meinen Körper verholfen. Gleichzeitig hab ich natürlich immer wieder an die Neugier der Menschen zum Thema Körper gedacht und wie strafbar das einmal war und wie Medizin sich erst entwickeln konnte, weil Menschen seziert wurden und man tiefe Einblicke erlangen konnte.
    Ich habe die Ausstellung auch - unter diesen Umständen - sogar ästhetisch gefunden und nicht abwertend gegenüber dem Leben. Mich hat sie zum Staunen über das Wunder Mensch gebracht.
    Lea
     
    flimm und Walter gefällt das.
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Also für Menschen die zart besaitet sind ist die Ausstellung nicht gerade das Nonplusultra...aber für gefestigte Interessierte ist es etwas nicht alltägliches...ein Besuch der Ausstellung kann Wissenslücken schließen...da der Blickwinkel alles offenbart.


    http://www.welt.de/themen/gunther-von-hagens-koerperwelten/

     
  7. cheerokee

    cheerokee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    waldviertel raabs
    Noch nicht - möchte mir diese Ausstellung aber sehr gerne ansehen
     
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    ja, ich war in der ersten Körperwelten damals in Mannheim. (1997)
    hab ein Auto gemietet, bin 300 km gefahren, etliche Stunden angestanden,
    und am späten Abend gings in strömendem Regen wieder die 300 km zurück.
    hat sich unbedingt gelohnt. ich fand´s toll, sowohl vom anatomischen
    Interesse her als auch unter künstlerischem Aspekt. unvergeßliche Eindrücke.
     
  9. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.907
    Ort:
    Wien
    Ich war dort, ist schon einige Jahre her, es war wirklich sehr interessant. Toll fand ich die Lunge, wo man wirklich die feinsten Gefäße gesehen hat. Man bekommt da richtig Ehrfurcht vor dem Körper.
    Am heftigsten fand ich die Babys, die mit Missbildungen zur Welt gekommen sind.
     
    Bougenvailla gefällt das.
  10. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.250
    Werbung:
    Darum mag ich nicht hingehen. Ich finde das so unendlich traurig. Mir fehlt da der nötige emotionale Abstand.
    Ich kenne aber relativ viele Leute, die sich die Ausstellung aus reinem naturwissenschaftlichen Interesse angesehen haben und fasziniert sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen