1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

war es reiner zufall???

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von daniiiela, 19. Oktober 2006.

  1. daniiiela

    daniiiela Guest

    Werbung:
    hallo ihr lieben

    ich würde euch gerne etwas erzählen und anschließend um eure EHRLICHE meinung dazu bitten:

    also....

    mein vater ist am 29. april 2006 unerwartet an einem herzinfarkt gestorben er fehlt mir sehr, da ich als jüngste tochter, eine sehr sehr starke bindung zu ihm hatte/habe!

    nach seinem tod bin ich einige wochen bei meiner mutter geblieben, einfach um bei ihr zu sein!

    nach einen tagen geschah etwas komisches! in 2 aufeinander folgenden nächten läutete plötzlich der funkwecker meines vaters....er war jedoch zuvor NIE zum wecken benutzt worden, dh der weckmodus war nicht aktiviert!

    meiner mutter und ich dachten und das selbe, haben aber den gedanken wieder beiseite geschoben um nicht verrückt zu werden!

    dann war lange zeit nichts und ich fuhr im sommer auf urlaub um einfach mal weg zu kommen und abzuschalten! als ich einmal im meer baden war und an nichts gedacht habe, schoss mir auf einmal ein satz in den kopf, den mein vater einmal als kind zu mir gesagt hatte, als ich im meer baden war! aber es war so komisch, da ich mich nicht daran erinnert habe, sondern, dass dieser satz wie ein blitz in meinen kopf gekommen ist! war ein sehr komisches gefühl, aber hab mir auch nichts weiter dabei gedacht!

    ich hab seit seinem tod sehr viel mit ihm "gesprochen", dh in gedanken erzähle ich ihm sehr viel, wobei ich halt nicht weiß ob das ankommt! aber egal!

    vor kurzem hab ich dann begonnen ihm einen brief zu schreiben, da ich mir jetzt erst so richtig des verlustes bewusst werden...am anfang war alles mehr ein schock und nicht real und jetzt fehlt er mir gerade so sehr, dass ich mir gedacht habe, ich schreibe ihm...vielleicht hilft es mir!

    gut, ich setzte mich also hin um den brief zu schreiben und es hat mich sehr bewegt, bereits nach den ersten 3 zeilen musste ich furchtbar weinen, aber ich schrieb weiter und weiter! nach einigen seiten beendet ich dann den 1. brief, da es schon sehr spät war! ich machte mich auf den weg ins badezimmer, machte aber kein licht an bis dorthin!

    im badezimmer angekommen, drücke ich den schalter.....ZACK....birne durch gebrannt! und komischerweise hatte ich im selben moment wieder so einen blitzschnellen gedanken und zwar "papa" und dann musste ich einfach nur lächeln...obwohl ich nicht überlegt hatte, das kam so über mich!

    meine frage an euch.....hat das was mit meinem vater zu tun oder bilde ich mir das alles ein bzw sind das einfach zufälle bzw wunschdenken??

    bitte seit ehrlich, ich möchte mich nicht in etwas hineinsteigern, dass nur meiner phantasie entsprungen ist....

    vielen dank für eure hilfe

    lg
    daniela
     
  2. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Daniela,

    Zufälle gibt es nicht. Es hat also einen Grund, warum diese Dinge genau zu diesem Zeitpunkt und an diesem Ort geschehen. WAS der Grund dafür wirklich ist, kann Dir natürlich niemand sagen, das kannst nur Du wissen, in Deinem Herzen spüren. Nimm es einfach an und denk nicht darüber nach, ob es nun Dein Vater sein könnte oder nicht. Viele Verstorbene "geben Zeichen". Ob das dann wirklich die Verstorbenen sind oder ob die Hinterbliebenen es sich (unterbewußt) so sehr wünschen, daß sie es quasi auslösen, wer könnte das beantworten ? Laß Dein Herz sprechen, und was auch immer es Dir sagt, das ist es, was für Dich stimmt, was Dir dient.

    Alles Liebe
    Gabi
     
  3. daniiiela

    daniiiela Guest

    liebe gabi, danke für deine antwort

    aber das heißt, ich werde nie wissen was es damit wirklich auf sich hat??

    schade
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Das habe ich nicht gesagt. ;)

    Wollte damit nur sagen, durch Nachdenken erkennst Du nichts. Es hindert Dich eher daran, den Augenblick so zu sehen und anzunehmen, wie er ist. Verstehst Du ? Wenn Du absolut loslässt, nicht mehr unbedingt wissen willst, es einfach nur annimmst, dann kommt die Erkenntnis, was da abgeht von ganz alleine. (Oder auch nicht ;) , weil ja durch meine Aussage jetzt wieder Hoffnung in Dir entsteht und damit lässt Du ja nicht los.) Es wird das geschehen, was Dir dient, nicht mehr und nicht weniger. Du kannst es durch Deine Gedanken, Deinen (Ego)Willen nicht bestimmen. Lebe, was Dein Herz Dir sagt und Du wirst erkennen.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. daniiiela

    daniiiela Guest

    anscheinend reicht mein horizont nicht aus, versteh nämlich nur bahnhof

    für mich klingt das so, als würde es alles geben wenn man nur dran glaubt bzw es sich einredet, somit ist ja wieder alles reinster humbug
     
  6. publisher

    publisher Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Mitten in der Natur
    Werbung:
    Hi!

    So ungefähr kann ich mir vorstellen, was Du fühlen mußt und wie verwirrend das für Dich sein muß. Aber vielleicht kann ich Dir ein wenig helfen:

    Ist es Dir schon mal geschehen, dass Du etwas Wichtiges vergessen hast und Dich mit aller Kraft bemüht hast, Dich doch noch zu erinnern? Zum Beispiel die Telefonnummer von jemandem, den Du dringend anrufen wolltest? Aber wahrscheinlich ist es Dir absolut nicht eingefallen - und je mehr Du Dich in so einem Fall um Erinnerung bemühst, desto weniger fällt Dir die gesuchte Information ein ...

    Wenn Du aber "aufgibst", Dich nicht mehr darum kümmerst und die Angelegenheit auf sich beruhen läßt, dann wird es wahrscheinlich ganz plötzlich sein, dass Du einen "Geistesblitz" hast und die gesuchte Information wieder greifbar ist. Vielleicht am nächsten Morgen nach dem Aufwachen - da ist die gesuchte Telefonnummer wieder ganz deutlich da, obwohl Du gar nicht mehr daran gedacht hast.

    Genauso ist es mit solchen Erlebnissen, wie Du sie geschildert hast: So lange Du verzweifelt versuchst, einen Sinn in die Ereignisse hinein zu interpretieren und zu "verstehen", so lange wirst Du auch an allem zweifeln und es wird nichts "zusammen passen".

    Sobald Du aber nachgibst und es "einfach geschehen läßt", wirst Du irgendwann unvermutet erkennen "Ach so ist das also ..."!

    Hab' einfach Geduld und vertraue darauf, dass alles in dieser Welt seinen Sinn hat. Niemand kann Dir voraussagen, wann Du "erkennen" darfst und es wird bis dahin vielleicht einige Zeit dauern - manchmal Monate, oft auch Jahre. Aber wenn Du Glück hast, wirst Du irgendwann einen kleinen "Gedankenblitz" haben, und später noch einen und wieder einen. Manchmal wird es Dir gar nicht recht bewußt sein, woher Du etwas "weißt", manchmal wirst Du genau erkennen, dass Du etwas "weißt", obwohl es Dir niemand gesagt hat ... aber Du wirst wissen, dass es sich um die Wahrheit handelt.

    Ich freue mich, dass zwischen Deinem Vater und Dir ein so gutes Verhältnis besteht, dass er auch von "drüben" noch engen Kontakt zu Dir zu halten versucht. Bitte habe Geduld und akzeptiere einfach was geschieht, ohne darüber zu grübeln. Ich bin sicher, Deine Geduld wird belohnt werden ...

    Alles Gute,

    publisher
     
  7. daniiiela

    daniiiela Guest

    vielen dank für deine bemühungen

    eigentlich wollte ich ja nur wissen ob diese dinge von ihm kommen könnten??

    aber so wie ihr sagt, werde ich wohl darauf keine antwort bekommen! in den momenten in denen solche dinge passieren, schießt mir wie ein blitz mein vater durch den kopf und ich fühl mich gut!

    aber wenn ich abstand davon gewinne bzw eine zeit vergeht, denk ich anscheinend zuviel drüber nach!

    das verwirrt mich so!

    vielen dank für eure hilfe
     
  8. publisher

    publisher Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Mitten in der Natur
    Liebe Daniela!

    Du hast Dir gerade die Antwort selbst gegeben: In den Momenten, in denen solche Dinge geschehen, schießt Dir der Gedanke an Deinen Vater durch den Kopf ...

    Das ist genau die Art von "Aha-Erlebnis", von der ich vorhin erzählt habe: Es geschieht irgend etwas und in Deinem Kopf steht blitzartig die Erklärung dazu. Und wenn Du Dich dabei auch noch sehr wohl fühlst, dann gehe ich davon aus, dass es sich dabei nicht um irgend eine Einbildung handelt, sondern tatsächlich in diesem Augenblick ein Kontakt zwischen ihm und Dir besteht.

    "Endgültige" Klarheit darüber - im Sinne einer urkundlichen Bestätigung mit Unterschrift und Siegel von einer dritten Person - wirst Du niemals bekommen können, denn es sind DEINE Erfahrungen, die auch NUR DU akzeptieren oder verwerfen kannst. Doch, eine Einschränkung: Am Ende Deines Lebens wirst Du wahrscheinlich Deinem Vater wieder gegenüber stehen und dann kannst Du ihn selbst fragen. Einstweilen aber sei glücklich, dass Dein Vater Dich so sehr liebt, dass er von drüben her versucht, Dir seine Anwesenheit zu zeigen und Dich irgendwie zu trösten ...
     
  9. daniiiela

    daniiiela Guest

    Werbung:
    wahrscheinlich vermiss ich ihn so sehr, dass ich da jetzt gern einen beweise hätte!

    aber du hast sicher recht und diese momente geben mir ein schönes gefühl!

    vielen vielen dank für deine worte

    lg
    daniela
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen