1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

war das tierkommunikation?(und nein bitte nicht lachen)

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Selketh, 8. Juli 2008.

  1. Selketh

    Selketh Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2008
    Beiträge:
    34
    Ort:
    nähe Duisburg
    Werbung:
    hallo ihr lieben
    da ich ich schon seit ich denken kann für esoterik interessiere hab ich einfach mal ausprobiert mit der katze meines zukünftigen stiefvaters zu kommunizieren(sie ist sehr scheu und knurrt fremde an oder faucht,anfassen lässt sie sich am anfang schon gar nicht)mittlerweile lässt sie sich von mir anfassen :D doch von alleine kommt sie nicht
    hier mal 2beispiele von denen ich meine das die kommunikation geklappt hat:ich hab "cleo" einfach nur angesehen und sie gedanklich gefragt warum sie denn nicht von alleine zu mir kommt sie übertrug mir irgendwas von:"ich lasse mich von dir anfassen,aber ich komme erst zu dir wenn ich genug vertrauen zu dir habe,bis dahin lass mir bitte zeit" 2tes beispiel:als mein freund in den keller runter wollte um was aus der eistruhe zu holen hat sie sich ihm in den weg gestellt und ihn angeknurrt(ja das macht sie wirklich :D)sie wollte partout nicht den weg freimachen da hab ich sie angesehen und ihr "gesagt" sie soll bitte aus dem weg gehen und das tat sie dann auch

    was sagt ihr dazu?

    liebe grüße
     
  2. akasha81

    akasha81 Mitglied

    Registriert seit:
    28. November 2007
    Beiträge:
    78
    Hi Selketh,
    find ich echt cool, dass du das kannst. Ich hab schon mal von einem Bekannten soetwas ähnliches gehört. Weiß nicht genau, ob das telepathie ist, aber du solltest umbedingt weiter machen was das betrifft.

    lg akasha
     
  3. blacky26

    blacky26 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2008
    Beiträge:
    11
    Ich kenn das!
    Ich hab das (so ähnlich) bei Pferden.
    Abgesehen von der selben komunikation wie bei der Katze, weiß ich leider auch immer des öfteren wenn ein Pferd eingeschläfert werden muß... :(
    Ich weiß, es klingt total blöd! Und genau deshalb red ich auch mit keinen darüber!
    Und ein anderes Beispiel: Ich hab erst vor kurzem schon zum 2. mal gewusst, welche Verletzung mein Pferd sich demnächst zuziehen wird.(Zeitraum immer ca 2 Wochen)
    Es ist das 2.mal Gott sei Dank nicht so schlimm gewesen wie ich es im Kopf hatte, aber es war da...
     
  4. SheenaO

    SheenaO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    24
    Huhu Selketh!:)

    Ich glaube,gerade hier,in einem Esoforum,werden die wenigsten Menschen ausgelacht,weil sie Erfahrungen machen,die ,nun,nicht alltäglich sind ;)

    (So hoffe ich doch zumindest...)

    Nun zu deinem Anliegen...ich könnte mir das sogar sehr gut vorstellen,dass es klappen kann,mit Tieren in Kommunikation zu treten.Also nicht nur im "realem" Sinne.
    Es sind Wesen wie "Du und Ich",also mit Wünschen,Bedürfnissen,und,auch nicht unbedingt im menschlichen Sinne(sondern eher im allgemeinerem Sinne,keine Ahnung,wie man das treffender ausdrücken könnte) auch Gedanken.Es gibt Menschen,die von sich z.B.ganz sicher wissen,einmal -im karmischem Sinne- auch dieses oder jenes Tier gewesen zu sein,es gibt im Schamanismus den Begriff"Krafttiere",wie ich heute erst gelesen habe.Und man denke da auch mal an die Geschichten des "Pferdeflüsterers",ich habe diesen Film(war es ein Film?Ein Buch?) nie selbst gesehen oder gelesen,aber vor Jahren einmal eine Geschichte über eine autistische Frau gelesen,die auch sehr gut mit Tieren(hmh,naja,auch bei ihr warens Pferde...oder warens Kühe?,soweit ich mich entsinnen kann) "kommunizieren" konnte,wem das Thema "Pferdeflüsterer" zu,ja,kommerziell scheint.Und viele Leute,die ein Haustier haben oder hatten,das sie sehr lieben,können eine Verbindung von sich selbst zum Tier gut nachempfinden oder spüren.Und natürlich gibt es auch in bestimmten Dingen einfach mal sehr sensible und empathische Menschen,die vielleicht ohne besondere Bindung zum Tier etwas fühlen können...

    Ich bin der Meinung,daß es ein Geschenk ist,also etwas schönes,was man annehmen und vielleicht sogar ausbauen sollte.Es wäre sicherlich nicht richtig,wenn man es als "unheimlich" in eine dunkle Schublade verstecken täte,oder was denkst du oder auch der Rest des Forums hier darüber?

    Als ich dein Posting hier gefunden hatte,fühlte ich mich an eine Begebenheit erinnert,die vor einigen Jahren schon geschehen ist.Ich bin mit einem Kater
    :katze3: aufgewachsen,der auch raus durfte.Irgendwann einmal hatte er sich etwas ganz fürchterliches an der Tatze zugezogen und lag dann überhaupt nicht wohl auf meinem Bett und nestelte daran herum(ich glaube,es war nen Dorn oder so etwas in der Art),bis ich merkte,daß es ihm gar nicht gut geht.Er war der liebste Schmusekater, den man sich nur vorstellen kann,aber er wollte mich zu dem Zeitpunkt noch nicht mal nur in seine Nähe lassen.Ich habe mir echt Sorgen gemacht und war fast am heulen,weil er auch geblutet hatte und hab mir schon die schlimmsten Dinge vorgestellt,was passieren könnte,wenn ich ihm jetzt nicht helfen würde,und war am Schluß soweit,daß ich ihm in Gedanken das alles sagte(ja,ich weiß,es liest sich etwas blöde),und daß er mir vertrauen kann,weil ich ihn über alles liebe.Schlußendlich hab ich ihm ohne Schwierigkeiten helfen können,und ich kann mich noch sehr gut an dieses Gesicht erinnern,daß mein Kater gemacht hatte,als ich ihm meine ganzen Befürchtungen gedanklich sagte.Er sah wirklich so aus,als ob er gedacht hat:Oh,ach so ist das,naja...okay,aber bitte sei bloß vorsichtig!Und er hat es dann auch klaglos über sich ergehen lassen.

    Mich würde ja mal interessieren,was andere hier über das ganze Thema denken oder ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

    Und irgendwie kann ich mich Blacky26 auch nur anschliessen:Wenn man so etwas jemandem erzählen würde,der seiner Meinung nach auf "dem Boden der Tatsachen" steht,ich glaube,der würde mich für plemplem betrachten.Ich sprech da deshalb auch mit (fast) niemanden drüber.

    Wie schön,daß es so ein Forum wie das hier gibt.

    Naja,jedenfalls schöne Grüße.;)
     
  5. Saromi

    Saromi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Selketh,
    ich beschäftige mich seit längerem mit Tierkommunikation und ja, das ist Tierkommunikation. :)
    Es ist eine Form der Telepathie, im Grunde ist es also auch zwischen Mensch möglich. Nur ist es da weitaus komplizierter, ich denke mal, weil wir es nicht mehr gewöhnt sind, dies zu nutzen.
    Ich kann Dir nur raten, "übe" weiter, es lohnt sich und macht Spaß!
    Liebe Grüße
    Susanne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen