1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Unterscheidung der Träume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von guybrush, 11. November 2010.

  1. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Werbung:
    Hallo miteinand..

    mich beschäftigen aufgrund meiner zahlreichen Träume fragen:

    wenn man nun so real von einer Person träumt, was sie in Wirklichkeit nicht tut, u. das über 1 Jahr hindurch verschiedenes geträumt wird, können es Wunschträue sein?

    Ist es möglich, das sich ein Wunsch so dermassen verfestigt, das man davon so real träumt??

    Oder sind Wunschträume eher die Träume, die man mit offenen Augen träumt?

    ists verständlich, was ich fragen will?

    Wenn ich zurückdenke, waren immer jene Träume sozusagen die, die sich erfüllt hatten, die klar waren, fast wie real.
    Und selbst wenn ich mir wünschte, mit einer umschwärmten Frau zusammenzukommen, weil ich so verliebt (in ihr äusseres) war, träumte ich von dieser Frau entweder gar nicht , oder nur verschwommen u. vor allem, wenn ich verschwommen träumte, sagte diese FRau nix...

    Ausser einmal, da träumte ich so real von einem grossen Lottogewinn , den wünscht sich ja fast jeder, aber bis heute ist er noch nicht eingetroffen, ist schon Jahre her...

    Bei Unklarheiten einfach nachfragen, ich versuche mich dann einfacher auszudrücken ,was mir nicht so leicht fällt :lachen:
     
  2. Lemontree

    Lemontree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    26
    Unsere Träume sind immer ein Spiegelbild unserer Seele, bzw. unseres Unterbewusstsein und der Auseinandersetzung mit dem Tagesgeschehen. Es könnte also wirklich damit zu tun haben, dass sich der Wunsch so sehr eingeprägt hat, dass dieser sich auf Deine Träume auswirkt.

    herzliche Grüße
    Lemontree
     
  3. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Interessante Theorie mit kleinen Schwächen u. häkchen..
     
  4. Lemontree

    Lemontree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    26
    Würdest Du mir das bitte näher erklären?
     
  5. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Warum den dies, du weisst ja selbst so darüber bescheid? :D

    Mir klingt es nur ein bisserl zu allgemein.. Weil du die Wahrträume zb. ausser Acht lässt.
     
  6. Lemontree

    Lemontree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Ich glaube, dass ich Dir eine ganz normale Frage gestellt habe, die ich schon gerne beantwortet hätte.

    Ich bin hier, um mich mit anderen auszutauschen, Fragen zu stellen und dadurch zu lernen.

    Ja, ich beschäftige mich schon sehr lange mit diesem Thema, aber das bedeutet nicht, dass ich nichts mehr zu lernen habe, oder lernen möchte. Bin ja nicht Frau - Allwissend!

    Klar gibt es Wahrträume. Für mich erweckte es aber den Eindruck, dass für Dich eher das Thema interessant ist, ob sich Wünsche so sehr setzen können, dass sie sich auf unsere Träume auswirken. Sorry, wenn ich Dich da falsch verstanden habe.

    herzliche Grüße
    Lemontree
     
  7. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Werbung:
    ja natürlich ist das Thema Wünsche in Träumen interessant. Aber es tut mir leid, den so wie du es beschreibst, hat es eben den Haken, das ich mir viel wünsche u. wünschte, diese Wünsche aber selten in Träumen sich wiederspiegelten.
    Und das vom Tag erlebte auch ganz selten, u. wenn, dann vermischt es sich irgendwie immer ein wenig u. ist nur kurz.

    Wollte dich ja nicht angreifen, aber scheinbar hab ich doch indirekt durch dich eine mögliche Lösung gefunden..

    war nicht bös gemeint
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen