1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Türkei:Drei Christen ermordet

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Der_Narr, 19. April 2007.

  1. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Werbung:
    Bei einem Überfall auf ein christliches Verlagshaus sind drei Menschen ermordet worden.Der Zirve-Verlag vertreibt Bibeln.
    Er war schon mehrfach bedroht worden.

    Malatya,wo die Morde an den Christen begangen wurden,ist eine Hochburg von Nationalisten.
    Auch der Attentäter Ali Agca,der 1981 den Mordanschlag auf Papst Johannes Paul II verübt hatte,stammt aus der Region um Malatya.
    Den gestrigen Morden waren Überrgriffe auf Christen vorausgegangen.
    Im vergangenen Jahr war ein katholischer Priester in Trabzon am Schwarzen Meer von Jugendlichen erschossem worden.
    Zwei weitere Priester waren 2006 in der Türkei überfallen und misshandelt worden.

    Soviel zur gegenwärtigen Realität was Gewalt und Religion betrifft.

    Grüsse vom Narren
     
  2. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Lieber Narr,

    solche Terroranschläge sind nicht einfach Launen von Islamisten. Wenn du dir die Zeitpunkte vergleichbarer Attentate ansiehst, ist da immer ein größerer politischer Zusammenhang. Man kann nämlich von übergeordneter Stelle aus Dummköpfe benutzen, um Unfrieden zu stiften - und um politische Maßnahmen in Folge dessen zu rechtfertigen...

    Denkbar?
    K.S.
     
  3. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Liebe Saraswati

    Denkbar schon.
    Allerdings sind das keine Terroranschläge gewesen,sondern religiös motivierte Morde.(Den wurden wohl die Kehlen durchgeschnitten)
    Man kann dahinter politische Motive vermuten,ist aber Spekulation.

    Grüsse vom Narren
     
  4. Maud

    Maud Guest

    Meiner Meinung nach hat sich keine der Religionen was vorzuwerfen, weder die einen noch die anderen! Alle haben sie in der Vergangenheit sich nicht gerade mit Ruhm beikleckert. Und jeder von Ihnen hat seine Leichen in ihren Kellern. Es geht hier seit Jahrhunderte um Macht und Profitgier da ist Ihnen Jedes Mittel recht.

    L.G. Maud
     
  5. °Grylania°

    °Grylania° Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Deutschland
    Dem kann ich nur zustimmen... Geld regiert die Welt und Angst bietet auch genug Möglichkeiten, das zu fördern. Leider bietet das auch die Grundlage für weitere Auseinandersetzungen. Und die werden sicherlich bald folgen.
    Aber das läuft jetzt schon seit seeehr langer Zeit so; wird sich auch nicht ändern.

    Lieben Gruß
    Gry
     
  6. sage

    sage Guest

    Werbung:



    Du Narr,

    Du hättest besser posten sollen:

    Muslimisches Verlagshaus von militanten Katholiken überfallen, 3 muslimische Mitarbeiter wurden getötet.
    Damit hättest Du Empörung hervorgerufen.
    Christen sind availeble, schließlich sind die meisten hier multi-kulti und Christentum ist zu nah, um den Anforderungen zu entsprechen...

    Sage
     
  7. Saraswati

    Saraswati Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    4.608
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Mir wurde gestern erzählt, dass in der Türkei zur Zeit eine "agressive" Missionierungswelle stattfände, um zu christianisieren. Bibeln werden verteilt und so... Der Papst habe gesagt, im ersten Jahrtausend sei Europa missioniert worden, im zweiten Jahrtausend Amerika und nun im dritten Jahrtausend sei der Orient dran... Deswegen gibt es nun in der Türkei anscheinend Demonstrationen...
    Also ich setze hier Gerüchte in die Welt, die aber bestimmt nicht weniger wahr sind, als das, was wir in den Nachrichten erfahren...

    K.S.
     
  8. sage

    sage Guest


    ...und ich habe schon erlebt, daß Muslime in Deutschland Flyer verteilen mit Ausschnitten aus dem Koran, könnte ich auch als Missionierung werten. Gehe ich hin und bringe einen muslimischen Verleger bzw. dessen Angestellte um? Nein. Weil ich entscheide, ob ich mich missionieren lasse oder nicht. Genauso hätte man es auch im Falle des christlichen Verlages in der Türkei machen können.
    Wir gestatten in Deutschland den Bau von Moscheen, die muslime können ihren Glauben in deutschland leben, in der Türkei und anderen islamischen Ländern werden christliche Minderheiten unterdrückt und kein Gesetz schützt sie bzw es wird weggesehen, keine eindeutige Stellung bezogen.
    Die devisen, die die "ungläubigen Hunde" in diese Länder tragen werden gern genommen, Touristen werden freundlich behandelt, aber wehe einer will dort dauerhaft leben, ohne zum Islam überzutreten...
    natürlich gibt es auch dort mittlerweile moderne Muslime, die keine Probleme mit Andersgläubigen haben, aber es sind nicht genug und ein Engagement wie es in Deutschland üblich ist, findet man eher nicht.



    Sage
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    boah ei - wie agressiv - da muss man dann natürlich gleich mit Mord reagieren, ist ja verständlich
     
  10. sage

    sage Guest

    Werbung:

    Nee, hast doch gelesen, das waren keine Morde, das war eine Demonstration....


    Sage
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen