1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von cora17, 6. November 2019.

  1. cora17

    cora17 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    37
    Werbung:
    Hey Leute, ich hatte einen Traum wie in einem Action Film. Ich war irgendwie mit meiner Gang auf der Flucht (so ein bisschen Haus des Geldes mäßig). Ich glaube, das war auch nicht wirklich ich, sondern eine andere Person aber wir hatten irgendwie die selbe selbe Sichtweise, als würde ich diese andere Person beim flüchten begleiten, oder wäre Teil dieser Person so wie als würde ich an dieser Person hängen. Wir waren erst in einer U-Bahn und meine Gang, war auch dabei und normale Menschen und ganz viele Kriminal-Polizisten, die hinter mir her waren. Irgendwie waren wir Schwerverbrecher, aber gegen mich hatten sie nun Beweise weshalb sie auch nur hinter mir her waren. Meine Gang war in der U-Bahn noch mit dabei, weil sie mir dabei helfen wollten etwas Zeit zu verschaffen. Ich bin in der U-Bahn gerannt und die Polizisten waren dicht hinter mir und die waren flink, aber ich hab es noch geschafft eine Tür aufzuknacken und abzuhauen. In der U-Bahn habe ich über mir an der Decke eine Öffnung gesehen und bin dort hin geflogen, es war das nächste Stockwerk des Gebäudes. Dort waren Bauarbeiten es sah alles ziemlich neu aus und sie hatten das Treppenhaus neu gemacht und waren fast fertig. Ich bin den Treppen gefolgt was mich ebenfalls ein Stockwerk höher brachte. Dort war eine riesige Tür aus Glas und ganz hoch, und ich bin dort heimlich hinein. Es war wie ein Kurort für privat Patienten nur für reiche Menschen. Es war wunderschön dort, links hat man draußen Riesen große Bäume gesehen und das Meer und gerade aus war das klarste Wasser was ich je gesehen hatte. Die Leute liefen und schwammen darin und mir fiel eine schwangere Frau ins Auge die mit zwei weiteren Kindern durch dieses Wasser lief und ich wusste dass dieses Wasser besonders war und wollte auch in Berührung damit kommen. Ich lief durch das Wasser und sagte dabei dass Gott mich von all meinen Sünden reinigen soll. Und dann würde ich gefasst, aber ich wusste es gibt keinen Ausweg mehr und hatte es auch akzeptiert und wurde dann wach.

    Ich freue mich auf eure Antworten
    Danke
     
    Desperado gefällt das.
  2. Desperado

    Desperado Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2019
    Beiträge:
    420
    Wie ist dein Verhältnis zum Thema Schwangerschaft? Du bist ja schon 27, aber noch Studentin. Fühlt da etwas in dir, du seist eine Verbrecherin, die Uni und deine Kommilitonen sind die Gang, die dich zum Gebären abhalten?

    Nicht wahr, das Ungeborene wächst im Wasser des Bauchs der Mutter.

    Da spricht das Gewissen.

    Da hat wohl die Seele einer zur Mutterschaft willigen Seele gesprochen.
     
    cora17 gefällt das.
  3. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.115
    Hallo @cora17 ,

    ich weiß nicht, inwiefern du dich mit Spiritualität und Ähnlichem befassts.

    Dein Traum wirkt (auf mich) wie der Weg einer Seele. Erst ein bisschen im Chaos, etwas ungereimt (krimimell teilweise, oder zumindest nicht besonders "angepasst").
    Deine ursprüngliche "Gang" unterstützt dich zwar noch, aber es ist abzusehen, dass sich etwas verändert.
    Du steigst gewissermaßen in höhere Ebenen auf = die höheren Stockwerke, wo es auch schöner zu sein scheint.
    Das Wasser steht für Reinigung einerseits, andererseits auch für spirituelle Ursprünge, je nachdem, wie du da denkst, was es für dich bedeutet.
    Innerhalb dessen, dieser scheinbar höheren Frequenz, kann Neues geboren werden, gibt es viele Möglichkeiten, die sich dir zeigen.
    Dafür allerdings wird im Ursprünglichen, also in der U-Bahn und bisher vielleicht etwas chaotischen Welt, etwas Klärung stattfinden müssen.
    Man könnte auch sagen, wer mehr "ins Licht" geht, dessen Ungereimtheiten werden in dem Moment sichtbar,
    die ansich nicht mitgenommen werden können.

    :)
     
    cora17 gefällt das.
  4. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    759
    Werbung:
    Du siehst dich flüchten als eine Person, die nicht wirklich du bist, die aber Teil von dir ist und an der du unsichtbar dran hängst.
    Genau, das ist der innere verborgene Bewusstseinsteil von dir, den wir alle haben. Deshalb läuft die Jagd ja auch im Untergrund ab, in der U-Bahn.
    Deine Gang, das sind all die Menschen, die Seelen, mit denen du verbunden warst und noch bist. Niemand lebt für sich allein.
    Nein, das sind die weitverbreiteten Anklagen und Schuldsprüche, denen so ziemlich jeder Mensch ausgesetzt ist und war (in früheren Leben). Diese „Schuld“ aber hast du angenommen, akzeptiert. Und auch das ist weit verbreitet.
    Sehr wahrscheinlich kennst du das auch aus deiner Kindheit, dass man dich schuldig spricht, dir schlechtes und falsches Verhalten vorwirft, was du als Kind hundertprozentig als Wahrheit über dich angenommen hast. Kinder können nicht anders.

    Vor dieser falschen Schuld fliehst du nun, wo du erwachsen wirst. Und die Flucht ist erstmal lang und schwierig und immer nur mit letzter Mühe zu schaffen.
    Du schaffst es. Heißt, in deiner Gegenwart bist du aktiv dabei, dich zu befreien von allem, was du als falsch und schlecht für dich empfindest.
    Aber wegrennen ist keine wirkliche Befreiung. Es ist der Versuch, etwas „unten“ zu lassen in den verborgenen Bereichen der Seele.

    Der Weg führt ganz logisch nach oben ins Licht. Jede Station, die du beschrieben hast, war dabei eine bewältigte Station in deiner Entwicklung bisher.
    Ein neues Treppenhaus, ja du bist neue Wege gegangen, die es so vorher noch nicht gab für dich.

    Der Kurort für Privatpatienten, Cora, so siehst du deine Zukunft, dein weiteres Leben, wenn es so läuft, wie du es begonnen hast.

    Wasser symbolisiert die Gefühle, auf denen unser Menschsein ruht. Und das besondere Wasser ist eine Vorstellung von dir, dass es eben nur etwas Höheres, Nichtirdisches sein kann, was dich reinigt von irgendwelcher Schuld.
    Die schwangere Frau steht nur für die Möglichkeiten, die das Leben bereithält, die aber noch nicht wahr geworden sind für dich.

    Das Traumende aber enthält ein Warnzeichen für dich. Trotz aller erfolgreichen Flucht, trotz himmlischen Wassers wirst du doch noch gefasst...

    Es gab in deinem bisherigen Leben etwas, ein Vorkommnis, dem du dich stellen musst.
    Nicht, dass du eine Schuld auf dich geladen hättest. Nein, eher ist „man“ dir gegenüber schuldig geworden. Du hast es gut verdrängt und unter der Oberfläche gehalten.
    Nun aber will es aufsteigen in deine bewusste Wahrnehmung. Und exakt davor, vor dieser Bewusstwerdung flüchtest du.
    Aber keine Flucht und kein himmlischer Beistand wird dir helfen. Du musst etwas anschauen.
    Dreh dich um und frag die Kriminalpolizei, was genau man dir vorwirft...
     
    cora17 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden