1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Tier Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Asprotis, 12. August 2019.

?

Bedeutung des Traumes?

  1. Kein Plan

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Kein Plan

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Asprotis

    Asprotis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2019
    Beiträge:
    11
    Ort:
    München
    Werbung:
    Ich möchte gern über meinen Traum erzählen und zwar, ich und mein damaliger bester Kumpel stiegen auf ein Riesenrad, als wir unten ankamen waren wir auf einmal Huskies, am Anfang sah ich meine Pfote und dachte mir what the fuck, je mehr die Zeit verging verlor ich im Traum die Kontrolle über meinen Verstand und fühlte mich und handelte wie ein Hund, Pfoten ablecken und so weiter. Dann griff meine Huskie Freund ein Wolf an und ich beschütze ihn und wachte gleichzeitig auf....was hat es zu bedeuten?

    Erwähnenswert ist das ich noch nie in meinen gesamten Träumen gestorben bin oder sogar verletzt wurde!
     
  2. Renate Ritter Offenbach

    Renate Ritter Offenbach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    607
    Naja, auf einem Riesenrad ist man mal ganz oben. Als Symbol im Traum meint das, du konntest mal kurz der Größte sein, Superman oder so. In deiner Fantasie bist du das vielleicht gern mal.
    Unten im realen Leben angekommen bist du was du symbolisch bist.

    Hunde sind die besten Freunde des Menschen. Sie beschützen den Menschen, wenn es darauf ankommt. Aber sie unterwerfen sich, hören auf Kommandos.
    Du hast deinen Freund beschützt, aber Superman bist du nicht.
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    9.727
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Asprotis,

    es ist klar, dass man im Traum nicht wirklich sterben kann, denn das würde gegen unser Grundprinzip des Überlebens verstoßen. Man kann zwar vom Sterben träumen, aber da geht es meistens nicht um das existenzielle Ende. Das Sterben ist in den meisten Fällen symbolisch gemeint. Es soll damit umschrieben werden, dass man etwas Liebgewordenes im Leben opfern muss, damit Raum für Neues entstehen kann.

    Das Riesenrad dürfte den Kreislauf in Deinem Leben in Deinem Leben verkörpern, mit all seinen Tiefen und Höhen. Mit den Tiefen ist in Zusammenhang mit dem Traumgeschehen auch das Eintauchen in Deinen unbewusste Gefühlswelt verbunden. Entscheiden erscheint mir dabei das subtile Gefühl der Bedrohung dieser Welt, die Du kontrollieren, behüten und pflegen möchtest. Man könnte auch sagen, dass im Bereich deiner animalen Gefühle ein böser „Wolf“ lauert, der erwachen und außer Kontrolle geraten könnte.

    Die Flucht aus dem Traum in das Erwachen könnte man als Rundumschlag bezeichnen, mit dem Du Dich aus dieser bedrohlichen Situation befreist. Es schwingt in Deiner Schilderung auch eine Stimmung von Demütigung, Verletzlichkeit und Missachtung mit. Dazu fällt mir Deine Anmerkung in Sachen Verletzlichkeit ein, besteht da nicht ein gewisser Widerspruch?


    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden