1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Systemische Verbindungen und Sex

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von benny, 2. Juli 2005.

  1. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Werbung:
    Hallo,

    Grundkonsens des Familienstellens scheint es zu sein, dass zwischen Sexualpartnern durch Geschlechtsverkehr systemische Verbindungen entstehen.

    Aber: Energie wirkt doch jenseits von Raum und Zeit. Daher kann es auf den Körperkontakt doch gar nicht ankommen. Wird der Sexualakt an sich insofern nicht drastisch überbewertet und ein diffiziles System auf seine grobstofflichste Komponente reduziert ?

    Grüße
     
    Merkur-Uranus gefällt das.
  2. Zauberin

    Zauberin Guest

    Hallo Benny!

    Ich glaube, dass Christoph behauptet hat, wenn beim sexuellen Kontakt ein
    Kind entstehen kann, handelt es sich um Liebe: Vergewaltigung, Sex mit
    Mädchen, Inzest (= wenn Vater seine kleine Tochter vergewaltigt) sollen demnach Liebe sein. Bei Homosexualität kann es sich aus dieser Sicht nicht um Liebe handeln, weil dabei kein Kind entstehen kann. Interessant, nicht wahr?
    Also es geht nicht um den Sexualakt an sich, sondern um die mögliche Befruchtung.
    Es hängt wahrscheinlich mit den morphogenetischen Feldern zusammen>> ein Zuwachs in Sicht. :rolleyes:

    Alles Gute :)
    P.
     
    Merkur-Uranus gefällt das.
  3. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hi,

    ja genau, das hatte er behauptet.. und ihm wurde diesbezüglich von keiner erdenklichen Seite aus widersprochen.

    In einem anderen Thread wurde berichtet, dass ein chronischer Fremdgänger innerhalb der Ehe bei einer Aufstellung so viel "an sich haften hatte", dass seine Frau zusammen brach, als dies manifest wurde. Ich glaube ! dieser Beitrag stammte nicht von Christoph - und auch dieser Schreiber wurde keineswegs kritisiert.

    Interessant ist das auf alle Fälle..... nur... würd ich mich freuen, ein Praktiker des Familienstellens würde noch mal seinen Senf dazu geben.

    Danke für deine Antwort,
    gruß
    benny
     
  4. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi benny,

    glaubst du, dass Widerspruch in allen Lebenslagen sinn-voll ist?

    Aber im Ernst - er stand auf dem Standpunkt, dass schon der sexuelle Vollzug, welcher zu einer Zeigung führen könnte, eine systemische Verbindung indiziert.

    Das war ein Fall in einer Aufstellung - wogegen sollte da wer widersprechen? Wenn es der Eindruck des Schreibers war, wer sollte dem widersprechen?

    Wenn du jetzt von diesem Einzelfall - und von den Erfahrungen eines einzelnen Aufstellungsleiters - ausgehst, und daraus schliesst, dass es allgemein gültig sein könnte, dann überprüf doch einfach diese Annahme bei eigenen Aufstellungen - soviel ich mich erinnere, bist da ja in irgend einer Form in diesem Bereich aktiv.

    Ich persönlich bin überzeugt, dass es sehr viele unsexuellen *Beziehungen* gibt, bei denen weit mehr systemische Beziehungen entstehen, als beim realen Sex.

    Meine persönliche Meinung - wenn du wie und nach Hellinger arbeiten willst, dann darfst du absolut keinen Vermutungen nachgehen - sondern du kannst einfach nur in jeder einzelnen Aufstellung hin-schauen, was sich zeigt.

    Wenn du nicht unbedingt nach Hellinger arbeiten willst, dann solltest dir trotzdem deine eigenen Erfahrungen aneignen - oder eben die Vorannahmen überprüfen, was dein jeweiliger Lehrer vorgibt.

    Sorry, dass ich dir nicht wirklich viel dazu sagen kann, auch wenn ich schon einige Aufstellungen miterlebt und geleitet habe.
     
  5. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hi Christina,

    ne, also ich bin keineswegs aktiv in diesem Sektor sondern verfolge dat ganze chipsfutternd vom Distanz-Sofa aus.... mit sich wandelndem Interesse. Inzwischen würde ich keine Aufstellung mehr durchführen wollen.. was Gründe hat, die aber ein klein wenig off-that-topic sein könnten.. und bevor mich jake oder christina daher schimpft *lacht*

    Back to the letters, Widerspruch ist der immer sinn-voll ? Nein. Aber wenn hier einer z.B. sagen würde "Adolf Hitler war in Wahrheit die Re-Inkarnation von Christus oder Jesus", dann würde sich dagegen massiver Widerspruch regen, obwohl dat angesichts des Gehaltes dieser Aussage wohl den gleichen Effekt hätte, wie der Versuch, einer japanischen Tanzmaus chinesisch beizubringen. Wenn denn nun aber so ne konkrete und relevante Aussage getroffen wird wie "Po***n führt zu Verbindungen", dann wundert es mich ein wenig, wenn sich keiner berufen fühlt, korrigierend oder jedenfalls relativierend Laut zu geben. Ist ja nicht so, als würde kaum jemand mal po***n.

    Was diese konkrete Aufstellung angeht - von der wurden allgemeine Rückschlüsse gezogen. Dat hätte ich mal betonen sollen.

    Danke aber für deine - den Gehalt von Sex relativierende - Meinung.

    Wenn dat stimmen würde mit den Verbindungen.. dann wäre das Jungfrau-Geiere bei den Moslems gar nicht mal unbedingt von vorgestern... sondern vielleicht hell(inger)-sichtiger als unsre do-it-fast-kultur.

    *wink*
     
  6. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Rehi benny,
    Ich gestehe, mir wärs auch egal, wenn einer behaupten würde, A.H. sei eine Reinkarnation von Jesus und/oder Christus.

    Vielelicht machts auch das aus, dass hier wesentlich weniger Menschen sind, die echt schon Aufstellungen geleitet haben - als es Menschen gibt, die sich für Retter der Ehre Jesus halten.

    Es gibt Zeitpunkte in meinem Leben, wo ich bei manchen Aussagen nicht mal mehr den Kopf schütteln kann. Ich gebs meist auch sehr schnell auf, jemanden auf gravierende Denkfehler aufmerksam zu machen, von dem ich keinen Coachingauftrag habe.

    Und zu deinen sonstigen Schlußfolgerungen - bezüglich Verbindungen - da gabs mal ne Geschichte mit sauren Trauben - und nem Fuchs- und überhaupt - und es gibt genug, die aus irgendwelchen tiefschürfenden Gründen glauben, in Enthaltsamkeit leben zu müssen :daisy:
     
  7. Zauberin

    Zauberin Guest

    Hallo Benny!

    Welche Frau wird nicht zusammenbrechen, wenn sie erfährt - noch dazu von
    mehreren (vielen?) wahrscheinlich wildfremden Menschen, dass ihr Mann ein
    chronischer Fremdgänger ist? ;)

    Alles Gute :)
    P.
     
  8. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Schade, dass nur eine Person mit Erfahrung im Aufstellen ihren Senf zur Frage abgegeben hat. Ob sies einfach auch nicht wissen ?
     
  9. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Es ging hier nicht ums Erfahren im Sinne einer kognitiven Registrierung, sondern um ein Er-Fühlen der Energien, die dem Mann anhafteten. Das hat mit gekränktem Stolz, enttäuschtem Besitzdenken und Eifersucht gar nichts zu tun.
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    ach benny... es hat vielleicht nur damit zu tun, dass es interessanteres zu lesen, zu schreiben und zu tun gibt, als die neugier eines couch-potatoes zu befriedigen:
    mahlzeit...

    jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen