1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Suche Entscheidungshilfe bzw. Überblick für Mediationsart bzw. Energiearbeit

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Sheirdan, 23. Januar 2007.

  1. Sheirdan

    Sheirdan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Leute!

    Welche Meditationsart bzw. Energiearbeit könnt ihr mir empfehlen, bzw. gibt es einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten?

    Ich bin derzeit in einer kleinen "Entscheidungskrise", welchen Kurs ich nächstes Semester besuchen soll. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Anregungen geben, die mir bei meiner spirituellen Weiterentwicklung helfen.

    In diesem Semester habe ich Taiji begonnen und Meditation nach Tepperwein. Taiji ist zwar ganz nett, aber ich glaube, dass es von den Aspekten und Erwartungen nicht ganz meinen Vorstellungen entspricht (zu sehr Kampforientiert, Vereinigung von Geist und Körper, Entspannung und Gesundheit sind auch ein Aspekt, aber nicht der Hauptaspekte, sondern eher Vorraussetzung um kämpfen zu können).

    Qigong würde da schon eher in meine Richtung gehen (Vereinigung von Geist und Körper, Energiearbeit, Harmonisierung, etc.)

    Die Meditation nach Tepperwein würde ich gerne weitermachen, aber eine Gruppe für nächstes Semester wird nicht mehr zustande kommen (leider).

    Reiki (2. Grad) praktiziere ich ganz gerne und es tut mir gut, aber der körperliche Aspekt ist hier nicht so ganz gut vertreten.

    Daher wollte ich wissen, welche Möglichkeiten es so gibt, die mich auf meinen spirituellen Weg weiterbringen (wie es die Rückführung, Kinesologie schon getan haben), Körper und Geist vereinen, mit Energiearbeit zu tun hat und das wahre Selbst hervorholen.

    Wie waren da bisher eure Wege, wo (in Wien) habt ihr Kurse genommen, welche Erfahrungen habt ihr gemacht, etc.

    Bin schon auf eure Antworten gespannt.

    LG
    Georg!
     
  2. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Was sind denn so deine Vorlieben? Wo findest du denn am besten in dich hinein - bist du lieber aktiv oder gehst du lieber in die Stille? Wenn du da ein bissl mehr erzählst, da gibts dann mehr Ansatzpunkte für die anderen...
     
  3. Sheirdan

    Sheirdan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Wien
    Hallo Kinnarih,

    Ich gehe lieber in die Stille, wie zB bei der Meditation nach Tepperwein.

    Weiß aber auch, dass ich was für meinen Körper tun sollte, daher wählte ich Taji.

    Habe auch kein Problem, zwei Kurse zu besuchen, obwohl mir einer lieber wäre, der beides vereint.

    Eine Kombi aus beiden wäre ideal, zb vorher halbe stunde auflockern, dann halbe stunden meditieren. So ungefähr...

    Hoffe, das hilft etwas mehr.

    LG
    Georg!
     
  4. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    Hi Georg,

    meine Methode ist da gedankenverloren mit einem Grashalm im Mund durch Felder zu spazieren ...

    Das wolltest Du jetzt zwar nicht lesen, ist aber mein Weg und die Antwort war hoffentlich spannend :D

    Was ich Dir noch empfehlen kann, speziell wenn Du in einer Entscheidungs-'Krise' bist, ist Fasten.

    Viel Erfolg
    Yggdrasil
     
  5. Sheirdan

    Sheirdan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Wien
    Hi Yggdrasil,

    und die billigste :lachen:
     
  6. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    Werbung:
    *grins* - das wollte ich nicht extra erwähnen, dann kommt man immer so in den Bredouille, daß nur gut ist was kostet ... :clown: , eine leidige Diskussion
     
  7. Sheirdan

    Sheirdan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Wien
    Wichtig für mich wäre auch eine Meditationsart, die mich in meiner Entwicklung fördert.

    Klingt jetzt sehr allgemein, aber beispielsweise werden mir durch die bisherige Arbeit an mir selbst viele Dinge bewußt die bisher automatisch abgelaufen sind.

    Auch ist für mich der mentale, energetische Aspekt wichtig, durch den ich mich selbst beeinflussen kann (suggestionen). Nicht possetives Denken, dass Tatsachen verschöner will (mir geht es gut, mir geht es gut: und dabei stimmt das nicht), sondern was zu einem passt, was stimmig ist.

    Oder ich würde gerne Intuitiv entscheiden können, was mir bisher schwer fällt (siehe diesen Thread), da ich noch kopflastig bin und ich ne Krise bekomme, wenn ich Situationen nicht mehr nur mit dem Verstand fassen kann. (habe bisher dinge nur mit dem verstand entschieden)

    Ist jetzt ein wenig philosophisch geworden, aber das was ich suche, soll mich in meiner aktuellen Entwicklung weiterbringen.
     
  8. Sheirdan

    Sheirdan Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Wien
    kost eh was: den bezinpreis ins grüne *ggg*
     
  9. Yggdrasil

    Yggdrasil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2006
    Beiträge:
    406
    kurze Antwort, muss in die Heia ... ; morgen gibt es hier bestimmt auch noch mehr spannende Meinungen.

    Intuition arbeite ich selber wieder daran, dazu muss man ausgeglichen sein. Ich empfehle wirklich Fasten, das mit dem Grashalm wird nicht funktionieren wenn Du so kopflastig bist (Stichwort "gedankenverloren"). Bitte dann aber nur bewusst und mit Urlaub - meine Empfehlung.

    Kurse könnten Dich ablenken; wenn Du im Moment nicht so Recht weißt, welchen Du nehmen sollst ist das vielleicht Deine Intuition und die Fasten-Idee nicht verkehrt. Nach dieser Zeit wirst Du wahrscheinlich besser wissen, was zu Dir in Deiner jetzigen Lage paßt. Wenn Du "richtig" fastest, mußt Du Dich auch körperlich betätigen, damit hast Du auch diesen Ausgleich. Ich mache es so alle 1 - 1 1/2 Jahre fuer jeweils ca. 11 Tage; mehr Urlaubszeit habe ich dafür leider nicht zur Verfügung und neben der Arbeit zu fasten ist irgendwie zu schade. Religiös bedingt ist das übrigends bei mir nicht, ich merke einfach, daß es mir gut tut und alles in Einklang bringt. Trotzdem erwähnen alle Religionen eine Fastenzeit, wahrscheinlich mit gutem Grund.

    Gute Nacht
    Yggdrasil
     
  10. soleika1965

    soleika1965 Guest

    Werbung:
    Hallo Sheirdan

    Eine Meditationstechnik die aktive und stille Anteile in sich vereint ist die Dynamische Meditation von Osho siehe hier
    http://www.osho.com/main.cfm?Area=M...veMeditation&Sub2Menu=Dynamic&Language=German

    Ich habe sie nur kurze Zeit praktiziert und das ist schon über 5 Jahre her, kann deshalb über Erfahrungen nicht berichten.


    Eine stille Meditationsmethode

    Mein Meditationslehrer führt die Meditation nach Eckart Tolle durch, auf der CD " Torwege zum Jetzt" sind die 3 Techniken zur Erlangung des Gegenwartsbewusstseins beschrieben. Es sind dies 1. Wahrnehmen des inneren Körpers 2. Tor der Stille 3. Tor der Annahme hier der Link zur Webseite
    http://www.eckharttolle.de/.
    Hat mir etwas geholfen den Gedankenlärm zu einzudämmen.
    Man braucht sich nur eine CD bzw. ein Buch anzuschaffen, denn er erzählt immer wieder dasselbe, es gibt überall Meditationsgruppen.

    Das wirkungsvollste, was ich in meiner esoterischen Laufbahn seit rund 15 Jahren gemacht habe ist ein Kurs der 1'400 Euro kostete, aber meiner Meinung das Geld wert war. Es nennt sich "Der Weg ins Licht" nach Frank Eickermann (Agni). Link dazu
    http://www.chateau-amritabha.de/docs/show.php?view=start
    Es überwiegt die Arbeit mit den Chakras, es werden dazu Techniken vermittelt wie z.B. um innere Ruhe zu erlangen verbindet man den Solarplexus über einen Schlauch mit der Sonne. Die Techniken wendet man dann zuhause an, auch hier ohne Fleiss keine Resultate. Desweiteren gibt es im Kurs Wahrnehmungsübungen, Trancereisen usw.

    Ich habe Dir nun einen Überblick über meine Techniken gegeben, auf keinen Fall soll Dich das Angebot verwirren, hier ist ganz wichtig zu schauen, was Dich anspricht, das stellt sich meist schon beim Lesen heraus, spätestens wenn Du Dich auf die HP's gehst wird es klar, was Dich interessiert und was weniger oder gar nicht.

    Liebe Grüsse

    Soleika
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen